E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Die wichtigsten Fragen zum Coronavirus (COVID-19)
Wir sind auch in Zeiten von Corona für Sie da!
Jetzt informieren

Arbeitsrecht Ratgeber

Arbeitsrecht-Themen

Abmahnung Arbeitsrecht

  • Abmahnungen sind in vertraglichen Regelungen und § 314 BGB festgehalten.
  • Eine Abmahnung hat erst mal keine Rechtswirkung, sollte aber dennoch vom Arbeitnehmer ernst genommen werden, da eine Wiederholung des abgemahnten Verhaltens zu einer Kündigung führen kann.
  • Die Abmahnung muss konkrete Angaben bezüglich des Verhaltens des Arbeitnehmers beinhalten (z.B. Konkrete Datums- und Zeitangabe bei Zuspätkommen).
  • Wenn der Sachverhalt der Abmahnung nicht den Tatsachen entspricht, kann der Arbeitnehmer verlangen, dass diese aus der Akte entfernt wird.

Arbeitszeugnis

Zum Arbeitszeugnis:

  • Ein Arbeitszeugnis ist eine wichtige Visitenkarte bei Bewerbungen.
  • Mehr als 87 % aller Zeugnisse enthalten die Note „gut“ oder „sehr gut“.
  • Ein Zeugnis muss der Wahrheit entsprechen.
  • Es muss klar und wohlwollend formuliert sein.
  • Es darf das berufliche Fortkommen nicht unnötig erschweren.
  • Es darf keine versteckten negativen Botschaften enthalten.

Aufhebungsvertrag

  • Der Aufhebungsvertrag beendet im Gegensatz zur Kündigung ein Arbeitsverhältnis in einvernehmlicher Weise.
  • Wirksam wird ein Aufhebungsvertrag nach § 623 BGB nur, wenn er schriftlich geschlossen wurde.
  • Arbeitnehmer gehen das Risiko ein, eine Sperrzeit von der Arbeitsagentur zu bekommen und 12 Wochen kein Arbeitslosengeld zu erhalten. Die Sperrzeit lässt sich nur mit einer bestimmten Vorgehensweise umgehen und der Vertrag muss besondere Kriterien erfüllen.
  • Wesentliche Regelungen eines Aufhebungsvertrages sind der Zeitpunkt der Beendigung des Arbeitsverhältnisses, eine Abfindungsvereinbarung und der Anspruch auf ein gutes Arbeitszeugnis.
  • Die sogenannte Regelabfindung liegt zwischen 0,25 und 1,0 Monatsgehältern pro Beschäftigungsjahr. Die angemessene Höhe muss aber stets im Einzelfall ermittelt und ausgehandelt werden.

