E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
Andreas Kick LL.M. (Stellenbosch) (Rechtsanwalt)
Termin?





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Unser Ziel: Vertrauen durch professionelle Beratung. Dabei bieten wir schnelle und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Rechtslösungen- stets auf dem aktuellsten Stand. Unser Versprechen: Verständliche Sprache und transparente Preise. "
yourXpert wurde ausgezeichnet
ZDF WISO Testsieger
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 74.005 Beratungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Vorzeitige Beendigung des Arbeitsvertrages durch einen Aufhebungsvertrag

| Preis: 81 € | Arbeitsrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Andreas Kick LL.M. (Stellenbosch) in unter 1 Stunde

Guten Abend, ich bin Angestellter auf Grundlage des Tarifvertrages BAT/AOK-Neu.
Aufgrund meiner Beschäftigungszeit >12 Jahre beträgt meine Kündigungsfrist 6 Monate zum Schluss eines Kalendervierteljahres.
Aktuell liegt mir ein Stellenangebot außerhalb der AOK vor, dass ich sehr gerne annehmen möchte
Allerdings sieht dieses Stellenangebot einen Arbeitsbeginn zum 01.04.2020 oder 15.04.2020 vor.
Durch eine reguläre Kündigung werde ich mein bestehendes Arbeitsverhältnis also nicht schnell genug beenden können.

Ich überlege nun, meinen Arbeitgeber um den Abschluss eines Aufhebungsvertrages zum 01.04.2020 oder 15.04.2020 zu bitten. Dabei ist mir bewusst, dass mein Arbeitgeber dieser Bitte nicht nachkommen muss.

Meine konkrete Frage ist nun: Was kann passieren, wenn mein Arbeitgeber meiner Bitte um den Abschluss eines Aufhebungsvertrages nicht nachkommen möchte? Bleibt mein Arbeitsverhältnis dann unverändert bestehen oder kann meine Bitte um Abschluss eines Aufhebungsvertrages bereits als Kündigung angesehen werden? Gibt der Wunsch nach Abschluss eines Aufhebungsvertrages meinem Arbeitgeber gar einen Grund, mir im Gegenzug eine Kündigung aus wichtigem Grund (z.B. nachhaltige Störung des Vertrauensverhältnisses) auszusprechen?

Sofern keine Einigung über einen kurzfristige Beendigung meines Arbeitsverhältnisses erzielt werden kann, möchte (bzw. muss) ich weiterhin bei meinem aktuellen Arbeitgeber beschäftigt bleiben.
Besten Dank für Ihre Antwort.




Guten Abend,

vielen Dank für den Auftrag und das damit entgegengebrachte Vertrauen.

Wenn Ihr Arbeitgeber Ihrer Bitte um Auflösung des Arbeitsverhältnisses nicht nachkommt, drohen Ihnen aus rechtlicher Sicht keine Nachteile:

1) Ihr Arbeitsverhältnis bleibt unverändert bestehen.

2) Die Bitte, Ihr Arbeitsverhältnis zu beenden, ist allein kein Kündigungsgrund. Es entspricht vielmehr der gelebten Praxis, dass Arbeitnehmer Ihren Arbeitgeber aufgrund zu langer Kündigungsfristen um eine vorzeitige Auflösung des Vertrages bitten. Sollte Ihr Arbeitgeber Ihr Arbeitsverhältnis also kündigen, empfehle ich Ihnen, die Kündigung umgehend prüfen zu lassen. Gerne stehe ich Ihnen zur Verfügung.

Sollte Ihr Arbeitgeber einverstanden sein, wird er Ihnen einen Auflösungsvertrag vorlegen. Ich empfehle Ihnen, Ihren Arbeitgeber um ein Abschlusszeugnis zu bitten.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte fragen Sie nach, wenn etwas unklar geblieben ist. Gerne prüfen ich weitere Dokumente (Arbeitszeugnis, Auflösungsvertrag) oder ich erstelle einen Auflösungsvertrag, sollten Sie den Eindruck haben, dass Ihnen das helfen kann und Sie dadurch schneller eine Auflösung erreichen.

Wenn Sie mit der Beratung zufrieden sind, freue ich mich über eine positive Bewertung.

Mit freundlichem Gruß aus Freiburg

Andreas Kick LL.M. (Stellenbosch)

Rechtsanwalt mit Spezialwissen im Arbeitsrecht.

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!