E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?

Baurecht

Fragen Sie einen Anwalt für Baurecht online

Im Baurecht können sich viele rechtliche Fragen ergeben. Weil baurechtliche Fragen manchmal schnell geklärt werden müssen, ist die Online-Befragung eines Anwalts eine gute Alternative zum Beratungstermin in der Anwaltskanzlei nach vorheriger Terminabsprache. Über yourXpert können Sie rechtliche Hilfe zu Ihrem baurechtlichen Problem vom Anwalt per Telefon, Chat oder E-Mail erhalten.

Weitere allgemeine Informationen zum Baurecht finden Sie auch in unserem Baurecht-Online-Ratgeber.

Baurecht: Unsere Rechtsanwälte sind jetzt für Sie da!
Unentschlossen?
Alle Experten fragen »
  1. Frage stellen
  2. Preis selbst festlegen
  3. Antwort erhalten
Unentschlossen?
Alle Experten fragen »
  1. Frage stellen
  2. Preis selbst festlegen
  3. Antwort erhalten
Filtern




Bewertung ab:


Mind. 0 Bewertungen:
So funktioniert's: 1 Frage stellen 2 Preis bestimmen 3 Rat einholen
So funktioniert's: 1 "Telefon" klicken 2 Zahlungsart wählen 3 Lostelefonieren
So funktioniert's: 1 0900-1010 999 anrufen 2 Kennung eingeben 3 Rat einholen
So funktioniert's: 1 "Chat" klicken 2 Zahlungsart wählen 3 Loschatten
Experten 1-17 von 17
Rechtsanwalt Marcus Schröter online
zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Individuelle und persönliche Beratung bildet für uns die Grundlage einer vertrauensvollen Zusammenarbeit. Unser Ziel ist eine Problemlösung, die nicht nur juristisch fundiert, sondern auch wirtschaftlich vernünftig und entsprechend umsetzbar ist. Mehr...

Frage ab 31 € Tel. 2,19 € / Min Chat 2,19 € / Min Recht-Shop

Rechtsanwalt Daniel Hesterberg Termin?
zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Unsere lokal vertretene Kanzlei ist Teil einer Kooperation, die Ihnen quer durch Deutschland eine rechtsanwaltliche Beratung und Vertretung bietet – auch in Ihrer Nähe.Profitieren Sie als Mandant/In von dem kollektiven Wissen unseres Netzwerks. Mehr...

Frage ab 32 € Chat 1,99 € / Min Recht-Shop

zertifiziert
Unsere bundesweit agierende Kanzlei stellt die außergerichtliche Einigung in den Vordergrund. Von A wie Abmahnung bis Z wie Zwangsvollstreckung suchen wir die für Sie sinnvollste und kostengünstigste Lösung – Testen Sie uns. Mehr...

Frage ab 39 € Recht-Shop

zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Mein Ziel - Ihr Vertrauen. Mein Weg - maßgeschneiderte Lösungswege im Arbeits-, Miet-, Vertrags-, Straf- und Sozialrecht. Besonders wichtig sind mir stets die wirtschaftliche, taktische und psychologische Seite eines Falls - ohne "Fachchinesisch" Mehr...

Frage ab 63 € Tel. 1,99 € / Min Chat 1,99 € / Min Recht-Shop

zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Ich berate Sie interessengerecht, in verständlicher Sprache und immer mit einer klaren Handlungsempfehlung. Mehr...

Frage ab 79 € Chat 1,99 € / Min Recht-Shop

zertifiziert
Rechtsanwalt und Verteidiger - Rechtsberatung aus langjähriger Berufserfahrung als Verwaltungsjurist, Zivilrichter und Staatsanwalt Mehr...

Frage ab 60 € Recht-Shop

zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Meine Schwerpunkte sind die persönliche Rechtsberatung und die Entwicklung tragfähiger rechtlicher Lösungen. Gerne erarbeite ich für Sie das weitere Vorgehen. Baurecht, Architektenrecht, Immobilienrecht, Grundstücksrecht und verwandte Rechtsgebiete. Mehr...

