E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
Sicherer Server
Mehr Infos
Fragen? 0761 21 609 789-0
AGB erstellen lassen
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 7.487 Kundenbewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten!

» Mehr dazu hier
Zahlungsarten
Zahlungsarten: Sofort, PayPal, VISA, MasterCard, Vorkasse
Ihr AGB-Siegel
AGB Siegel
Fragen?
Rufen Sie uns an!
Mo - Fr 9:00 bis 18:00 Uhr:
0761 21 609 789-0

Oder schicken Sie uns eine E-Mail an
kundenservice@yourxpert.de

» Kundenservice / Häufige Fragen
Ab 163 €

AGB erstellen lassen

AGB erstellen lassen

„Jeder Onlineshop erhielt in 2011 im Durchschnitt ca. 1,6 Abmahnungen. Häufige Ursachen hierfür sind nicht rechtssichere oder fehlende AGB." (Trusted Shops Studie 2011)

Allgemeine Geschäftsbedingen sind nicht nur bei Onlineshops eine häufige Gefahrenstelle für Abmahnungen. Gehen Sie daher auf Nummer sicher und lassen Sie Ihre AGB von einem Anwalt erstellen, rechts- und abmahnsicher!

  • Sofort

    Ein Rechtsanwalt führt die Erstellung der AGB für Sie durch und Sie erhalten bereits innerhalb fünf Tagen die fertig erstellten AGB!

  • Rechts- und abmahnsicher

    Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden von zertifizierten Rechtsanwälten des ZDF-WISO Testsiegers yourXpert abmahnsicher und rechtssicher individuell für Sie erstellt.

  • Preisgünstig

    Die AGB-Erstellung durch yourXpert ist deutlich günstiger als bei einem Anwalt vor Ort. Keine versteckten Kosten, Abos oder Mitgliedsbeiträge.

  • Datensicherheit

    Wir nehmen Datensicherheit ernst! Alle Informationen werden beim Upload mit SSL (Secure Socket Layer) geschützt und wir geben Ihre persönlichen Daten NICHT an Dritte weiter!

  • Kostenlose Rückfragen

    Bei Unklarheiten steht Ihnen unsere kostenlose Rückfrage-Möglichkeit telefonisch oder schriftlich zur Verfügung!

So einfach funktioniert's: AGB erstellen lassen

1. Auftrag einstellen

  • Online Auftrag auf yourXpert einstellen

  • Geschäftsmodell beschreiben

2. Kontaktdaten angeben

  • E-Mail-Adresse zur Beantwortung Ihrer Anfrage angeben.

  • Kontaktaufnahme mit Ihnen durch den Experten.

3. Zahlungsmodalität auswählen

  • Paypal, Sofortüberweisung, Kreditkarte (VISA, Mastercard), Vorkasse

4. Erstellung der AGB durch einen yourXpert-Anwalt

  • Bearbeitungszeit: 5 Tage.

5. Rückfragen inklusive

  • Gerne beantwortet Ihnen Ihr Anwalt bis zu zwei schriftliche Rückfragen.

Leistungsübersicht AGB AGB AGB + Rechtstexte
(Impressum, Widerrufsbelehrung, Datenschutzerklärung)
Kontaktaufnahme durch den Experten, telefonisch oder per E-Mail, zur Vorbesprechung Ihrer AGB
Erstellung rechtssicherer AGB
Kostenlose Beantwortung von Nachfragen nach der Erstellung der AGB
Ggf. erforderliche Anpassungen der AGB bis zu Ihrer vollen Zufriedenheit
Siegel "AGB anwaltlich erstellt" zur Einbindung auf Ihrer Website
Rechtssichere Erstellung des Impressums
Rechtssichere Erstellung der Widerrufs- oder Rücknahmebelehrung
Rechtssichere Erstellung der Datenschutzerklärung



