E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
Sicherer Server
Mehr Infos
Fragen? 0761 21 609 789-0
In Kooperation mit
Immowelt
Mietvertrag prüfen lassen
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 7.124 Kundenbewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten!

» Mehr dazu hier
Zahlungsarten
Zahlungsarten: SOFORT Überweisung, PayPal, VISA, MasterCard
Fragen?
Rufen Sie uns an!
Mo - Fr 9:00 bis 18:00 Uhr:
0761 21 609 789-0

Oder schicken Sie uns eine E-Mail an
kundenservice@yourxpert.de

» Kundenservice / Häufige Fragen
Nur 84 €

Mietvertrag prüfen lassen

Mietvertrag prüfen lassen

Viele Mietverträge enthalten Fallstricke, die für einen Laien nur sehr schwer zu erkennen sind.

Egal, ob Mieter oder Vermieter, um eine böse Überraschung zu vermeiden, empfiehlt es sich, den Vertrag vorab von einem spezialisierten Rechtsanwalt für Mietrecht prüfen zu lassen.


  • Sofort
    Antwort des Anwalts innerhalb von 24h garantiert! In dringenden Fällen: Beantwortung auch innerhalb 12h oder 4h möglich!
  • Umfangreich
    Ein qualifizierter Anwalt prüft Ihren Mietvertrag auf fehlende oder unvorteilhafte Klauseln und liefert Ihnen, falls notwendig, verbesserte Formulierungen und Änderungsvorschläge!
  • Rechtssicher
    Ihre Mietvertragsprüfung wird von zertifizierten Rechtsanwälten des ZDF-WISO Testsiegers yourXpert rechtssicher geprüft.
  • Preisgünstig
    Die Prüfung des Mietvertrags zum Festpreis durch yourXpert ist deutlich günstiger als bei einem Anwalt vor Ort. Keine versteckten Kosten, Abos oder Mitgliedsbeiträge.
  • Datensicherheit
    Wir nehmen Datensicherheit ernst! Alle Informationen werden mit SSL (Secure Socket Layer) geschützt und wir geben Ihre persönlichen Daten NICHT an Dritte weiter!
  • Kostenlose Rückfragen
    Bei Unklarheiten steht Ihnen unsere kostenlose Rückfrage-Möglichkeit zur Verfügung!
  • Zufriedenheitsgarantie
    Ihr Auftrag wurde nicht fachkompetent bearbeitet? Für diesen Fall bieten wir Ihnen einmalig die Zufriedenheitsgarantie! Anruf oder E-Mail genügt und Sie erhalten Ihr Geld zurück.

Leistungsumfang

Im Festpreis enthaltene Leistungen
Formelle und inhaltliche Prüfung Ihres Mietvertrags sowie rechtliche Durchsicht aller damit in Verbindung stehenden Dokumente.
Untersuchung hinsichtlich möglicher Fallstricke, fehlender oder unvorteilhafter Klauseln.
Identifizieren rechtlich zweifelhafter oder verbesserungswürdiger Passagen.
Vorschläge für bessere und rechtlich sichere Formulierungen/Änderungen im Vertrag.
Rechtssichere Einschätzung Ihrer Vertragsdokumente, mithilfe derer Sie notwendige Änderungen bei Ihrem Vertragspartner einfordern können.
Zwei kostenlose Rückfragen bei eventuellen Unklarheiten inklusive.

So einfach funktioniert's: Mietvertrag prüfen

1. Benötigte Dokumente hochladen

  • Mietvertrag

2. Optional: Zusatzinfos angeben

  • Situation schildern

  • Zusätzliche Informationen und Fragen formulieren

3. Kontaktdaten angeben

  • E-Mail-Adresse zur Beantwortung Ihrer Anfrage angeben.

4. Zahlungsmodalität auswählen

  • Paypal, Sofortüberweisung, Kreditkarte (VISA, Mastercard), Vorkasse

5. Prüfung der Dokumente durch einen yourXpert-Anwalt

  • Bearbeitungszeit: 24h, auf Wunsch auch innerhalb von 4h oder 12h möglich.

6. Rückfragen inklusive

  • Gerne beantwortet Ihnen Ihr Anwalt bis zu zwei schriftliche Rückfragen.

Mietvertrag prüfen lassen für 84,00 €

zzgl. 2,00 € Einstellgebühr, inkl. MwSt.

Ratgeber Mietvertrag

(Lesezeit ca. 4 min.)

Endlich hat man nach langer Suche die Traum-Mietwohnung gefunden. Jetzt heißt es nur noch, den Mietvertrag unterschreiben und dann kann man endlich einziehen. So oder so ähnlich geht es in Deutschland jährlich ca. 3 Millionen Mietern. Doch nicht selten führt das schnelle Unterschreiben des ausgehändigten Mietvertrages zu einem bösen Erwachen. Häufig finden sich in den Verträgen Passagen wieder, die zum Nachteil des Mieters ausgelegt sind.

