E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)
Termin?




zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Beratung in den Kerngebieten des Rechts, insbesondere im Zivilrecht, Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht und Medizinrecht."
yourXpert wurde ausgezeichnet
ZDF WISO Testsieger
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 74.547 Beratungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Erbrecht

| Preis: 57 € | Zivilrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Michael Kinder

Guten Morgen,
Können wir in unserem Testament unsere Tochter auf den Pflichteil setzen und unsere Enkel,die Söhne unserer verstorbenen Tochter als Haupterben einsetzten.
MfG
Capt.A.bauer

PS: Ich war schon einmal Kunde und habe noch einen Gutschein über 5.- Euro gut !!!!




Guten Tag,

Eine solche Regelung im Testament ist ohne Probleme möglich.

Es empfiehlt sich aber vermutlich, hier eine Gesamtregelung vorzunehmen, d.h. im Testament auch die Erbfolge zu regne für den Fall, dass einer der beiden Ehegatten als erster verstirbt.

Leider ist ihre Schilderung nur sehr kurz, so dass ich für mich keine Anhaltspunkte dafür geben, ob ihr möglicherweise die Voraussetzung Für eine Entziehung des Pflichtteils vorliegen. Allerdings sind die Bedingungen hierfür sehr streng.

Sie sollten alternativ darüber nachdenken (insbesondere wenn es sich um eine Immobilie oder mehrere Immobilien handelt) ob ihr nicht aus rechtlichen und steuerlichen Gründen bereits eine Übertragung zu lebt Zeiten sinnvoll ist, bei der sich die sich dann beispielsweise ein Wohnrecht oder den Nießbrauch vorbehalten könnten.

Sie sollten alternativ darüber nachdenken (insbesondere wenn es sich um eine Immobilie oder mehrere Immobilien handelt) ob ihr nicht aus rechtlichen und steuerlichen Gründen bereits eine Übertragung zu lebzeiten sinnvoll ist, bei der sich die sich dann beispielsweise ein Wohnrecht oder den Nießbrauch vorbehalten könnten.

Auch hier zu fehlt es aber an entsprechenden Anhaltspunkte, um sie umfassend zu beraten. 

Sie können ein solchesTestament selbst errichten, wenn Sie die formalen Anforderungen beachten  

Ich stehe gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung, müsste dann aber mehr Informationen haben.

Freundliche Grüße

M. Kinder

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Bewertung des Kunden

Sehr zufrieden. vielen Dank !!!!
Capt.A.Bauer

Ähnliche Fragen