E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)


zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Als Fachanwalt für Arbeitsrecht erhalten Sie von mir schnellen, professionellen und verständlichen Rat in allen Fragen des Arbeitsrechts zu einem fairen Preis. Ein weiterer Tätigkeitsschwerpunkt ist das Strafrecht. Rechtsberatung online jederzeit!"
yourXpert wurde ausgezeichnet
ZDF WISO Testsieger
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 69.335 Beratungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Kündigung

| Preis: 49 € | Arbeitsrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Klaus Spitz, M.A. in unter 1 Stunde

Guten Tag! Es geht wie folgt um eine Kündigung. Ich habe mich im Februar für ein junges Unternehmen entschieden, dass eine ambulant betreute Wohngemeinschaft im Intensivbereich eröffnet hat. Nun haben die bis heute keinen Patienten und allen Mitarbeitern zum 18.05. gekündigt. Ohne Begründung. Bis dahin etwas adäquat neues zu finden ist unmöglich und der Gang zum Arbeitsamt unumgänglich. Ich habe darum gebeten, den Passus einzufügen, dass die Kündigung unverschuldet kam. Aber da lassen die sich nicht drauf ein. Gibt es da eine Möglichkeit???? Weil eine Sperre seitens der Arbeitsagentur wäre fatal für alle.
Vielen Dank! Thomas Skambraks


Sehr geehrter Ratsuchender,

in Beantwortung Ihrer Frage ("Ich habe darum gebeten, den Passus einzufügen, dass die Kündigung unverschuldet kam. Aber da lassen die sich nicht drauf ein. Gibt es da eine Möglichkeit???? Weil eine Sperre seitens der Arbeitsagentur wäre fatal für alle.") möchte ich Ihnen folgendes mitteilen:

Ein Rechtsanspruch, dass die Kündigung unverschuldet kam, besteht zwar nicht. Allerdings sind keinerlei Anhaltspunkte ersichtlich, dass es seitens der Arbeitsagentur zu einer Sperre kommen wird. Die Kündigung erfolgte offensichtlich aus betriebsbedingten Gründen. Eine Sperre kann nur verhängt werden, wenn sich der Arbeitnehmer etwas zu schulden hat kommen lassen und es wegen dieses rechtswidrigen Verhaltens zu einer Kündigung kam.

Zwar ist es illoyal von Ihrem Arbeitgeber, dass er die gewünschte Bescheinigung nicht ausstellen will. Jedoch entstehen Ihnen und Ihren Kollegen - und juristisch ist nur das entscheidend - keine wirtschaftlichen oder rechtliche Nachteile. 

Sollten Sie noch Rückfragen haben, geben Sie mir bitte Bescheid.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Spitz

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Ähnliche Fragen