E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Die wichtigsten Fragen zum Coronavirus (COVID-19)
Wir sind auch in Zeiten von Corona für Sie da!
Jetzt informieren

Erbrecht Ratgeber

Erbrecht-Themen

Gesetzliche Erbfolge

  • Wenn der Erblasser keine testamentarische Verfügung hinterlässt, tritt die gesetzliche Erbfolge nach §§ 1924 ff. BGB ein.  
  • Es gilt ein Ordnungsprinzip nach Verwandtschaftsgraden: Kinder und Enkelkinder zählen zur ersten Ordnung, die zweite Ordnung bilden die Eltern und ihre Nachkommen, die dritte Ordnung die Großeltern und ihre Abkömmlinge.  
  • Ein Erbe der kleineren Ordnung schließt die entfernteren Verwandten aus. Wenn ein Erbe bereits verstorben ist, treten dessen Kinder an seine Stelle (Repräsentationsprinzip).
  • Daneben haben auch Ehegatten und eingetragene Lebenspartner ein gesetzliches Erbrecht von mindestens einem Viertel neben Kindern und mindestens der Hälfte neben Erben der zweiten Ordnung.

Pflichtteil

  • Der Pflichtteil sichert eine Mindestbeteiligung am Nachlass.
  • Pflichtteilsberechtigt ist der gesetzliche Erbe, der durch Testament oder Erbvertrag von der Erbfolge ausgeschlossen wurde.
  • Pflichtteilsberechtigt sind Abkömmlinge, Elternteile und Ehe- sowie eingetragene Lebenspartner.
  • Eltern sind nur pflichtteilsberechtigt, wenn der Erblasser keine Abkömmlinge hatte.
  • Der Pflichtteil beträgt die Hälfte des gesetzlichen Erbteils.
  • Der Entzug des Pflichtteils ist nur möglich, wenn sich der Erbe schwerwiegenden Verfehlungen schuldig gemacht hat.

Schenkung

  • Der Schenkende kann kontrollieren, wie die Übertragung erfolgt, ohne dass fremde Anwälte Vermutungen über seine Absichten anstellen.
  • Schenkungen führen deutlich seltener zu erbitterteRechtsstreitigkeiten als Erbschaften.
  • Die Schenkung kann an Gegenleistungen wie ein Wohnrecht geknüpft werden
  • Sie kann als sogenannte mittelbare Schenkung mit der Auflage versehen werden, dass mit dem Geld etwa das Grundstück der Eltern gekauft werden muss.
  • Zeitlich gestaffelte Schenkungen zu Lebzeiten können Steuern vermeiden, die beim Vererben anfallen würden.

Antworten zum Thema Erbrecht

Antworten 1-10 von 206
Rechtsanwalt Bernhard Schulte
beantwortet von Rechtsanwalt Bernhard Schulte
Anfrage: Ich besitze mit meiner Frau zu gleichen Teilen eine gemeinsam bewohnte Immobilie. Nach meinem Tod soll meine Frau zunächst uneingeschränkte Alleinerbin werden. Wir sind kinderlos und haben jeweils einen Bruder bzw...
» weiterlesen
Rechtsanwältin Silvana Grass
beantwortet von Rechtsanwältin Silvana Grass
Sehr geehrte Frau Grass, ich habe eine Frage zu einer bevorstehenden Erbschaft. Ich bin der jüngste von 3 Söhnen. (1965 geboren) Der mittlere Sohn (1963 geboren) lebt seit 30 Jahren in Australien...
» weiterlesen
Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
beantwortet von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ausgangspunkt: Es existiert ein gemeinsames Testament der Eheleute. Sie haben sich einander wechselseitig zu Alleinerben eingesetzt, der Erstversterbende von ihnen den Überlebenden...
» weiterlesen
Rechtsanwalt Roger Neumann
beantwortet von Rechtsanwalt Roger Neumann
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Neumann, gerne möchte ich mich wieder vertrauensvoll an Sie wenden, um eine aktuelle Sachlage bezüglich einer Erbsache durch Ihr Wissen untermauern zu lassen...
» weiterlesen
Rechtsanwalt Roger Neumann
beantwortet von Rechtsanwalt Roger Neumann
Sehr geehrter Herr Neumann, meine 3 Geschwister und ich haben eine Frage zum Thema Ausgleichspflicht bei dem gemeinschaftlichen Testament unserer Großeltern (Großvater verstorben 2011, Großmutter verstorben 2019)...
» weiterlesen
Rechtsanwalt Bernhard Schulte
beantwortet von Rechtsanwalt Bernhard Schulte
Sehr geehrter Herr Schulte, folgender Sachverhalt: Mein Vater ist bereits verstorben, nun auch meine Mutter und ich werde folgendes Erben: - Anteil an einer vermieteten Immobilie, Wert von Anteil: 610...
» weiterlesen
Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
beantwortet von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Mein Onkel (80 Jahre) regelt seinen Nachlass. Er ist Witwer, es existieren keine leiblichen oder adoptierten Kinder, die Eltern sind selbstredend verstorben. Testamentarisch möchte er verfügen, dass sein Erbe auf die Nachkommen seiner Brüder aufgeteilt wird...
» weiterlesen
Rechtsanwalt Bernhard Schulte
beantwortet von Rechtsanwalt Bernhard Schulte
Sehr geehrte Herr Schulte, Ich würde gerne wissen, unter welchen Umständen ich nichts aus dem Nachlass meiner Großeltern erhalten würde? Mit freundlichen Grüßen...
» weiterlesen
Rechtsanwältin, Schlichterin Brigitte Draudt
beantwortet von Rechtsanwältin, Schlichterin Brigitte Draudt
Rechtliche Fragen bei Sterbefall des Bruders bzw. Onkels Sehr geehrte Damen und Herren, mein Vater und ich wurden von der Stadt (in Bayern) Friedhofsverwaltung Abteilung Ordnungsrecht am 08...
» weiterlesen
Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
beantwortet von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Hallo, meine Mutter ist Ende Dezember verstorben. Sie hat 2 Kinder/ 2 Erben. In 2006 hat sie eine Immobilie meinem Bruder geschenkt; auf die Immobilie hatte sie bis zum Verkauf ein Nießbrauchsrecht...
» weiterlesen

Sie haben eine Frage zum Thema Erbrecht? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

» Hier finden Sie alle Experten zu diesem Thema

Fachartikel zum Thema Erbrecht

Fachartikel 1-5 von 5
Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Rechtsanwalt Daniel Hesterberg

Sie haben eine Frage zum Thema Erbrecht? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

» Hier finden Sie alle Experten zu diesem Thema