Folgende AGB-Angebotspakete stehen Ihnen zur Verfügung:
Paket A: Warenverkauf an Endverbraucher
(z.B. Online-Shop, ebay-Shop, Amazon-Marketplace, Offline-Warenverkauf etc.)
AGB erstellen
163,00 €
zzgl. MwSt
AGB erstellen inkl. Rechtstexte 235,00 € zzgl. MwSt
Paket B: Warenverkauf an Gewerbetreibende + ggf. Endverbraucher
(z.B. Online- oder Offline-Warenverkauf an Unternehmenskunden)
AGB erstellen
315,00 €
zzgl. MwSt
AGB erstellen inkl. Rechtstexte 399,00 € zzgl. MwSt
Paket C: Dienstleistung für Endverbraucher
(Warenverkauf inbegriffen, z.B. Online-Shop oder Offline-Verkauf, Online-Marktplatz, Vermittlungsplattform, Online-Community, Web-Hosting, Online-Verzeichnis, Nutzung Online-Datenbank, Werkvertrag, sonstige Dienstleistungen)
AGB erstellen
269,00 €
zzgl. MwSt
AGB erstellen inkl. Rechtstexte 335,00 € zzgl. MwSt
Paket D: Dienstleistung für Gewerbetreibende + ggf. Endverbraucher
(Warenverkauf inbegriffen, z.B. Online-Shop oder Offline-Verkauf von Dienstleistungen für Gewerbetreibende, Online-Marktplatz, Vermittlungsplattform, Online-Community, Web-Hosting, Nutzung Online-Datenbank, Werkvertrag, sonstige Dienstleistungen)
AGB erstellen
359,00 €
zzgl. MwSt
AGB erstellen inkl. Rechtstexte 449,00 € zzgl. MwSt
AGB Update-Service Aktuelle und rechtssichere AGB zu jedem Zeitpunkt.
Optional zubuchbar. Ab 11 € / Monat zzgl. MwSt.
» Mehr Infos zum AGB Update-Service
  zzgl. 2,00 € Einstellgebühr,
inkl. MwSt.
zzgl. 2,00 € Einstellgebühr,
inkl. MwSt.

Geschäftsmodell nicht dabei oder Übersetzung nötig?

Sie finden Ihr Geschäftsmodell in den oben stehenden vier Kategorien nicht wieder oder Sie benötigen zusätzlich eine Übersetzung Ihrer AGB z.B. ins Englische? Dann stellen Sie Ihre AGB-Anfrage hier unverbindlich ein und Sie erhalten von unseren Anwälten individuelle Preisangebote:

Angebot unverbindlich einholen

AGB Update-Service

Sie wollen sicherstellen, dass Ihre AGB auch in 12 oder 24 Monaten nach Erstellung aktuell und somit rechtssicher sind? Durch den AGB Update-Service entsprechen Ihre AGB zu jedem Zeitpunkt der aktuellen Rechtslage!

Der Online-Handel (E-Commerce) ist einer der am meisten betroffenen Unternehmenszweige, wenn es um Gesetzesneuerungen und -änderungen geht. Doch auch andere Geschäftsmodelle und Branchen sind von ständig fortschreibender Rechtsprechung und schädigenden Abmahnwellen betroffenen.

Daher ist es heute ein Muss für jeden Unternehmer, seine AGB rechts- und abmahnsicher zu halten.

Gegen ein preisgünstiges Pauschalhonorar haben Sie jetzt die Möglichkeit, den AGB Update-Service zu buchen.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Benachrichtigung über Ihr Geschäftsmodell betreffende Gesetzesänderungen, neue Urteile und aktuelle Abmahnwellen durch Ihren Anwalt
  • Anwaltliche Prüfung hinsichtlich notwendiger Anpassungen
  • Erstellung neuer Muster- und Formulierungsvorschläge
  • Anhaltender Schutz gegen Abmahnungen
  • Laufende Überwachung Ihrer AGB
  • Anwaltliche Haftungsübernahme für alle Update-Leistungen

Buchen Sie noch heute unseren AGB Update-Service. Sorgen Sie dafür, dass Ihre AGB rechtssicher bleiben und Sie nicht von der nächsten Abmahnwelle betroffen sind.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) – Leitfaden

(Lesezeit: ca. 4 Minuten)