Frage ab 79 € Tel. 1,99 € / Min Chat 1,99 € / Min Recht-Shop

zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Als Rechtsanwalt mit über 20-jähriger Berufserfahrung berate und vertrete ich Sie gern außergerichtlich und gerichtlich. Ich arbeite transparent, sorgfältig, präzise und den Interessen meiner Mandanten verpflichtet. Mehr...

Frage ab 40 € Tel. 1,99 € / Min Chat 1,99 € / Min Recht-Shop

zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Als Spezialist im Öffentlichen Recht berate ich Sie zum Verwaltungs- und Verfassungsrecht. Nutzen Sie meine jahrzehntelange Erfahrung als Justitiar und (stellvertretender) Leiter einer Kreisverwaltung! Daneben bin ich im Erbrecht tätig. Mehr...

Frage ab 48 € Chat 3 € / Min

zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Die Kanzlei Newerla beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit dem Internet- und Computerrecht, dem Abmahnungsrecht , dem Wettbewerbs-, Urheber- und Markenrecht sowie dem allgemeinen Zivilrecht. Mehr...

Tel. 2,29 € / Min Chat 1,99 € / Min Recht-Shop

zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Die Schwerpunkte meiner Tätigkeit liegen im Bereich des Zivilrechts, insbesondere bei Fragen rund um das Bauen, Miete, WEG-Recht, Schadensersatzforderungen sowie Vertragsprüfung. Mehr...

Chat 1,99 € / Min Recht-Shop

zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Ich biete Ihnen eine umfassende fundierte Rechtsberatung ohne versteckte Kosten. Eine hohe Erreichbarkeit meiner Kanzlei bei Fragen/Wünschen dank moderner Telekommunikationsmittel ist stets garantiert. Mehr...

Chat 1,99 € / Min Recht-Shop

zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Rechtsberatung in den Bereichen Architektenrecht, Baurecht, Mietrecht, Maklerrecht, Nachbarschaftsrecht, Vertragsrecht, Verkehrsrecht und allgemeines Zivilrecht. Mehr...

Tel. 1,95 € / Min

zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Die Kernkompetenzen der Kanzlei Varol liegen im Steuerrecht, Steuerstrafrecht, allgemeinen Zivilrecht, Verkehrsrecht sowie Strafrecht. Mehr...

Chat 1,99 € / Min

Geld-Zurück-Garantie
Meine Kanzlei berät, vertritt und verteidigt ihre Mandantschaft in allen Lebenslagen. Mehr...

Tel. 2,99 € / Min Chat 2,99 € / Min

zertifiziert Geld-Zurück-Garantie
Ich berate Sie kompetent und verständlich zu allen Fragen um Ihren Immobilienkaufvertrag! Auch bei allen rechtlichen Fragen zu Ihrer Geldanlage bin ich der richtige Experte für Sie! Mehr...

Frage ab 39 € Tel. 1,99 € / Min Recht-Shop

zertifiziert
Rechtsberartung zuverlässig & kompetent. Unsere Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Vertragsrecht (insb. Kaufrecht, Mietrecht, Pachtrecht, Werkvertragsrecht) Verkehrsrecht, Tierrecht sowie Verwaltunsgrecht (insb. Baurecht und Wirtschaftsverwaltungsrecht Mehr...

Chat 1,99 € / Min

4,7 von 5 Sterne auf der Grundlage von 2400 Bewertungen
* Alle Preise sind Endpreise inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer. Gebühr aus dem deutschen Festnetz. Preise bezüglich Mobilfunk können abweichen. Bitte beachten Sie, dass Anrufe nur aus dem deutschen Netz möglich sind.

