E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Steuerberater)
online


zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Ihr Ansprechpartner bei: Vermietung, Immobilienbesteuerung, GmbH, Einkommensteuer, Erbschaft- und Schenkungsteuer, Umsatzsteuer, Gewerbesteuer oder Finanzbuchhaltung: Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie mich einfach!"
yourXpert wurde ausgezeichnet
ZDF WISO Testsieger
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 71.012 Beratungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

AirBnB

| Preis: 28 € | Einkommensteuererklärung
Beantwortet von Steuerberater Knut Christiansen in unter 1 Stunde

Guten Tag, folgend nochmal das Setting:
 
Ich bin in Leiningen (RLP) gemeldet, würde gerne eine Wohnung in Köln anmieten, in der ich mich beruflich, aber auch privat aufhalte und zudem über AirBnB vermiete. ZUSÄTZLICH würde ich gerne in Kürze mit meiner Freundin in Köln eine Wohnung beziehen, mich also entsprechend ummelden.
 
Wie sieht es da mit den Gesetzen zur doppelten Haushaltsführung / Zweitwohnsitz aus - Wird die doppelte Haushaltsführung in der Steuer angegeben, bzw muss sie irgendwo beantragt werden? Info nochmal: es wird UNTER ANDEREM auch als Büro für mich verwendet.

MFG


Hallo und vielen Dank für die weitere Beauftragung!

Grundsätzlich kann im Rahmen der Einkommensteuererklärung eine doppelte Haushaltsführung beantragt werden (auf der Anlage N bei den Werbungskosten). Voraussetzung für die Anerkennung ist, dass zwei Haushalte bestehen und dass das Vorhalten einer der Wohnungen berufsbedingt ist. Wenn Sie z.B. an Ort A wohnen und in Ort B arbeiten, können Sie in Ort B eine Wohnung anmieten und diese Kosten im Rahmen der doppelten Haushaltsführung ansetzen. Es wäre aber auch möglich, wenn Sie in Ort B arbeiten und wohnen und Ihren zweiten Wohnort nach A verlagern, weil sich dort Ihr Lebensmittelpunkt befindet (z.B. familiäres Umfeld, Vereinsleben). Hier handelt es sich dann um einen so genannten Wegverlegungsfall. Sollten Sie die Zweitwohnung auch untervermieten, so können Sie die Miete nur anteilig im Rahmen der Werbungskosten bei den Einkünften aus nicht selbständiger Arbeit abziehen. Die auf die Untervermietung entfallende Miete wäre dann hier als Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung abzuziehen, weil diese Aufwendungen mit den Vermietungseinkünften in Verbindung stehen.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst melden Sie sich gerne noch einmal.

Viele Grüße!

Knut Christiansen
Steuerberater

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Kommentare

Insgesamt 2 Kommentare
Kunde
15.07.2020 17:25 Uhr
"KANN im Rahmen der Einkommensteuererklärung eine doppelte Haushaltsführung beantragt werden" heißt, es ist keine Pflicht?
Knut Christiansen
15.07.2020 17:40 Uhr
Nein, es ist natürlich keine Pflicht. Die doppelte Haushaltsführung wird natürlich nur dann beantragt, wenn man die Kosten für die Zweitwohnung steuerlich berücksichtigen möchte.

Ähnliche Fragen