E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Meine Beratungen
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Ersteinschätzung

Gewerbemietvertag

| Preis: 69 € | Mietrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt und Mediator Christian Joachim

Sehr geehrter Herr Joachom, in der angehängten Datei finden Sie meinen aktuellen Mietvertrag. Dieser ist im Januar 2021 ausgelaufen und hat eine Kündigungsfrist von 6 Monaten. Eine derartige Kündigungsfrist kann ich als Inhaberin einer Arztpraxis nicht akzeptieren. Ich benötige Planungssicherheit. Alle bisherigen Versuche mit dem Vermieter in Kontakt zu treten waren fruchtlos. Ich hoffe daher, dass ich mit Hilfe eines anwaltlichen Schreibens eine Reaktion des Vermieters erreichen kann. . Der neue Vertragspartner ist Kintyre Charlottenstr.62 10117Berlin.Es gab vor ca 2Jahren einen Eigentümerwechsel und keinen neuen Mietvertrag. Ist damit der alte Vertag gültig? Mein Ziel ist es einen Mietvertag mit akzeptaler Mietzeit zu vereinbaren.. Ichbitte um eine kurzfristige Antwort.

Mit freundlichen Grüssen
Dr.K. S.


Sie haben eine Frage im Bereich Mietrecht? Nutzen Sie unsere Anwaltshotline:
0900-1010 999 * anrufen
Kennung eingeben: 18537
» Sie werden sofort mit einem*einer Anwält*in verbunden!

Sehr geehrte Fragestellerin,

in dem vorgelegten Mietvertrag ist zunächst eine Kündigungsfrist von 6 Monaten vereinbart. Soweit richtig.

Aus dem Vertrag ergibt sich allerdings nicht unbedingt, dass er im Januar 2021 ausgelaufen ist, sofern nicht eine entsprechende Kündigung vorliegt.

In welchem Umfang und mit welchem Inhalt ein Vertrag abgeschlossen wird, unterliegt alleine dem Verhalten der beiden Parteien. Ist der Vermieter mit einer längeren Kündigungsfrist nicht einverstanden, können Sie hier gegen wenig machen, außer mit ihm weiter verhandeln.

Grundsätzlich kann ich Ihnen im Rahmen eines anwaltlichen Schreibens auch helfen, hier gegebenenfalls Ihre Bedenken und Vorschläge vorzubringen.

Soweit lediglich der Eigentümer eines Grundstücks gewechselt hat, ändert sich in der Regel nichts an dem Mietvertrag. Dieser bleibt auch gegenüber dem neuen Eigentümer/Vermieter wirksam.

Soweit ein neuer Mietvertrag geschlossen werden soll, müsste man dann, wie oben genannt, über den Inhalt entsprechend verhandeln. Hierzu gibt es unterschiedliche Optionen, zum Beispiel einen befristeten Vertrag mit einer entsprechenden Verlängerungsklausel über mehrere Jahre oder auch einen unbefristeten Vertrag mit längeren Kündigungsfristen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen zunächst hilfreich geantwortet habe und stehe bei Nachfragebedarf jederzeit gerne zur Verfügung.

Über eine anschließende positive Bewertung freue ich mich.

Viele Grüße

Christian Joachim

Rechtsanwalt

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage im Bereich Mietrecht?

Raten Sie nicht weiter!

Unsere Rechtsanwält*innen geben Ihnen gerne eine kostenlose
Ersteinschätzung zu Ihrem Anliegen.

Jetzt kostenlose Ersteinschätzung einholen

Ähnliche Fragen


yourXpert:
(Rechtsanwalt und Mediator)
Termin?
Frage ab 59 €
Tel. 1,99 € / Min
Chat 1,99 € / Min
Termin vereinbaren
563 Bewertungen

"Rechtsberatung und Vertretung - Meine Kanzlei arbeitet deutschlandweit und hat sich auf die Beratung über das Internet spezialisiert. Eine anschließende Vertretung ist in vielen Fällen möglich."
1506 Antworten
ZDF WISO Testsieger

    So funktioniert's

  1. Kostenlose anwaltliche Ersteinschätzung
  2. Unverbindliches Festpreisangebot
  3. Angebot annehmen und Rechtsberatung erhalten
Anliegen schildern
Jetzt zum Newsletter anmelden und die besten Rechts-Tipps erhalten
+ exklusive Gutscheinaktionen für alle Beratungsbereiche