Baurecht Online Beratung

Die Online-Beratung im Baurecht kann teuren Streit mit dem Nachbarn oder mit der Baubehörde verhindern. Wer gut beraten ist, der weiß, worauf es beim Bauantrag, aber auch beim Abschluss von Bauverträgen ankommt. Vertragliche Vereinbarungen mit Architekten und Bauunternehmern sollten zur Vermeidung unangenehmer Überraschungen vor der Unterzeichnung schriftlich festgehalten und juristisch geprüft werden.

Lesen Sie jetzt unseren Baurecht-Ratgeber und informieren Sie sich über die wichtigen Themen rund um das Baurecht:

Online Ratgeber Baurecht

(Lesezeit: ca. 7 Minuten)

Der Online-Ratgeber Baurecht zeigt auf, wo bei der Planung eines Bauprojekts rechtliche Fallstricke lauern könnten. Eine Beratung durch den kompetenten, im Baurecht erfahrenen Rechtsanwalt verhindert in solchen Fällen wirtschaftliche Nachteile.

Alles worauf Sie in diesem Zusammenhang achten müssen und viele weitere wichtige Informationen rund um das Baurecht finden Sie in diesem Online Ratgeber.

Inhalt

  1. Was regelt das Baurecht?
  2. Öffentliches Baurecht: Bauplanung und Bauordnung
  3. Privates Baurecht: Verträge mit Bauunternehmen, Handwerkern und Architekten
  4. Baurechtsreform bringt ab 01.01.2018 neues Vertragsrecht
  5. Online-Beratung im Baurecht, sinnvoll und praktisch
  6. Baurecht in der Praxis
  7. Baurecht-Themen im Überblick
    7.1 Bauvertrag
    7.2 Grundstück
    7.3 Kaufvertrag
    7.4 Bauträger
    7.5 Baugenehmigung
    7.6 Notarvertrag
    7.7 Nutzung
    7.8 Architektenvertrag
    7.9 Nachbar

 

1. Was regelt das Baurecht?

Das Baurecht regelt:

  • die Bebaubarkeit von Grundstücken
  • die Ausführungsvorschriften beim Bauen
  • die Berücksichtigung von Belangen des Grundstücksnachbarn
  • Vertragsverhältnisse zwischen Bauherren und Bauunternehmern
  • Vertragsverhältnisse zwischen Bauherren und Architekten

Das Baurecht in Deutschland wird in öffentliches Baurecht und privates Baurecht unterteilt. Das öffentliche Baurecht unterscheidet zwischen Bauplanungsrecht (Städtebaurecht) und Bauordnungsrecht (Ausführungsvorschriften der Bundesländer).

Mit Hilfe des öffentlichen Baurechts setzt der Gesetzgeber den im Grundgesetz in Artikel 14 Absatz 2 festgeschriebenen Grundsatz, dass Eigentum nicht nur ein geschütztes Recht ist, sondern auch verpflichtet, in der Praxis durch. Das private Baurecht regelt die Grenzen der Vertragsfreiheit für Vereinbarungen mit Bauunternehmern, Bauträgern und Architekten.

2. Öffentliches Baurecht: Bauplanung und Bauordnung

Wer auf seinem Grundstück bauen will, der muss neben seinen eigenen Wünschen auch öffentliche Belange und berechtigte Interessen der Nachbarn berücksichtigen.

Baurechtliche Regelwerke wie das Baugesetzbuch (BauGB) oder die Baunutzungsverordnung (BauNVO) enthalten Vorschriften, die die Nutzbarkeit von Grundstücken zu Bebauungszwecken möglicherweise einschränken. Das von den Bundesländern auszuübende Städtebauplanungsrecht kann dazu führen, dass Bebauungswünsche auf bestimmten Grundstücken nicht realisierbar sind. Für die dadurch eintretende Werteinbuße kann der Grundstückseigentümer trotz der grundsätzlichen Eigentumsgarantie des Artikels 14 GG keine Entschädigung verlangen.