Dieser Leitfaden gibt Ihnen einen klaren Einblick in die wesentlichen Bestimmungen und Regelungen des AGB-Rechts.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Durch rechtssichere und abmahnsichere AGB schützen Sie sich und Ihr Unternehmen vor Abmahnungen und Schadenersatzforderungen.
  • Bei der Erstellung von AGB gilt es, diverse Punkte (z.B. Zahlungsmodalitäten) zu beachten und deren genaue Inhalte auf das jeweilige Geschäftsmodell anzupassen (z.B. Dienstleistungen).
  • AGB müssen unmissverständlich und eindeutig formuliert sein und dürfen u.a. aktuelle Gesetze des BGB nicht umgehen.
  • Um die Wirksamkeit der allgemeinen Geschäftsbedingungen sicherzustellen, muss auf Ihrer Website eindeutig auf sie hingewiesen werden.

Inhalt

  1. Gibt es eine gesetzlich vorgeschriebene AGB-Pflicht?
  2. Warum sind AGB notwendig?
  3. Wie sinnvoll sind AGB Muster, AGB Vorlagen oder AGB Generatoren?
  4. Gültigkeit AGB – Wann werden Allgemeine Geschäftsbedingungen wirksam?
  5. AGB-Inhalte
  6. Verträge mit Auslandsbezug
  7. Spezielle Regelung bei Kollision von AGB im B2B-Bereich (Rechtsgeschäft zwischen Unternehmen)
  8. Rechtsfolge bei Verwendung unzulässiger Klauseln

1. Gibt es eine gesetzlich vorgeschriebene AGB-Pflicht?

Aufgrund der geltenden Vertragsfreiheit besteht derzeit bislang keine Pflicht des Unternehmers zur Verwendung von AGB. Unzählige Belehrungs- und Informationspflichten des Unternehmers machen es jedoch ratsam, AGB zu verwenden. Rechtssichere AGB dienen der Absicherung des Unternehmers.

2. Warum sind AGB notwendig?

Neben der genannten Absicherung des Verwenders durch den Ausschluss bzw. Minderung von Haftungsrisiken führen AGB zu einheitlichen Regelungen im Rechtsverkehr. Darüber hinaus beseitigen sie Unklarheiten und dienen der Auslegung unbestimmter Rechtsbegriffe.

3. Wie sinnvoll sind AGB Muster, AGB Vorlagen oder AGB Generatoren?

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit AGB Muster zu verwenden oder kostenlose AGB Generatoren zu nutzen. Bei der Vielzahl an dargebotenen Geschäftsmodellen ist es heute jedoch kaum möglich durch Muster, Vorlagen oder Generatoren rechtssichere allgemeingültige Klauseln zu erhalten, die dem jeweiligen Geschäftsmodell gerecht zu werden. Es droht die Gefahr unzulässiger Klauseln. Da Muster AGB nicht von einem Anwalt auf das jeweilige Unternehmen zugeschnitten wurden, entfällt die Absicherung in Form einer Anwaltshaftung. Dem Unternehmer drohen Abmahnungen, Schadensersatzforderungen etc. Aus diesem Grund sollte nicht am falschen Ende gespart, sondern zur rechtlichen Absicherung des Unternehmens ein Anwalt mit der AGB-Erstellung beauftragt werden.

Auch das Kopieren fremder AGB ist aus Gründen der Urheberrechtsverletzung nicht ratsam. Daher ist von der Verwendung der genannten Methoden dringend abzuraten. Von einer Verwendung von AGB Mustervorlagen wird aus den genannten Gründen dringend abgeraten.

4. Gültigkeit AGB – Wann werden Allgemeine Geschäftsbedingungen wirksam?

Vorsicht: Die Veröffentlichung der AGB, z.B. auf der eigenen Website, ist nicht ausreichend! Um die Wirksamkeit Ihrer AGB für Ihren Onlineshop oder ganz allgemein für Ihre Website sicherzustellen, sollten Sie ausdrücklich auf die AGB verweisen. Auch sollte der Vertragspartner (der Kunde) in zumutbarer Weise über die AGB in Kenntnis gesetzt werden und Ihnen ausdrücklich zugestimmt haben. Werden diese Punkte erfüllt, sind die AGB wirksam und werden in den Vertrag miteinbezogen.

