E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Steuerberater)

zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: Wurden Sie nicht fachkompetent beraten, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Sie erhalten Auskünfte im Bereich Buchhaltung, Jahresabschluss und Umsatzsteuer. Für Beratung bei Ihrer Steuererklärung, Abfindungen oder Erbschaftssteuer stehe ich ebenso gerne zur Verfügung. "
346 Antworten
Beratungsschwerpunkte: Abfindung, Bilanz, Einkommensteuererklärung, Erbschaftssteuer, Immobilienbesteuerung, Jahresabschluss, Kapitalvermögen, Mehrwertsteuer, Schenkungssteuer, Steuererklärung, Umsatzsteuer, Vermietung / Verpachtung, Vorsteuer
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 6.876 Kundenbewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten!

» Mehr dazu hier

Grunderwerbsteuerbefreiung bei Verkauf von Eltern an Sohn (verheiratet

04.01.2017 | Preis: 59 € | Immobilienbesteuerung
Beantwortet von Steuerberater Björn Balluff

Fragestellung

Bei uns ergibt sich folgende Frage:

Es ist beabsichtigt eine Eigentumswohnung in München (Eigentum gehört je zur Hälfte den beiden Ehegatten) an den (leiblichen) Sohn dieses Ehepaares zu verkaufen. Dieser Sohn ist verheiratet und lebt im gesetzlichen Güterstand. Der Sohn wird mit seiner Ehegattin je zur Hälfte Eigentümer dieser Eigentumswohnung, d.h. beide treten als Käufer im Notariellen Vertrag auf.
Gilt für diesen Verkauf die Grunderwerbssteuerbefreiung zwischen Eltern und Sohn, zumindest für den Anteil des Sohnes (1/2) oder für den gesamten Verkauf.
H.F., München

Antwort des Experten

Sehr geehrter Ratsuchender,

in der Grunderwerbsteuer findet vorwiegend eine zivilrechtliche Beurteilung statt. Es wird der Anspruch auf Übereignung eines inländischen Grundstückes besteuert.

Wenn die Ehefrau des Sohnes zu 1/2 auch diesen Anspruch erhält, würde die Grunderwerbsteuerbefreiung aufgrund des Verwandschaftsverhältnisses nur zu 1/2 eintreten.
Falls der Sohn alleine im Kaufvertrag steht, würde vollständig befreit werden. Im zeitlichen Nachlauf könnte ggf. (nach ca. zwei Jahren) eine Übertragung eines Anteils zu 1/2 mit der Ehefrau zivilrechtlich gegen Zahlung eines bestimmten Kaufpreises bestimmt werden. Die zweite Übertragung wäre auch von der Grunderwerbsteuer befreit.

Ich hoffe, dass ich Ihnen mit diesen Ausführungen weiterhelfen konnte. Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Björn Balluff
Steuerberater

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

417 Experten stehen Ihnen zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!