Das Bauordnungsrecht wird wirksam, wenn eine Bebauung grundsätzlich zulässig ist. Die Sorge um öffentliche Belange verlangt von jedem Grundstückseigentümer große Sorgfalt bei der Umsetzung seiner Baupläne. Die bauordnungsrechtlichen Vorschriften regeln die einzelnen Bundesländer in ihren Landesbauordnungen. Wichtige Bestimmungen sind dabei die jeweiligen Regelungen zum Bauantragsverfahren. Vom förmlichen Bauantrag über den vereinfachten Antrag bis hin zur Genehmigungsfreiheit bestimmter Gebäude hat jedes Bundesland seine eigenen gesetzlichen Regelungen.

3. Privates Baurecht: Verträge mit Bauunternehmern, Handwerkern und Architekten

Neben den verwaltungsrechtlichen Vorschriften, die ein Grundstückseigentümer als Bauherr zu beachten hat, sind bei der Umsetzung eines Bauprojekts auch Vereinbarungen mit Handwerkern und Architekten notwendig.

Der Bauvertrag ist ein Vertrag, der zwischen einem Bauunternehmer und einem Bauherrn, der auf seinem bereits vorhandenen Grundstück bauen will, abgeschlossen wird. Der Bauvertrag ist nicht formgebunden, sollte jedoch immer schriftlich abgeschlossen werden. Der Unternehmer schuldet dem Auftraggeber ein fertiggestelltes Werk. Es kann sich dabei um ein Haus, ein anderweitiges Gebäude oder einen An- oder Ausbau handeln. Die im Gegenzug geschuldete Vergütung wird nach Werkvertragsrecht nach Abnahme des Werkes fällig. Der Bauunternehmer kann es sich vorbehalten, für die Vertragserfüllung Subunternehmer zu beauftragen. Die grundsätzliche Verantwortung für die Vertragsgestaltung mit Subunternehmern liegt bei dem Hauptunternehmer.

In den Bauvertrag gehören konkrete Vereinbarungen über Leistungen und Fristen, die eingehalten werden sollen. Sorgfältige Prüfung des Vertrages vor der Unterzeichnung ist wichtig. Dabei sollte auch darauf geachtet werden, wie der Vertragspartner sich bezeichnet oder firmiert. Die Information, wer bei einer Firma zeichnungsberechtigter Geschäftsführer oder Prokurist ist, wird bei der Vertragsabwicklung sehr wichtig sein.

4. Baurechtsreform bringt ab 01.01.2018 neue Vetragsregeln im Baurecht

Bis zum 31.12.2017 gelten für den Bauvertrag die allgemeinen Regelungen des Werkvertragsrechts. Nach dem 01.01.2018 tritt die Baurechtsreform in Kraft, die unter anderem eigene Vertragskategorien für den Bauvertrag und den Architekten-und Ingenieursvertrag im BGB vorsieht. Außerdem wird mit dem Verbraucherbauvertrag eine neue Vertragsform eingeführt, die eine besondere Betonung der Verbraucherrechte möglich macht.

5. Online-Beratung im Baurecht, sinnvoll und praktisch

Erfolg oder Misserfolg im baurechtlichen Streit hängt oftmals von der genauen Auslegung komplexer Verträge oder Prüfung von Behördenbescheiden ab. Erfahrungen mit der Juristensprache und mit der speziellen Baumaterie sind zur richtigen Bewertung der Vorgänge wichtig. Der juristische Laie sollte sich deshalb nicht scheuen, die Vorteile zu nutzen, die eine schnelle, aber gründliche Onlineberatung durch einen qualifizierten yourXpert-Rechtsanwalt zum Festpreis bietet.

Ohne Schwellenangst einen Expertenrat einzuholen, war noch nie so einfach. Ein schneller, seriöser und diskreter Rat im Baurecht ist auch dann sehr nützlich, wenn der Eigentümer des Nachbargrundstücks Baupläne hat, die Auswirkungen auf die eigene Grundstücksnutzung befürchten lassen. Die Suche nach dem passenden Anwalt kann dabei vom Sofa aus geschehen. Terminsvereinbarung und Wartezeiten fallen aus, weil der yourXpert-Online Anwalt kurzfristig reagiert, wenn ein Ratsuchender den Kontakt herstellt.