5. AGB-Inhalte

Folgende Punkte sind i.d.R. Bestandteil von Allgemeinen Geschäftsbedingungen:

  • Vertragsabschluss
  • Zahlungsmodalitäten
  • Lieferung
  • Widerruf
  • Mahnwesen
  • Garantien
  • Haftungsausschlüsse

Die genauen Inhalte der AGB sind abhängig vom jeweiligen Geschäftsmodell. Jedoch müssen bei der Erstellung von AGB einige Regeln eingehalten werden. So dürfen ungewöhnliche Klauseln, mit denen der Vertragspartner nicht rechnen konnte, nicht Teil der AGB sein. Auch müssen das Benachteiligungsverbot (eine unangebrachte Benachteiligung entgegen den Geboten von Treu und Glauben) sowie das Umgehungsverbot (Schutzvorschriften des BGB dürfen nicht umgangen werden) eingehalten werden. Darüber hinaus dürfen nach der Unklarheitsregel AGB weder missverständlich noch zweideutig formuliert sein und keine nach dem BGB verbotenen Klauseln enthalten.

6. Verträge mit Auslandsbezug

Sollen AGB gegenüber ausländischen Vertragspartnern wirksam sein, müssen sie in der Verhandlungssprache oder in einer Weltsprache (z.B. Englisch) formuliert werden.

Achtung: Auf die AGB muss in einer für den Vertragspartner verständlichen Sprache hingewiesen werden! Praxisbeispiel: Ihr Unternehmen besitzt russische Vertragspartner, die kein Deutsch sprechen. In diesem Fall müssen die AGB in Englisch formuliert sein und der Hinweis auf die AGB muss in russischer Sprache erfolgen.

7. Spezielle Regelung bei Kollision von AGB im B2B-Bereich (Rechtsgeschäft zwischen Unternehmen)

Kollidieren die AGB der beiden Vertragsparteien, gelten nur die übereinstimmenden Richtlinien. Alle weiteren Klauseln werden durch die allgemeinen gesetzlichen Bestimmungen ersetzt.

8. Rechtsfolge bei Verwendung unzulässiger Klauseln

Verstößt eine AGB-Richtlinie Regelung gegen geltendes Recht, ist sie unzulässig. Der abgeschlossene Vertrag bleibt dennoch wirksam. An Stelle der unzulässigen Klausel greifen die allgemeinen gesetzlichen Bestimmungen. Bei Verwendung unzulässiger Klauseln können drohen Ihnen Konsequenzen wie Abmahnungen, Verstöße gegen das Wettbewerbsgesetz oder Schadensersatzforderungen.

Fazit:

Beugen Sie Abmahnungen und Schadenersatzforderungen durch Dritte vor und lassen Sie auf Ihr Unternehmen angepasste, rechtssichere allgemeine Geschäftsbedingungen noch heute durch einen unserer Anwälte online erstellen. Dabei haben Sie die Möglichkeit, zwischen AGB für Dienstleistungen oder für Warenverkehr zu wählen und die AGB ideal für Sie anpassen zu lassen.

Sichern Sie sich und Ihre AGB ab, denn im Falle einer fehlerhaften Beratung greift die Anwaltshaftung (Haftungsübernahme bei fehlerhaften AGB für die Rechtslage zum Zeitpunkt der Erstellung).

Sorgen Sie durch unseren Update-Service dafür, dass ihre AGB auch in der Zukunft jederzeit der aktuellen Rechtslage entsprechen!

AGB erstellen lassen

zzgl. MwSt.

zzgl. 2,00 € Einstellgebühr, inkl. MwSt.