Auf der anderen Seite ist es ebenso als Vermieter ratsam, den Mietvertrag prüfen zu lassen, denn ein fehlerhaft ausgestellter kann nachteilige Auswirkungen auf das Mietverhältnis haben. Für Laien sind enthaltene Fallstricke ebenso häufig nicht erkennbar. Gerade im Hinblick auf die mangelnde Widerrufsmöglichkeit ist es wichtig, einen Mietvertrag vorher rechtlich prüfen zu lassen. Denn grundsätzlich besteht bei Mietverträgen kein Widerrufsrecht. Mit diesem Ratgeber erhalten Sie einen Überblick über die gröbsten Fallstricke und Irrtümer bei Mietverträgen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Vor Unterzeichnung des Mietvertrags sollte entschieden werden, wer bei mehreren Mietern einen Mietvertrag unterzeichnet.

  • Die Betriebskosten sollten möglichst nicht als Pauschale gezahlt werden, sondern als monatliche Vorauszahlung.

  • In der Regel beträgt die Kündigungsfrist eines unbefristeten Mietvertrags drei Monate für den Mieter.

  • Bei Mietverträgen gilt kein Widerrufsrecht.

Inhalt:

  1. Vertragsparteien
  2. Wohnungsgröße & Wohngegenstand
  3. Betriebskosten
  4. Kaution
  5. Staffelmiete
  6. Tiere in der Wohnung
  7. Modernisierungsmaßnahmen
  8. Schönheitsreparaturklausel
  9. Kündigungsverzicht / Kündigungsausschluss / Kündigungsfrist
  10. Widerrufsrecht

1. Vertragsparteien

Gibt es mehrere Mieter, sollte sich im Voraus gut überlegt werden, ob alle oder nur einer den Mietvertrag unterschreiben. In beiden Fällen gibt es Vor- und Nachteile: Unterschreibt nur einer, ist dieser der alleinige Ansprechpartner für den Vermieter, allerdings haftet er auch alleine für die gesamte Miete. Unterschreiben alle, haften alle gleich, allerdings können auch nur alle gemeinsam kündigen.

Es sollte allerdings auch für eine Mehrheit an Vermietern wohl überlegt sein, ob alle unterschreiben.

2. Wohnungsgröße & Wohngegenstand

Problemträchtig ist die rein mündliche Mitteilung über die Wohnungsgröße. Ist die Wohnung tatsächlich kleiner, kann kein Mangel geltend gemacht werden – ist dem Mieter die exakte Größe wichtig, sollte er darauf achten, dass sie rechtssicher im Mietvertrag steht. Sollte die Größe dann stark abweichen, kann unter Umständen die Miete gemindert werden.

Zudem sollte im Vertrag festgehalten werden, in welchem Zustand der Mietgegenstand dem Mieter überlassen wird – ist er unmöbliert, teilmöbliert oder komplett möbliert.

3. Betriebskosten

Grundsätzlich muss der Mieter die Betriebskosten zahlen. Meist geschieht dies per monatlicher Vorauszahlung. Waren die tatsächlichen Kosten dann niedriger, erfolgt eine Rückzahlung der zu viel gezahlten Betriebskosten durch den Vermieter. Es sollte insofern darauf geachtet werden, dass eine Zahlung der Betriebskosten nicht als Pauschale geschieht. Dann nämlich besteht die Gefahr einer Kostenfalle – einer Rückerstattung oder Abrechnung bedarf es in dem Fall nicht.

4. Kaution

Die Kaution muss vertraglich vereinbart sein und darf bei Wohnraummietverhältnissen maximal die dreimalige Höhe der Monatsmiete betragen. Außerdem ist der Mieter berechtigt, sie in drei Raten zu erbringen. Letztlich ist der Vermieter verpflichtet, das Geld zu einem Zinssatz, der für eine dreimonatige Kündigungsfrist üblich ist, bei einem Kreditinstitut anzulegen.

Als weitere Absicherung kann der Vermieter auch eine Bürgschaft vom Mieter verlangen, um sich vor einem Zahlungsausfall zu schützen.

5. Staffelmiete

Grundsätzlich sind Staffelmieten gesetzlich erlaubt, solange die damit verbundene automatische Erhöhung nur einmal pro Jahr stattfindet. Trotzdem sind diese mit Vorsicht zu betrachten: Durch die jährliche Mieterhöhung gerät man schnell in finanzielle Schwierigkeiten. Jedoch können Staffelmieten auch positiv sein, wenn diese unterhalb den ortsüblich vergleichbaren Mietpreisen liegen.