6. Baurecht in der Praxis

Die gefürchtete bauordnungsrechtliche Abrissverfügung kann auch Hauseigentümer treffen, die selber gar nicht gebaut, sondern die Immobilie gekauft haben. Hat der Voreigentümer einen Anbau „schwarz“ also ohne Baugenehmigung, errichtet, kann der Erwerber von der Baubehörde zur Beseitigung verpflichtet werden. Bei Bauträgermodellen und Eigenbauten sollten deshalb die Genehmigungsunterlagen genau geprüft werden.

Die häufigsten Fragen, die ein auf Baurecht spezialisierter Rechtsanwalt zu beantworten hat, betreffen Bauverträge, ihre Durchführung und Kündigungsmöglichkeiten. Verweigerte Baugenehmigungen und die Möglichkeiten, sich gegen die Ablehnung des Bauantrags zu wehren, sind ein weiterer Beratungsschwerpunkt.

7. Baurecht-Themen im Überblick

Justitia

7.1 Bauvertrag

Ein Bauvertrag ist ein Werkvertrag, den ein Bauherr mit einem Bauunternehmer abschließt. Geschuldet werden entweder die Errichtung eines neuen Gebäudes oder Umbauarbeiten an einem bestehenden Gebäude. Nach den Regeln für Werkverträge, die in den Paragraphen §§ 631 ff BGB festgeschrieben sind, ist die Fälligkeit der Gesamtvergütung von einer Abnahme des Werks durch den Besteller abhängig. Vom 01.01.2018 an werden speziell für den Werkvertrag geltende Regelungen unter einer eigenen Überschrift behandelt.

Mehr Informationen zum Thema Bauvertrag finden Sie in unserer Wissensdatenbank yourXpertise.

7.2 Grundstück

Wesentliche Merkmale eines Grundstücks sind markierte Grenzen. Rechtliche Voraussetzung ist, dass es ein Grundbuchblatt gibt, auf dem Lage, Größe und Grenzverlauf genau markiert sind. Ein neues Grundstück kann durch Teilung entstehen. Bevor ein neues Grundbuchblatt angelegt wird, sind die Vermessung des Grundstücks und die Markierung der neugeschaffenen Grenze durch Grenzsteine notwendig.

Mehr Informationen zum Thema Grundstück finden Sie in unserer Wissensdatenbank yourXpertise.

7.3 Kaufvertrag

Ein Kaufvertrag wird geschlossen, wenn ein Vertragspartner Eigentümer eines Gegenstands werden will und dem anderen Vertragspartner dafür einen Geldbetrag zahlt. Kaufverträge können auch über Immobilien, also Häuser und Grundstücke, abgeschlossen werden. Ist eine Immobilie Kaufgegenstand, muss der Kaufvertrag notariell beurkundet werden. Dieses Formerfordernis gilt bereits beim Vorvertrag.

Mehr Informationen zum Thema Kaufvertrag finden Sie in unserer Wissensdatenbank yourXpertise.

7.4 Bauträger

Ein Bauträger errichtet auf einem ihm selbst gehörenden Grundstück ein Haus und verkauft Haus und Grundstück dann an den Interessenten. Der Vertrag mit dem Bauträger muss notariell beurkundet werden, weil es auch um den Erwerb einer Immobilie geht. Die Fälligkeit von Abschlagszahlungen nach Baufortschritt ist gesetzlich geregelt. Der Bauträger wird dabei ähnlich wie ein Immobilienmakler behandelt.

Mehr Informationen zum Thema Bauträger finden Sie in unserer Wissensdatenbank yourXpertise.