Bereits beantwortete Fragen Bereich Datum Bewertung Einsatz
Arbeitsvertrag prüfen Vertragsrecht 18.09.2017
84 €
Mietvertrag prüfen Vertragsrecht 17.09.2017
109 €
Arbeitszeugnis prüfen lassen - Pro Arbeitsrecht 17.09.2017
39 €
Bauvertrag prüfen Vertragsrecht 16.09.2017
149 €
Arbeitszeugnis prüfen lassen - Pro Arbeitsrecht 16.09.2017
39 €
Eigenbedarf anmelden inkl. anwaltl. Schreiben Mietrecht 15.09.2017
119 €
Bauvertrag prüfen Vertragsrecht 15.09.2017
149 €
Grundstückskaufvertrag prüfen Immobilienrecht 14.09.2017
149 €
Nebenkostenabrechnung prüfen + Schreiben an Vermieter Mietrecht 14.09.2017
94 €
Arbeitszeugnis prüfen lassen - Pro Arbeitsrecht 13.09.2017
39 €
4,9 von 5 Sterne auf der Grundlage von 2152 Bewertungen Mehr...

Häufige Fragen

Durch wen wird die AGB-Erstellung durchgeführt?

Die Erstellung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird von zertifizierten Rechtsanwälten des ZDF-WISO Testsiegers yourXpert vorgenommen. Sie können alle Anwaltsprofile und deren Qualifikationen hier einsehen.

Welche Leistungen enthält die Erstellung der AGB?

Die AGB-Erstellung enthält folgende Leistungen:

  • Erstellung von rechtssicheren und individuell auf Ihr Unternehmen zugeschnittenen AGB durch einen spezialisierten Anwalt unter Berücksichtigung der gültigen Gesetzeslage.
  • Kostenlose Beantwortung von Nachfragen nach der Erstellung der AGB.
  • Ggf. erforderliche Anpassungen der AGB bis zu Ihrer vollen Zufriedenheit
  • Optional: Erstellung weiterer Rechtstexte wie Impressum, Widerrufs- / Rücknahmebelehrung sowie Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen finden Sie in der oben stehenden AGB-Leistungsübersicht.

Welche Informationen benötigt der Anwalt für die Erstellung der AGB?

Für die Erstellung rechts- und abmahnsicherer AGB werden folgende Informationen benötigt:

  • Beschreibung Ihres Unternehmens (Welche Waren oder Dienstleistungen bieten Sie an und wie planen Sie diese zu vertreiben?)
  • Website-URL (falls vorhanden)
  • Ihre Kontaktdaten, damit Sie Ihr Anwalt für eine Abstimmung offener Punkte eventuell auch telefonisch kontaktieren kann.

Was kostet die Erstellung meiner AGB?

Je nach Art und Umfang kostet die Erstellung der AGB ab 163 € zzgl. gesetzlicher MwSt
zzgl. 2,00 € Einstellgebühr, inkl. MwSt.

Detaillierte Preise der jeweiligen AGB-Angebotspakete finden Sie in oben stehender Übersicht.

Wann kann ich mit der Erstellung rechnen?

Garantierte Erstellung Ihrer AGB (landläufig auch AGBs) innerhalb 5 Tagen!

Wie läuft eine AGB-Erstellung durch yourXpert ab? Wie kann ich einen Anwalt für allgemeine Geschäftsbedingungen über yourXpert beauftragen?

  1. Sie stellen Ihren Auftrag für die Erstellung Ihrer AGB online ein (inkl. Beschreibung Ihres Unternehmens und Angabe Ihrer Kontaktdaten).
  2. Ein passender Rechtsanwalt wird sich i.d.R. mit Ihnen per E-Mail oder Telefon in Verbindung setzen, um letzte Detailfragen bzgl. Ihres Geschäftsmodells zu klären.
  3. Der Rechtsanwalt erstellt binnen 5 Werktagen die auf Ihr Unternehmen zugeschnittenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Sie erhalten diese per E-Mail und/oder in Ihrem yourXpert-Account.
  4. I.d.R. findet eine Nachbesprechung statt und Sie haben die Möglichkeit Rückfragen zu stellen. Der Anwalt führt eventuell erforderliche letzte Anpassungen der AGB durch, bis Sie zu 100 Prozent zufrieden sind und Sie erhalten Hinweise wo genau Sie z.B. auf Ihrer Website die Rechtstexte integrieren müssen, damit diese wirksam werden.

