E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)
online




zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Meine Berufsbezeichnung ist Rechtsanwalt. Damit bin ich befugt, Beratung anzubieten im Bereich des deutschen Rechts. Darüber hinaus bin ich vertraut mit internationalen Sachverhalten. "
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 13.893 Bewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Gewerbe unter 18 über ein Elternteil angemeldet

| Preis: 44 € | Zivilrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Andreas Fischer

Sehr geehrter Herr Fischer,

Ich hätte einmal eine Frage bezüglich der Gewerbeanmeldung unter 18.

Meine derzeitige Lage sieht wie folgt aus: Meine Mutter hatte im Jahre 2018 ein Gewerbe im Bereich "Vertrieb von Infoprodukten" für mich (14 Jahre) angemeldet. Damit ist gemeint, dass sie es angemeldet hat für mich (also sie in den Papieren erscheint, ich jedoch nicht), aber ich die komplette Arbeit erledige und somit auch die kompletten Gewinne erhalte. Es kam natürlich aus meinem Interesse, dass ich die ganze Arbeit erledige und 100% der Gewinne erhalte. Der Vertrieb dieser Produkte erfolgt online über Social Media, als auch offline über das Telefon bei höherpreisigen Produkten. Ich vertreibe derzeit die Hochpreisprodukte des Vendoren Dominik G, dieser generiert Kontakte über Social Media und leitet mir diese weiter, sodass ich sie am Ende anrufe und über das Telefon zum Kauf bringe. Sobald ein Kauf zustande kommt, werde ich mit einer Provision (ca. 315€) des Verkaufspreises (2.000€) vergütet.

Ich hatte bei meinem örtlichen Amtsgericht schon einmal den Antrag auf die unbeschränkte Geschäftsfähigkeit unter 18 gestellt, um ein Gewerbe auch auf mich anzumelden. Dieser wurde jedoch aufgrund meiner schlechten Noten abgelehnt. In einem Gespräch teilte mir ein Rechtspfleger mit, dass es funktionieren würde, wenn ich das Gewerbe leiten würde, aber meine Mutter müsste jede Handlung und jeden Vertrag eigenhändig unterschreiben/bewilligen (was sie derzeit tut).

Nun stellt sich mir die Frage, ob das Gewerbe über meine Mutter in meinem Fall legal oder illegal ist, ggf. welche Straftaten (z.B. Kinderarbeit etc.) es wären und wer am Ende dafür haften könnte.

Mit freundlichen Grüßen
Cornelius Menges


Sehr geehrte/r Ratssuchende/r,

die Antworten auf Ihre Fragen mit weiterführenden Hinweisen habe ich in der Anlage hier hochgeladen. 

Mit freundlichen Grüßen

A. Fischer, Rechtsanwalt

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!