7.5 Baugenehmigung

Die Baugenehmigung ist Voraussetzung für jede Bautätigkeit. Nur sehr kleine und fliegende Bauten können genehmigungsfrei errichtet werden. Es geht bei der Baugenehmigung um den Status des Grundstücks und um die Wahrung von Nachbarrechten und öffentlichen Beschränkungen, die die Eigentumsnutzung begrenzen können. Bei einem Bauvertrag muss sich der Auftraggeber, der auch Eigentümer des Grundstücks ist, in der Regel selbst um die Baugenehmigung bemühen.

Mehr Informationen zum Thema Baugenehmigung finden Sie in unserer Wissensdatenbank yourXpertise.

7.6 Notarvertrag

Wer ein bebautes oder unbebautes Grundstück kaufen oder verkaufen will, der muss einen Notarvertrag abschließen. Um den in der Regel unerfahreneren Käufer davor zu schützen, von einem geübten Immobilienkäufer zu einem nachteiligen Geschäft überredet zu werden, hat der Gesetzgeber dieses absolute Formerfordernis eingeführt. Der Notar nimmt vor Beurkundung des Notarvertrags Einsicht ins Grundbuch und versichert sich, dass die Angaben des Verkäufers zutreffen.

Mehr Informationen zum Thema Notarvertrag finden Sie in unserer Wissensdatenbank yourXpertise.

7.7 Nutzung

Die Nutzung eines Gebäudes zu einem bestimmten Zweck ist genehmigungspflichtig. Denkbare Nutzungsformen sind Wohnnutzung, Gewerbenutzung, Nutzung für soziale Zwecke, Sport, Landwirtschaft und vieles mehr. Soll die Art der Nutzung geändert werden, muss eine Genehmigung zur Nutzungsänderung beim zuständigen Bauamt beantragt werden. Ob die Genehmigung zur Änderung der Nutzung erteilt wird, hängt auch von der äußeren Infrastruktur ab, deren Teil das Gebäude ist.

Mehr Informationen zum Thema Nutzung finden Sie in unserer Wissensdatenbank yourXpertise.

7.8 Architektenvertrag

Der Architektenvertrag ist ein weiterer, in der Rechtsform eines Werkvertrags ausgestalteter, privatrechtlicher Vertrag im Rahmen des Baurechts. Der Vertrag kann formlos abgeschlossen werden, es empfiehlt sich jedoch die Schriftform. Die Leistungsphasen der vereinbarten Architektenleistung und die jeweils geschuldete Vergütung sind in der HOAI (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure) festgelegt. Die Aufteilung in 9 Leistungsphasen hilft bei der Abwicklung von vorzeitig beendeten Architektenverträgen.

Mehr Informationen zum Thema Architektenvertrag finden Sie in unserer Wissensdatenbank yourXpertise.

7.9 Nachbar

Aneinander anschließende Grundstücke führen dazu, dass ihre Eigentümer zu Nachbarn werden. Im Baurecht gibt es Situationen, in denen der Nachbar beteiligt werden muss. Schon vor der Erteilung einer Baugenehmigung ist der Nachbar zu beteiligen. Sein Recht zur Nutzung seines Grundstücks ist grundrechtlich ebenso geschützt, wie das Recht des anderen Eigentümers. Deshalb hat er Anspruch darauf, den Bauplan zu prüfen. Unterzeichnet der Nachbar den Bauantrag, kann er später keine Einwendungen gegen die planmäßige Errichtung des Bauwerks mehr geltend machen.

Mehr Informationen zum Thema Nachbar finden Sie in unserer Wissensdatenbank yourXpertise.


Eine Baurecht-Online-Beratung

  • ist rechtssicher durch qualifizierte, zertifizierte und erfahrene Rechtsanwälte                                          
  • ist i.d.R. kostengünstiger als eine Rechtsberatung beim Anwalt vor Ort
  • bleibt vertraulich
  • spart Zeit
  • und hilft sofort.

