E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)
online


zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Als Fachanwalt für Arbeitsrecht erhalten Sie von mir schnellen, professionellen und verständlichen Rat in allen Fragen des Arbeitsrechts zu einem fairen Preis. Ein weiterer Tätigkeitsschwerpunkt ist das Strafrecht. Rechtsberatung online jederzeit!"
yourXpert wurde ausgezeichnet
ZDF WISO Testsieger
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 69.425 Beratungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Provision Zeitarbeit

| Preis: 28 € | Arbeitsrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Klaus Spitz, M.A. in unter 2 Stunden

Guten Tag,

zur Zeit bin ich in der Zeitarbeit tätig und möchte demnächst zu einen neuen Arbeitgeber wechseln.Nun lese ich,das eine Provision fällig wird. Ich möchte gerne wissen,wie verhält sich das, wenn ich mich bei einen Arbeitgeber bewerbe, wo man von der Zeitarbeit nie dort im Einsatz war, die Zeitarbeit aber andere vermittelt haben. Dürfen die Verleiher trotzdem auf mich bezogen eine Gebühr verlangen.

Mit freundlichen Grüßen

Torsten Christosow


Sehr geehrter Ratsuchender,

in Beantwortung Ihrer Frage ("Ich möchte gerne wissen,wie verhält sich das, wenn ich mich bei einen Arbeitgeber bewerbe, wo man von der Zeitarbeit nie dort im Einsatz war, die Zeitarbeit aber andere vermittelt haben. Dürfen die Verleiher trotzdem auf mich bezogen eine Gebühr verlangen.") möchte ich Ihnen folgendes mitteilen:

Wenn Sie sich bei einem Arbeitgeber bewerben, bei dem Sie noch nie als Leiharbeitnehmer beschäftigt waren, kann kein Anspruch auf Zahlung einer Provision entstehen. Ein solcher Provisionsanspruch kann nur entstehen, 

  • wenn eine ausdrückliche Provisionsregelung zwischen dem Verleiher (=Zeitarbeitunternehmen) und dem Entleiher (=Arbeitgeber) getroffen wurde,
  • diese Provisionsvereinbarung angemessen ist und
  • der Leiharbeitnehmer vom Entleiher übernommen wird.

Die gesetzliche Grundlage hierfür finden Sie in § 9 Abs. 1 Nr. 3 AÜG (Arbeitnehmerüberlassungsgesetz). 

Somit dürfen die Verleiher keine auf Sie bezogene Gebühr verlangen.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Spitz

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Bewertung des Kunden

Ich bin sehr zufrieden, schnell geantwortet, alles perfekt,besser geht es nicht. Ich bedanke mich nochmal.

Antwort des Experten: Gern geschehen!

Kommentare

Insgesamt 3 Kommentare
Klaus Spitz, M.A.
24.05.2020 11:29 Uhr
Ich habe den Vertrag erhalten. Vielen Dank.
Kunde
24.05.2020 14:34 Uhr
Hallo,

danke für die Antwort. So,wie ich richtig gelesen habe,müssen die Verträge personengebunden sein.
Dann werde ich den neuen Vertrag unterschreiben.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Spitz, M.A.
24.05.2020 14:52 Uhr
Ja, Sie haben Recht. Die Verträge müssen personengebunden sein. Sind sie es nicht, sind sie rechtlich unwirksam. Sie können den neuen Vertrag bedenkenlos unterschreiben.