Abmahnung aufgrund fehlerhafter oder falsch erstellter AGB – wer haftet?

Wurden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von einem Rechtsanwalt für Ihr Unternehmen erstellt und Sie erhalten aufgrund fehlerhafter AGB eine Abmahnung, greift die Anwaltshaftung. Der Anwalt bzw. die Versicherung des Rechtsanwaltes haftet demnach für die Falschberatung.

Was ist bei den AGB-Angebotspaketen von yourXpert mit „Rechtstexte“ gemeint?

In der Regel werden neben den reinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zusätzlich folgende Rechtstexte benötigt:

  • Rechtssicheres Impressum
  • Widerrufs- oder Rücknahmebelehrung
  • Datenschutzerklärung

Die AGB-Angebotspakete „AGB + Rechtstexte“ beinhalten neben den AGB ebenfalls alle für Ihr Unternehmen notwendigen oben aufgeführten Rechtstexte.

Was kosten AGB in Englisch bzw. eine Übersetzung? Was tun, wenn mein Unternehmen sich nicht in eines der vier AGB-Angebotspakete einordnen lässt?

Sie finden Ihr Geschäftsmodell in den oben stehenden vier Kategorien nicht wieder?
Sie benötigen zusätzlich eine Übersetzung Ihrer AGB z.B. ins Englische? 
Dann haben Sie die Möglichkeit Ihre AGB-Anfrage unter nachstehendem Link unverbindlich einzustellen. Sie erhalten dann von unseren Anwälten individuelle Preisangebote: Angebot einholen

Sollten Sie sich unsicher sein, ob Sie für Ihr Unternehmen das richtige AGB-Paket gewählt haben, schreiben Sie uns einfach eine kurze E-Mail an info@yourxpert.de oder rufen Sie uns unter 0761 21 609 789-0 an, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Wie heißt es richtig: AGB oder AGBs erstellen?

Bei dem Wort AGB handelt es sich um die Abkürzung des feststehenden Ausdrucks Allgemeine Geschäftsbedingungen, welcher immer im Plural steht. Daher ist die Abkürzung AGBs falsch, wenngleich sie recht häufig verwendet wird.

Wer kann meine Anfrage lesen? Wird meine Anfrage öffentlich sichtbar sein?

Lediglich Sie und Ihr Anwalt können die Dokumente lesen. Aus datenschutzrechtlichen Gründen ist Ihre Anfrage zu keiner Zeit öffentlich einsehbar.

Was ist der AGB-Update-Service?

Mit Hilfe des AGB Update-Service entsprechen Ihre AGB zu jedem Zeitpunkt der aktuellen Rechtslage! Gegen ein preisgünstiges Pauschalhonorar werden Sie von Ihrem Anwalt über aktuelle Gesetzesänderungen, Urteile und Abmahnwellen informiert. Sind Anpassungen Ihrer AGB erforderlich erhalten Sie rechtssichere Muster- und Formulierungsvorschläge. Durch eine laufende Überwachung Ihrer AGB bleiben Sie anhaltend gegen Abmahnungen geschützt. Für alle Leistungen des AGB Update-Service erfolgt eine anwaltliche Haftungsübernahme.

Welche Zahlungsmöglichkeiten habe ich?

Auf yourXpert stehen Ihnen alle relevanten Zahlungsweisen zur Verfügung, u.a.:

  • Paypal
  • Sofort
  • Kreditkarte (VISA, MasterCard)
  • Vorkasse

Wie viel kostet der AGB-Update-Service?

Bei einer Laufzeit von 12 Monaten kostet der AGB-Update-Service 156,00 € zzgl. MwSt (13,00 € / Monat)

Bei einer Laufzeit von 24 Monaten kostet der AGB-Update-Service 264,00 € zzgl. MwSt (11,00 € / Monat)

AGB erstellen lassen

zzgl. MwSt.

zzgl. 2,00 € Einstellgebühr, inkl. MwSt.

Bildnachweis: © fotolia.com – eccolo