Jetzt einen Anwalt für Baurecht online fragen.

Häufige Fragen

Welche Vorteile hat eine Online-Rechtsberatung im Bereich Baurecht?

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Einfacher: Sie sind es leid sich nach unflexiblen Beratungs- und Öffnungszeiten zu richten? Holen Sie sich Ihren Expertenrat im Bereich Baurecht online bequem von Zuhause aus und lernen Sie die Vorzüge gegenüber einer Vor-Ort-Beratung zu schätzen.

Günstiger: Sparen Sie neben Zeit auch Geld! Eine Onlineberatung im Bereich Baurecht ist in der Regel deutlich preisgünstiger als eine Vor-Ort-Beratung.

Schneller: Die Beratung eilt? Durch eine eigens von Ihnen festgelegte Frist ist eine rechtzeitige Beratung garantiert.

Diskreter: Nutzen Sie den Vorteil einer Online Beratung im Bereich Baurecht und bleiben Sie anonym!

Wie nutze ich das Online-Beratungsportal yourXpert im Bereich Baurecht Online?

yourXpert bietet Ihnen die Möglichkeit, direkt mit Experten für Baurecht Kontakt aufzunehmen, sei es schriftlich oder telefonisch. Wie die Kontaktaufnahme funktioniert, erfahren Sie im nächsten Abschnitt unter Wie kontaktiere ich einen Experten für Baurecht auf yourXpert?.

Eine Online-Rechtsberatung können Sie überall in Anspruch nehmen.
Was Sie benötigen:
- PC, Laptop, Smartphone oder Tablet, um ins Internet zu gelangen
- ein Telefon, wenn Sie die telefonische Beratung wünschen

Gleichzeitig können Sie yourXpert auch als Informationsportal für Baurecht nutzen. Zum einen mit Hilfe des obigen Ratgebers für Baurecht, zum anderen durch unsere Wissensdatenbank yourXpertise, auf der Sie zahlreiche veröffentlichte Antworten, sowie Fachartikel im Bereich Baurecht erwarten.

Wie kontaktiere ich einen Experten für Baurecht auf yourXpert?

Auf yourXpert stehen Ihnen folgende Beratungsarten zur Verfügung:

Email-Beratung
Nutzen Sie die Möglichkeit einer persönlichen Email-Beratung und wählen Sie Ihren persönlichen Experten für Baurecht an Hand der Expertenprofile und Kundenbewertungen auf yourXpert aus. Ihr Anliegen wird direkt per Email an Ihren persönlichen Experten gesendet.

Schwarzes Brett
Stellen Sie Ihre Frage an alle Experten für Baurecht am Schwarzen Brett. Ihre Frage wird an den Expertenpool versendet und ein passender Experte antwortet Ihnen innerhalb kürzester Zeit per Email. Der einfachste Weg zur kompetenten Antwort: 1. Frage stellen 2. Preis selbst festlegen 3. Kompetente Antwort erhalten.

Telefonberatung
Nutzen Sie die Vorteile einer anonymen und schnellen Telefonberatung. Telefonieren Sie völlig unkompliziert über die 0900-Nummer mit Ihrem Experten für Baurecht. Wählen Sie hierfür die Nummer 0900-1010 999 und geben Sie im Anschluss die Kennung Ihres Experten ein, welche Sie im Profil des jeweiligen Experten finden. Infos zur yourXpert-Anwaltshotline finden Sie hier. Alternativ haben Sie auch die Möglichkeit Ihr Guthaben auf Ihrem yourXpert Konto aufzuladen um dieses für die telefonische Beratung zu verwenden.

Online Chat-Beratung
Entscheiden Sie sich für eine Live-Beratung per Chat. Erhalten Sie eine persönliche und anonyme 1-zu-1 Beratung von einem Experten für Baurecht direkt per Online Chat.

Wann empfiehlt es sich eine Online Rechtsberatung im Bereich Baurecht über yourXpert in Anspruch zu nehmen?

