E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Facebook Login mit Google
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)
erreichbar





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

"Schnelle & unkomplizierte Hilfe vom Anwalt & Datenschutzbeauftragten (TÜV)! Nutzen Sie die Telefon-Hotline oder den Chat & erhalten direkt eine Einschätzung für Ihr Problem! Rechtsanwalt für alle Rechtsfragen zB DSGVO, Urheber-, Miet-, Vertragsrecht"
Beratungsschwerpunkte: Datenschutzrecht, Erbrecht, Forderungseinzug / Inkasso, Gewerblicher Rechtsschutz, Immobilienrecht, IT Recht, Kaufrecht, Markenrecht, Medienrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Wettbewerbsrecht, Wirtschaftsrecht, Zivilrecht, Vertragsrecht, Schadensersatz, Internetrecht
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 13.400 Kundenbewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten!

» Mehr dazu hier

Miete

28.06.2018 | Preis: 60 € | Mietrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Bernhard Schulte in unter 1 Stunde

Fragestellung

Ich hab eine Wohnung, lebe jedoch mehr bei meinem Freund die Vermieterin hat das mitbekommen und meinte wir können sie doch einvernehmlich kündigen weil sie Schulden hat und die Wohnung verkaufen will, ich habe dann den Brief unterzeichnet. Sie wollte die Wohnung auch verkaufen doch sie hat keinen gefunden weil sie es zu teuer angeboten hat. Jetzt kommt sie mit einem neuen Mieter an. Ich möchte die Wohnung aber doch noch behalten gibt es eine Möglichkeit von der einvernehmlichen Kündigung zurück zu treten?

Antwort des Experten

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

der Einfachheit halber können wir gerne telefonieren und Ihre Angelegenheit besprechen. So können auch Rück- und Verständnisfragen einfacher und schneller geklärt werden.

Teilen Sie mir hierzu bitte Ihre Telefonnummer (vorzugsweise Festnetz) mit, dann rufe ich Sie gerne zeitnah an. Alternativ können Sie gerne auch einen Terminvorschlag für das Telefonat unterbreiten.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte

Rechtsanwalt und Datenschutzbeauftragter (TÜV)

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

488 Experten stehen Ihnen zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Kommentare

1 Kommentar
Bernhard Schulte - 29.06.2018 06:54:

Sehr geehrte (r) Fragesteller (in),

aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben möchte ich Ihre Frage, wie folgt, beantworten.

Wenn Sie Ihre Wohnung gegenüber Ihrer Vermieterin gekündigt haben bzw. mit der Vermieterin einen einvernehmlichen Aufhebungsvertrag geschlossen haben, dass das Mietverhältnis zu einem bestimmten Zeitpunkt endet, ist eine Rücknahme der Kündigung bzw. einseitige Loslösung vom Aufhebungsvertrag grundsätzlich nicht möglich.

Da ich Ihr Kündigungsschreiben bzw. den Aufhebungsvertrag hier nicht kenne, kann ich jedoch nähere Ausführungen hierzu nicht weiter machen.

Allenfalls käme eine Anfechtung wegen Irrtums etc. in Betracht. Allerdings sehe ich hier derzeit keine Anhaltspunkte.

Hoffentlich konnte ich Ihnen dennoch weiterhelfen. Über eine positive Bewertung von z.B. 5 Sternen würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte
Rechtsanwalt und Datenschutzbeauftragter (TÜV)

Ähnliche Fragen