E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Facebook Login mit Google
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwältin)
Termin?




zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Ich bin seit 28 Jahren mit Schwerpunkt im ARBEITSRECHT tätig (Leiterin Personal und Recht eines Verlages; Geschäftsführerin von Wirtschafts- und Arbeitgeberverbänden; RAin für Arbeitsrecht) und berate Sie gern umfassend in Ihren rechtlichen Fragen."
Beratungsschwerpunkte: Arbeitsrecht, Medizinrecht, Europarecht, Internationales Recht, Medienrecht, Schmerzensgeld, Sozialrecht, Sozialversicherungsrecht, Vereinsrecht
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 13.481 Kundenbewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten!

» Mehr dazu hier

Kündigung meines Arbeitsverhältnis

02.03.2018 | Preis: 36 € | Arbeitsrecht
Beantwortet von Rechtsanwältin Uta Ordemann

Fragestellung

Guten Tag,
ich möchte bei meiner aktuellen Arbeit so schnell wie möglich kündigen. Habe bereits eine neue Stelle und die möchten mich so schnell wie möglich nehmen. Nur ein Problem habe ich in meinen Vertrag steht: ' nach Ablauf der Probezeit kann das Arbeitsverhältnis von beidem Parteien mit einer Frist von 6 Wochen zum jeweiligen Quartalsende gekündigt werden (siehe Anhang).
könnte ich auch auch eher Kündigen ? Ich arbeite seit 01.09.2016 Vollzeit in der Praxis als Medizinische Fachangstellte. Davor war ich in der selben Praxis und habe dort meine Ausbildung gemacht.
MfG Ana Grgic
email:anamariagrgic1706@gmail.com

Antwort des Experten

Sehr geehrte Mandantin,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die wie folgt zu beantworten ist:

Sie können das Arbeitsverhältnis leider nur mit der vertraglich vereinbarten Frist von 6 Wochen zum Quartalsende kündigen. Zwar wurde hier im Vertrag  von den im Gesetz in § 622 BGB vorgesehenen Fristen abgewichen und eine längere Kündigungsfrist vereinbart als sie im Gesetz für die ersten Beschäftigungsjahre  geregelt ist.  Dies ist rechtlich aber zulässig. Es darf für den Arbeitnehmer nur keine längere Kündigungsfrist vorgesehen werden als für den Arbeitgeber.

Damit ist das Arbeitsverhältnis erst wieder zum 30.06.2018 unter Einhaltung der Kündigungsfrist von 6 Wochen kündbar. 

Ich empfehle in solchen Fällen immer, den Arbeitgeber darauf anzusprechen, dass Sie wechseln möchten und ihn um den Abschluss eines Aufhebungsvertrages zu bitten. Durch eine solchen Vertrag können Sie das Arbeitsverhältnis einvernehmlich zu jedem früheren Zeitpunkt vor dem 30.06.2018 beenden. Nur rein vorsorglich würde ich dann aber noch die Kündigung im Nachgang zu dem Gespräch mit Ihrem Arbeitgeber schritlich aussprechen, damit Rechtssicherheit für beide Parteien besteht. Ihr Arbeitgeber weiß dann definitiv, dass er sich um eine neue Mitarbeiterin bemühen muss und Sie haben die Frist für die Kündigung in jedem Fall gewahrt.

Erfahrungsgemäß lassen sich die Arbeitgeber oft darauf ein, den Arbeitnehmer auch vorzeitig aus dem Vertrag zu lassen, da sie meist auch kein Interesse daran haben, einem Steine in den Weg zu legen.

Falls Sie noch Fragen haben, melden Sie sich jederzeit gern.

Mit freundlichen Grüßen

Uta Ordemann

Rechtsanwältin

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

489 Experten stehen Ihnen zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Kommentare

1 Kommentar
Uta Ordemann - 02.03.2018 16:51:

Sehr geehrte Mandantin,

vielen Dank für Ihren Auftrag. Ich werde Ihre Frage prüfen und spätestens morgen darauf zurück kommen.

Mit freundlichen Grüßen

Uta Ordemann
Rechtsanwältin