E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Meine Beratungen
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Ersteinschätzung

Forderung der Genossenschaft für die Überprüfung der Rauchwarnmelder

| Preis: 50 € | Mietrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Bernhard Schulte in unter 2 Stunden

In der von mir gemieteten Wohnung habe ich umfangreiche Malerarbeiten durchgeführt,unter anderem wurde die Decke neu tapeziert und gestrichen.Zu diesem Zweck habe ich den Rauchmelder abmontiert und anschließend wieder an der selben Stelle befestigt.
Daraufhin kam ein Monteur von der Firma Ista und überprüfte die Funktion der Rauchmelder in der Wohnung.Nun möchte die Wohnungsgenossenschaft von mir als Mieter die Kosten hierfür ersetzt haben.Meine Frage ist nun,ob ich dieses bezahlen muss,da ich doch schließlich auch Mietvertraglich verpflichtet bin Schönheitsreparaturen durchzuführen?Baustaub und andere Verunreinigungen führen regelmäßig dazu das der Rauchmelder schlicht nicht funktioniert.
Zahlen oder nicht ?

Mfg,F.T.


Sie haben eine Frage im Bereich Mietrecht? Nutzen Sie unsere Anwaltshotline:
0900-1010 999 * anrufen
Kennung eingeben: 18537
» Sie werden sofort mit einem*einer Anwält*in verbunden!

Einen wunderschönen guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Der Einfachheit halber können wir gerne in der Sache telefonieren und die Sache ausführlich besprechen. So können auch Rückfragen etc. schnell & unkompliziert beantwortet werden.

Wenn Sie mir Ihre Telefonnummer (vorzugsweise Festnetz) geben, rufe ich Sie gerne zeitnah an. Alternativ können Sie mir natürlich auch hierzu Terminwünsche mitteilen.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte
Rechtsanwalt, Datenschutzauditor (TÜV) und externer Datenschutzbeauftragter (TÜV)

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage im Bereich Mietrecht?

Raten Sie nicht weiter!

Unsere Rechtsanwält*innen geben Ihnen gerne eine kostenlose
Ersteinschätzung zu Ihrem Anliegen.

Jetzt kostenlose Ersteinschätzung einholen

Bewertung des Kunden

Kompetente Beratung und schnelle Antwort.Gerne wieder.

Kommentare

Insgesamt 5 Kommentare
Bernhard Schulte
02.02.2021 11:17 Uhr
Ansonsten erhalten Sie hier über die Kommentarfunktion innerhalb der von Ihnen gesetzten Deadline eine Antwort von mir.

Mit freundlichen Grüßen
Schulte
Rechtsanwalt, Datenschutzauditor (TÜV) und externer Datenschutzbeauftragter (TÜV)
Bernhard Schulte
02.02.2021 11:35 Uhr
Sehr geehrte (r) Fragesteller (in),

aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben möchte ich Ihre Frage, wie folgt, beantworten.

Das hängt primär von Ihrem Mietvertrag ab. Die maßgebliche Frage wird sein, ob die Wartungskosten für die Rauchmelder als Betriebskosten umlagefähig sind. Da mir der Mietvertrag fehlt, kann ich dazu nichts sagen.

Allerdings dürften bei aktuelleren Mietverträgen die Rauchmelder zwischenzeitlich als sonstige Kosten als umlagefähige Positionen im Mietvertrag mit aufgenommen sein, so dass eine Wartung und Prüfung des Rauchmelders aus meiner Sicht umlagefähig sein wird. Daher denke ich, dass die Kosten dieser Wartung des Rauchmelder von Ihnen zu nach dem Umlageverteilungsschlüssel übernehmen ist.

Die Instandsetzung / Reparatur ist hingegen nicht von Ihnen als Mieter zu tragen.

Hoffentlich konnte ich Ihnen weiterhelfen. Über eine positive Bewertung von z.B. 5 Sternen würde ich mich freuen. Falls Sie künftig neue Fragen haben, können Sie mich gerne erneut kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte
Rechtsanwalt, externer Datenschutzbeauftragter (TÜV) & Datenschutzauditor (TÜV)
Kunde
02.02.2021 21:22 Uhr
Die Frage ist ob ich das jetzt bezahlen muss oder nicht.Hier geht es nicht um die Allgemeine Umlagefähigkeit.Sondern eher darum das ich das Teil wegen der Renovierung abnahm und anschließend wieder befestigte.Die Kosten für den Monteuer möchte die Genossenschaft haben.Ich wohne seit 17 Jahren in dieser Wohnung,damals kannte man Rauchmelder nur aus der Werbung ;-) Also,heißt desbezüglich ist nichts geregelt.
Bernhard Schulte
02.02.2021 21:35 Uhr
Aus meiner Sicht stellt das eine Wartung / Kontrolle des Rauchmelders dar. Da nach Ihren Angaben dazu nichts im Mietvertrag geregelt ist, sehe ich nach meiner Auffassung nach keine Zahlungsverpflichtung. Doch bleibt ein Restrisiko bestehen, da das unter Juristen auch evtl. anders gesehen werden kann.

MfG
Schulte
Kunde
03.02.2021 12:06 Uhr
Danke für die Auskunft ;-)

yourXpert:
(Rechtsanwalt)
online
Frage ab 43 €
Tel. 1,97 € / Min
Chat 2,59 € / Min
Termin vereinbaren
1177 Bewertungen

"Schnelle & einfache Hilfe vom Anwalt & Datenschutzbeauftragten (TÜV)! Nutzen Sie die Telefonhotline o. den Chat & erhalten direkt eine Beratung für Ihr Problem! Viele Rechtsfragen zB Coaching, DSGVO, Inkasso, Miet-, Kauf-, Urheber-, Vertragsrecht & m"
2227 Antworten | 12 Fachartikel
ZDF WISO Testsieger

    So funktioniert's

  1. Kostenlose anwaltliche Ersteinschätzung
  2. Unverbindliches Festpreisangebot
  3. Angebot annehmen und Rechtsberatung erhalten
Anliegen schildern
Jetzt zum Newsletter anmelden und die besten Rechts-Tipps erhalten
+ exklusive Gutscheinaktionen für alle Beratungsbereiche