Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Meine Beratungen
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Angebot einholen

bußgeldbescheid, einspruch, verhandlung

| Preis: 28 € | Ordnungswidrigkeitenrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Michael Pilarski

ich bekam eine anzeige wegen angeblicher beleidigung und verleumdung gegenüber zwei polizisten, die ich im halteverbot habe stehen sehen, SIE auf dem beifahrersitz mit dem handy spielte und ER aus dem kaufland heraus kam.mit "dingen in der hand" (ich ging von einem einkauf aus!) beschwerte mich darüber per mail - schrieb darin....das die alle verlogen sind.....-leider habe ich die email nicht mehr- bekam eine eine anzeige und vorladung bei der polizei. auf anraten des polizisten- habe ich mich für meine beschwerde entschuldigt...lieb kind gespielt und reue gezeigt..... dann einen bg-bescheid über 600 euro.wegen verleumdung und beleidigung erhalten.habe einspruch eingelegt. nun soll es am 11.08.2016 zur verhandlung kommen. nach reiflicher überlegung (kann mir keinen anwalt leisten-privatinsolvenz- und zum anderen denke ich kein recht zu bekommen) würde ich den bg-bescheid akzeptieren um auch die verfahrenskosten etc. zu umgehen. kann ich somit die verhandlung abwenden?

Sie haben eine Frage im Bereich Ordnungswidrigkeitenrecht? Nutzen Sie unsere Anwaltshotline:
0900-1010 999 * anrufen
Kennung eingeben: 18537
» Sie werden sofort mit einem*einer Anwält*in verbunden!


Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen dank für Ihre Anfrage:

Wenn es sich um ein Bußgeldverfahren handelt, dann kann gegen den Bußgeldbescheid grundsätzlich das Rechtsmittel des Einspruchs eingelegt werden. Wenn dann eine Hauptverhandlung anberaumt worden ist, kann der Einspruch durch Sie jetzt vor der Hauptverhandlung zurückgenommen werden. So würden Sie die Hauptverhandlung und noch höhere Kosten tatsächlich umgehen.

Mich irritiert nur ein wenig, dass Sie davon sprechen, dass Strafanzeigen wegen Beleidigung und Verleumdung gegen Sie gestellt wurde. Denn wenn Strafanzeigen bzw. Strafanträge gestellt werden, dann werden grundsätzlich Ermittlungsverfahren von der Staatsanwaltschaft eingeleitet. Diese enden dann in der Regel mit einer Einstellung, einem Strafbefehl oder einer Anklage gegen die Beschuldigten. Bußgeldverfahren demgegenüber gibt es nur in Ordnungswidrigkeitenverfahren. Schauen Sie doch noch einmal nach, um was es sich handelt. Sollten Sie Einspruch gegen einen Strafbefehl eingelegt haben, dann ist die Rücknahme bis zur Hauptverhandlung aber auch zweckmäßig und spart Kosten.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Nutzen Sie die Kommentarfunktion, falls Unklarheiten bestehen, damit ich diese gegebenenfalls ausräumen kann.

Mit freundlichen Grüßen

Pilarski
(Rechtsanwalt)
War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage im Bereich Ordnungswidrigkeitenrecht?

Raten Sie nicht weiter!

Unsere Rechtsanwält*innen geben Ihnen gerne eine kostenlose
Ersteinschätzung zu Ihrem Anliegen.

Jetzt kostenlose Ersteinschätzung einholen

Bewertung des Kunden

Wie prüfen wir die Echtheit von Kundenbewertungen?

Kundenbewertungen, die als verifiziert gekennzeichnet sind, wurden von Kund*innen getätigt, die mit ihrem registrierten Kundenkonto eine kostenpflichtige Beratung erworben haben. Nach Zahlung und Beratungsabschluss erhalten unsere Kund*innen einen Bewertungslink und haben darüber die Möglichkeit, eine entsprechende Bewertung abzugeben.

Bei unseren Bewertungen handelt es sich ausschließlich um verifizierte Bewertungen.

Der auf den Profilen unserer Expert*innen angezeigte Bewertungsdurchschnitt setzt sich ausschließlich aus verifizierten Bewertungen zusammen. Jeder Bewertung wird für die Berechnung des Bewertungsdurchschnitts dabei die gleiche Gewichtung zugemessen.

Wir veröffentlichen alle Kundenbewertungen, unabhängig von der Anzahl der vergebenen Sterne. Eine Löschung findet nur statt, wenn wir dazu rechtlich verpflichtet sind (z.B. beleidigender Inhalt).

Ich denke dass die Expertenantwort soweit völlig zufriedenstellend war. die werde ich erst mit bestimmtheit sagen können, wenn ich dies in die tat umsetzen konnte.
dennoch, sehr angenehmer mensch! verifiziert

Ähnliche Fragen


yourXpert:
(Rechtsanwalt)
Termin?
Frage ab 49 €
Tel. 1,99 € / Min
Chat 1,99 € / Min
Termin vereinbaren
133 Bewertungen

"Gerne berate ich Sie entweder im Rahmen der Beantwortung Ihrer eingestellten Rechtsfrage oder aber auch im Wege der Email- oder Telefonberatung. Ich suche die effektivste und zugleich kostenschonendste Lösung Ihres Rechtsfalls nur in Ihrem Interesse."
315 Antworten | 10 Fachartikel
ZDF WISO Testsieger

    So funktioniert's

  1. Kostenlose anwaltliche Ersteinschätzung
  2. Unverbindliches Festpreisangebot
  3. Angebot annehmen und Rechtsberatung erhalten
Anliegen schildern
Jetzt zum Newsletter anmelden und die besten Rechts-Tipps erhalten
+ exklusive Gutscheinaktionen für alle Beratungsbereiche