Antworten zum Thema Arbeitsrecht

Antworten 1-10 von 481
Rechtsanwalt Klaus Spitz, M.A.
beantwortet von Rechtsanwalt Klaus Spitz, M.A.
Guten Abend Herr Spitz, ich habe folgendes Problem mit meinem Arbeitgeber: Ich wohne in Niedersachsen und arbeite beruflich als Handwerker im Heizung-Sanitärbereich. Ich erhalte seit längerer Zeit verspätete Lohnzahlungen, doch seit dem 15...
» weiterlesen
Rechtsanwalt Karlheinz Roth
beantwortet von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Schönen guten Tag, von meinem Arbeitgeber habe ich eine Erweiterung des Arbeitsvertrages erhalten bzgl. Kurzarbeit erhalten, welche ich unterschreiben soll. Vermutlich ist das (insb...
» weiterlesen
Rechtsanwältin Uta Ordemann
beantwortet von Rechtsanwältin Uta Ordemann
Ich arbeite seit 20 Jahren bei einem Zahnarzt in der Mundhygiene. Es gibt keinen schriftlichen Arbeitsvertrag. Laut mdl. Vereinbarung bekomme ich ein mtl. Grundgehalt. Für alles, was über den dreifachen Grundbetrag hinaus von mir erarbeitet wird, erhalte ich 1/3 Gewinnbeteiligung Frage; Wenn ich ...
» weiterlesen
Rechtsanwältin Uta Ordemann
beantwortet von Rechtsanwältin Uta Ordemann
Hallo, Wir haben einen Mitarbeiter ordentlich zum 30. 04. 2020 gekündigt. Dieser Mitarbeiter ist darauf hin seit dem 23. 03. 2020 nicht mehr am Arbeitsplatz erschienen, und wir haben auch keine Krankmeldung erhalten...
» weiterlesen
Rechtsanwältin Uta Ordemann
beantwortet von Rechtsanwältin Uta Ordemann
Sehr geehrte Frau Ordermann, in meinem Nebenjob hatte ich seit Sept. 2019 keine Einsätze mehr, angeblich wird umstrukturiert / Besitzer verkauft wurde. Arbeiten wollte ich immer und hatte auch immer angefragt aber kein Einsätze mehr bekommen...
» weiterlesen
Rechtsanwältin Uta Ordemann
beantwortet von Rechtsanwältin Uta Ordemann
Sehr geehrte Frau Ordemann, hiermit möchte ich Bezug auf Ihre Rückmeldung zu der Arbeitnehmerin nehmen, welcher noch 10 Arbeitstage für das Arbeitslosengeld fehlen. Wir möchten ihr trotzalldem sehr gerne weiterhelfen...
» weiterlesen
Rechtsanwältin Uta Ordemann
beantwortet von Rechtsanwältin Uta Ordemann
Guten Tag Frau Ordemann, es geht um mein Arbeitszeugnis. Der Kündigungsgrund war folgender: ich war psychisch erkrankt und hatte keinen Krankenschein eingereicht. Der Arbeitgeber hatte sich noch um Kontakt und Aufklärung bemüht...
» weiterlesen
Rechtsanwältin Silvana Grass
beantwortet von Rechtsanwältin Silvana Grass
Sehr geehrte Frau Grass Ich (Arbeitnehmer) möchte meinen Arbeitgeber ordnungsgemäß kündigen. Laut Vertrag muss die Kündigung zum Monatsende eingehen. Ich sitze im Ausland fest und kann die Kündigung weder Unterschreiben (kein Drucker) noch persönlich überreichen (Ausreisesperre)...
» weiterlesen
Rechtsanwalt Simon Bürgler
beantwortet von Rechtsanwalt Simon Bürgler
Sehr geehrter Herr Bürgler, muss der Mindestlohn auch angewendet werden, wenn zwischen Ausbildungsbetrieb und Auszubildendem ein Ausbildungsvertrag zu einem nicht anerkannten Ausbildungsberuf besteht? Falls nein, gibt es hier bezüglich der Durchführung einer Ausbildung (Vollzeit/Teilzeit) entspr...
» weiterlesen
Rechtsanwältin Uta Ordemann
beantwortet von Rechtsanwältin Uta Ordemann
Guten Tag Frau Ordemann, aufgrund einer anstehenden Auseinandersetzung mit einem gekündigten Mitarbeiter, würde ich gerne im Vorfeld die Chancen ausloten. Ich bin geschäftsführender Gesellschafter einer Personaldienstleistungsagentur, die als eigenständige GmbH im Rahmen einer Unternehmensgrupp...
» weiterlesen

Sie haben eine Frage zum Thema Arbeitsrecht? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

» Hier finden Sie alle Experten zu diesem Thema

Fachartikel zum Thema Arbeitsrecht

Fachartikel 1-10 von 24
Rechtsanwältin Denise Gutzeit
Rechtsanwalt Simon Bürgler
Rechtsanwalt Samet Sen
Kein Foto
Kein Foto
Rechtsanwältin Annegret Müller-Mundt
Rechtsanwalt Klaus Spitz, M.A.
Rechtsanwalt Klaus Spitz, M.A.
Rechtsanwalt Klaus Spitz, M.A.
Rechtsanwalt Klaus Spitz, M.A.

Sie haben eine Frage zum Thema Arbeitsrecht? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

» Hier finden Sie alle Experten zu diesem Thema