6. Tiere in der Wohnung

Kleintiere wie Wellensittiche oder Fische dürfen immer in der Wohnung gehalten werden. Sollten Sie jedoch eine Katze oder einen Hund besitzen, achten Sie unbedingt darauf, dass im Mietvertrag die Tierhaltung ausdrücklich erlaubt ist.

7. Modernisierungsmaßnahmen

Sie wollen Ihre Mietwohnung modernisieren? Als Mieter haben Sie beim Auszug kein Recht auf Kostenerstattung der Verbesserungen. Achten Sie vor einer Modernisierung darauf, dass Sie zum Mietvertrag eine zusätzliche Modernisierungsvereinbarung mit Ihrem Vermieter abschließen. Im Streitfall könnte der Vermieter sonst sogar fordern, dass der ursprüngliche Zustand der Wohnung vom Mieter wieder hergestellt werden muss.

8. Schönheitsreparaturklausel

Viele der Klauseln zu Schönheitsreparaturen in Mietverträgen sind rechtlich unwirksam. Sollte die Schönheitsreparaturklausel in Ihrem Mietvertrag unwirksam sein, müssen Sie z.B. die Renovierung bzw. Reparatur beim Auszug nicht durchführen. Sollten Sie die Wohnung bereits renoviert haben, können Sie bis 6 Monate nach Auszug bei einer unwirksamen Schönheitsreparaturklausel die Kosten für die Renovierung vom Vermieter zurückfordern.

9. Kündigungsverzicht / Kündigungsausschluss / Kündigungsfrist

Seien Sie besonders achtsam, falls in Ihrem Mietvertrag von einem Kündigungsverzicht oder einem Kündigungsausschluss die Rede ist. Sie können dann nicht immer mit einer Frist von drei Monaten kündigen. Solche Vertragspassagen können vielmehr regeln, dass bis zu einer Dauer von vier Jahren eine Kündigung nicht möglich ist.

Bei unbefristeten Mietverträgen herrscht jedoch die allgemein gültige Kündigungsfrist von drei Monaten für Mieter. Für den Vermieter hingegen gelten andere Kündigungsfristen. Bis zu einer Wohnzeit von fünf Jahren gilt auch für ihn eine Kündigungsfrist von drei Monaten, danach erhöht sich diese um sechs Monate. Die Kündigungsfrist kann sich je nach Mietdauer auch noch weiter erhöhen. Bei befristeten Mietverträgen läuft das Mietverhältnis in der Regel aus und muss zur Beendigung nicht extra gekündigt werden.

10. Widerrufsrecht

Bei Mietverträgen gibt es keine Widerrufsregelung. Dies bedeutet, dass der Mietvertrag ab Unterzeichnung wirksam wird, ohne dass die Unterschrift beispielsweise bis 14 Tage, wie es häufig bei Kaufverträgen der Fall ist, nach Unterzeichnung widerrufen werden kann.

Mietvertrag prüfen lassen

Viele Mietverträge enthalten Fallstricke, die für einen Laien nur sehr schwer zu erkennen sind. Um eine böse Überraschung zu vermeiden empfiehlt es sich, den Vertrag vorab von einem spezialisierten Rechtsanwalt für Mietrecht prüfen zu lassen. So können Sie vor Vertragsabschluss mögliche nachteilige Vertragspassagen ausfindig machen und diese zu Ihren Gunsten anpassen lassen. Gehen Sie auf Nummer sicher und lassen Sie noch heute Ihren Mietvertrag ganz einfach online prüfen!

Mietvertrag prüfen lassen für 84,00 €

zzgl. 2,00 € Einstellgebühr, inkl. MwSt.

Bereits beantwortete Fragen Bereich Datum Bewertung Einsatz
Mietvertrag prüfen Vertragsrecht 18.08.2017
109 €
Immobilienkaufvertrag prüfen Immobilienrecht 16.08.2017
149 €
Immobilienkaufvertrag prüfen Immobilienrecht 16.08.2017
149 €
Immobilienkaufvertrag prüfen Immobilienrecht 15.08.2017
149 €
Arbeitszeugnis prüfen lassen - Pro Zivilrecht 15.08.2017
39 €
Immobilienkaufvertrag prüfen Immobilienrecht 14.08.2017
149 €
Arbeitsvertrag prüfen Vertragsrecht 14.08.2017
99 €
Kaufvertrag prüfen Vertragsrecht 14.08.2017
89 €
Kaufvertrag prüfen Immobilienrecht 13.08.2017
89 €
Arbeitszeugnis prüfen lassen - Pro Arbeitsrecht 13.08.2017
39 €
4,9 von 5 Sterne auf der Grundlage von 2028 Bewertungen Mehr...