Wann immer Sie eine kompetente Rechtsberatung im Bereich Baurecht benötigen, stehen Ihnen unsere zertifizierten Baurechtsanwälte zur Verfügung. Lassen Sie Ihre Rechtsfragen durch einen unserer, in der örtlichen Anwaltskammer eingetragenen, Baurechtsanwälte lösen und stehen Sie im Falle eines Rechtsstreites sicher da!

Woher weiß ich, welches der richtige Experte für mich ist?

Vielleicht haben Sie sich schon auf unserer Homepage umgeschaut und unter den Profilen der Baurechtsanwälte jemanden gefunden, an den Sie sich gerne wenden möchten. Dabei hilft Ihnen das Durchsehen des Expertenprofils, die Bewertungen anderer Mandanten, die bisherigen Antworten des Anwalts und ggf. dessen Ratgeber. Auswahl getroffen? Dann können Sie direkt mit Ihrem Experten per X-Mail, Chat oder Telefon Kontakt aufnehmen.

Vielleicht wissen Sie aber auch nicht genau, wie Sie sich für einen unserer Experten entscheiden sollen. Kein Problem, denn dann machen wir das für Sie. Stellen Sie Ihre Anfrage einfach an unser Schwarzes Brett, nutzen Sie die Angebot-einholen-Funktion oder rufen Sie bei unserer Anwaltshotline an und schon wird Ihnen ein passender Experte für Baurecht online zugewiesen.

Wer sind die Experten für Baurecht auf yourXpert?

Die Rechtsberatung im Bereich Baurecht wird von zertifizierten Rechtsanwälten des ZDF-WISO Testsiegers yourXpert.de vorgenommen. Alle Profile der Anwälte für Baurecht und deren Qualifikationen sowie bisherige Kundenbewertungen können Sie oben einsehen.

Was kostet die Beratung im Bereich Baurecht?

Da es sich bei jeder Beratung von yourXpert um eine individuelle Leistung handelt, werden die meisten Preise vom Rechtsanwalt individuell festgesetzt. Ihr Vorteil: Dies geschieht stets vor einer Beratung. Viele Beratungsprodukte können zum Festpreis angeboten werden D.h. Sie haben stets absolute Kostentransparenz und erleben keine böse Überraschung wie es bei einer Anwaltsberatung vor Ort nicht selten der Fall ist.

Eine telefonische Rechtsberatung im Bereich Baurecht bei yourXpert dauert im Durchschnitt neun Minuten und die Gesprächsminute kostet dabei 1,99 Euro.

Einem Anwalt für Baurecht schriftlich eine Frage zu stellen ist ab 28 Euro möglich.

Wann erhalte ich eine Antwort?

Bei einer E-Mail-Beratung im Bereich Baurecht garantieren wir ein Prüfergebnis innerhalb von 24h, in dringenden Fällen ist auch eine Beantwortung innerhalb von 12h oder 4h möglich! Wer direkt Antwort wünscht, ist mit einem Telefonat oder einem Chatgespräch mit einem Experten für Baurecht gut beraten.

Wer kann meine Anfrage lesen? Wird meine Anfrage öffentlich sichtbar sein?

Ob Sie Ihre Anfrage öffentlich sichtbar machen möchten, entscheiden Sie selbstverständlich selbst. In Ihrem yourXpert-Account haben Sie hierfür nach dem Absenden der Frage die Möglichkeit, die Einstellung so vorzunehmen dass lediglich Sie und Ihr Anwalt Ihre Anfrage lesen können.

Welche Zahlungsmöglichkeiten habe ich?

Auf yourXpert stehen Ihnen alle relevanten Zahlungsweisen zur Verfügung:

  • Paypal
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte (VISA, MasterCard)
  • Vorkasse
  • Bei den 0900-Anrufen haben Sie zudem die Möglichkeit, den Anruf über Ihre reguläre Telefonrechnung abrechnen zu lassen.