E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)
Termin?




zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Als Mandant stehen Sie mit Ihrem Rechtsproblem immer an erster Stelle. Auf dieser Grundlage berate ich Sie juristisch fundiert, interessengerecht, wirtschaftliche Gesichtspunkte nicht außer Acht lassend."
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 15.861 Kundenbewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten!

» Mehr dazu hier

Erbrecht

| Preis: 85 € | Erbrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Karlheinz Roth in unter 2 Stunden

Mein Partner und ich haben zusammen ein 3-Familienhaus- eine Wohnung in der wir leben und 2 Wohnung sind gut vermietet, die Mieteinnahmen sind höher als die Belastung die wir noch abtragen! Jedem von uns gehören 50% eingetragen im Grundbuch.
Wir haben vor einigen Jahren beim Notar jeder ein Testament gemacht und uns gegenseitig als Erbe eingesetzt ( wir sind nicht verheiratet). Mein Partner hat aber zwei uneheliche Söhne ( geb 1989 und 2003).
Nun die Frage : Wie ist das mit dem vererben wenn mein Partner zuerst stirbt? Ich selber habe keine Kinder.
Wie sollte das Testament gestaltet sein zumal bei dem älteren Sohn -( er ist ledig und erst jetzt in eine eigene Wohnung eingezogen, hat bis jetzt bei seiner Mutter gelebt) verstärkter regelmäsiger Haschisch- und Alkoholkonsum besteht. Der Jüngere ist ja noch nicht volljährig und da sollte auf keinen Fall die Mutter dann Zugriff auf ein Erbe haben.
Wie ist das mit dem Pflichtteil? Und wie kann man das Testament so gestalten das - wenn wir beide gestorben sind in erster Linie der jüngere Sohn, wenn er volljährigg ist über das Erbe bestimmt?
Ich hoffe ich konnte alles einigermasen erklären - sollten noch Fragen sein - bin ich von 9 bis 19 Uhr unter der e-mail zu erreichen. Danke


Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte:

Wenn Ihr Partner zuerst verstirbt (Eintritt des Erbfalls) sind Sie als testamentarische Alleinerbin auch allein berechtigt und verpflichtet, was den Nachlass Ihres Lebensgefährten anbelangt.

Durch das Einzeltestament Ihres Partners sind seine beiden Söhne von der Erbfolge ausgeschlossen und können dann nur noch einen Pflichteilsanspruch geltend machen.

Dieser Pflichtteilsanspruch nach § 2301 BGB besteht in der Hälfte des Wertes des gesetzlichen Erbteils.

Bei der gesetzlichen Erbfolge hätte die beiden Söhne zu je 1/2 geerbt. Etwas anderes würde nur gelten, wenn Sie verheiratet sind. Dies ist nach Ihren Angaben aber nicht der Fall.

Der Pflichteil jedes Sohnes besteht daher in einer Quote von je 1/4.

Wenn gewünscht wird, dass im Falle des Ablebens von Ihnen und Ihrem Lebensgefährten, der jüngere Sohn Ihres Partners erst mit Vollendung der Volljährigkeit über sein Erbe verfügt, ist die sinnvollste Variante, im Testament unmittelbar Testamentsvollstreckung anzuordnen und den Testamentsvollstrecker mit der Erfüllung ganz bestimmter Maßnahmen zu beauftragen.

Auf diese Weise kann verhindert werden, dass die leibliche Mutter des Sohnes auf das Erbe zugreifen kann, sei es bspw. als gesetzlicher Vertreter des Sohnes.

Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte. Fragen Sie gerne nach, wenn etwas unklar geblieben ist, damit Sie hier zufrieden aus der Beratung gehen.

Einer positiven Bewertung sehe ich entgehen.

Gerne höre ich von Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

Karlheinz Roth

- Rechtsanwalt und zertifizierter Testamentsvollstrecker -

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Ähnliche Fragen