Häufige Fragen

Weshalb macht es Sinn meinen Mietvertrag prüfen zu lassen?

Viele Mietverträge enthalten für den Mieter nachteilige Vertragsklauseln. Diese Fallstricke sind für den Laien nur sehr schwer erkennbar, führen aber häufig zu einem bösen Erwachen. Aus diesem Grund sollten Sie Ihren Mietvertrag vor der Vertragsunterzeichnung von einem spezialisierten Rechtsanwalt fachlich überprüfen lassen. Nur so lassen sich böse Überraschungen vermeiden.

Ist die Prüfung des Mietvertrags auch aus Vermietersicht sinnvoll?

Auf jeden Fall! Auch aus der Perspektive des Vermieters kann ein unvollständiger oder fehlerhafter Mietvertrag Nachteile haben und den Vermieter in eine prekäre Situation bringen. Um ein sorgenfreies und sicheres Mietverhältnis zu gewährleisten, empfehlen wir Ihnen daher, Ihren Mietvertrag von einem Experten von yourXpert prüfen zu lassen.

Durch wen wird die Überprüfung meines Mitvertrags vorgenommen?

Ihr Mietvertrags-Check wird von zertifizierten Rechtsanwälten des ZDF-WISO Testsiegers yourXpert vorgenommen. Alle Anwaltsprofile und deren Qualifikationen können Sie hier einsehen.

Welche Leistungen enthält die Vertragsprüfung?

Ihr Mietvertrag wird von einem spezialisierten Rechtsanwalt formell und inhaltlich überprüft. Besonderes Augenmerk liegt hierbei auf dem Erkennen möglicher Fallstricke oder unvorteilhafter Klauseln, welche sich für Sie als Mieter nachteilig erweisen könnten. Rechtswidrige, rechtlich zweifelhafte oder für Sie aus Mietersicht verbesserungswürdige Vertragspassagen werden identifiziert und neue verbesserte Formulierungen oder Änderungen werden vorgeschlagen. Mit Hilfe des yourXpert-Vertragschecks können Sie dann die notwendigen Korrekturen des Vertrages bei Ihrem Vermieter einfordern.

Welche Unterlagen werden zur Prüfung benötigt und wie kann ich sie fübermittel?

Für die Prüfung wird der Ihnen vorliegende Mietvertrag benötigt. Die Übermittlung der Unterlagen funktioniert absolut sicher (SSL-verschlüsselt) und völlig unkompliziert über die Upload-Funktion. Hier können Sie Ihre Unterlagen ganz einfach hochladen, sodass diese dann direkt von Ihrem Anwalt eingesehen werden können

Was kostet die Mietvertragsprüfung?

Die Prüfung Ihres Mietvertrages innerhalb 24h kostet 84 € zzgl. 2,00 € Einstellgebühr, inkl. MwSt. In dringenden Fällen ist auch eine Beantwortung innerhalb 12h oder 4h möglich!

In manchen Fällen überschreitet eine Anfrage, z.B. aufgrund ihres Umfangs, den Wert des hier angegebenen Festpreises. Dann ist es dem Experten vorbehalten, Ihnen einen neuen Preis vorzuschlagen. Selbstverständlich liegt die Entscheidung, ob Sie das neue Angebot annehmen möchten, bei Ihnen.

Wann kann ich mit einem Prüfbericht rechnen?

Garantiertes Prüfergebnis innerhalb 24h, in dringenden Fällen ist auch eine Beantwortung innerhalb 12h oder 4h möglich!

Wer kann meinen Prüfauftrag lesen? Wird meine Anfrage öffentlich sichtbar sein?

Lediglich Sie und Ihr Anwalt können Ihre Anfrage lesen. Aus datenschutzrechtlichen Gründen ist Ihre Anfrage zu keiner Zeit öffentlich einsehbar.

Welche Zahlungsmöglichkeiten habe ich?

Auf yourXpert stehen Ihnen alle relevanten Zahlungsweisen zur Verfügung, u.a.:

  • Paypal
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte (VISA, MasterCard)
  • Vorkasse

Übernimmt meine Rechtsschutzversicherung die Kosten für meine Beratung?

Welche Leistungen von Ihrer Versicherung abgedeckt werden, entnehmen Sie am besten Ihrer Police oder erfragen sie bei Ihrer Versicherung. Hier finden Sie weitere Informationen zur Kostenübernahme durch Ihre Versicherung.

Mietvertrag prüfen lassen für 84,00 €

zzgl. 2,00 € Einstellgebühr, inkl. MwSt.

Bildnachweis: © fotolia.com – Tijana