Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Meine Beratungen
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Ersteinschätzung

Verlustverrechnung "insolvente" Anleihe bei Privatverkauf

| Preis: 52 € | Kapitalvermögen
Beantwortet von Steuerberater Björn Balluff

Sehr geehrten Damen und Herren,

im Jahr 2011 habe ich über meine Depotbank eine Anleihe einer AG gekauft. Der Emittent ist mittlerweile insolvent, die Anleihe quasi wertlos und vor allem nicht mehr börsengehandelt.

Um den Verlust wenigstens in der Anlage KAP steuerlich geltend zu machen, denke ich über einen Verkauf nach. Über die Depotbank kommen immer wieder Kaufangebote (z.B. zu 0,5%).

Wenn man daher einen Kaufvertrag über einen Verkauf der Anteile hat, und die Quittung des Kaufes bei der Depotbank, ist dann eine Geltendmachung des errechneten Verlusts in der Anlage KAP möglich.

Wie sieht die gesetzliche Grundlage aus, und wie ist das Vorgehen, damit dass Finanzamt dies anerkennt?
Wenn dies nicht so möglich ist, gibt es einen anderen Weg?

Vielen Dank.

Sie haben eine Frage an eine*n Steuerberater*in? Nutzen Sie unsere Steuerhotline:
0900-1010 999 * anrufen
Kennung eingeben: 17716
» Sie werden sofort mit einem*einer Steuerberater*in verbunden!

Sehr geehrter Ratsuchender,

der Verlust wird seitens der Finanzverwaltung anerkannt, wenn dieser durch Verkauf realisiert wird. 

Gesetzliche Grundlage wäre § 20 Abs. 2 Nr. 7 EStG i.V. m. § 20 Abs. 2 Satz 2 EStG. Hierdurch reicht nur die Veräußerung, Einlösung, Rückzahlung oder Abtretung in Ihrem Fall. Ausnahmsweise würde auch die verdeckte Einlage in eine Kapitalgesellschaft als Veräußerung gelten.

Somit können Sie nur durch Verkauf den Verlust geltend machen. Anderenfalls sieht man den eingetretenen Verlust aufgrund der Insolvenz als Verlust auf der privaten Vermögensebene. Dies ist seit 2009 im Rahmen der Einkünfte aus Kapitalvermögen steuerlich nicht mehr relevant.

Bei einem Verkauf können Sie den Verlust auf der Anlage KAP geltend machen. Zur Anerkennung reicht es aus den Verlust auf der Anlage KAP zu erkären und den Kaufvertrag sowie die Zahlung des Kaufpreises nachzuweisen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen mit diesen Ausführungen weiterhelfen konnte. Bei weiteren Rückfragen können Sie sich gerne über die Kommentarfunktion an mich wenden. Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,
Björn Balluff

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage im Bereich Kapitalvermögen?

Raten Sie nicht weiter!

Unsere Rechtsanwält*innen geben Ihnen gerne eine kostenlose
Ersteinschätzung zu Ihrem Anliegen.

Jetzt kostenlose Ersteinschätzung einholen

Bewertung des Kunden

Wie prüfen wir die Echtheit von Kundenbewertungen?

Kundenbewertungen, die als verifiziert gekennzeichnet sind, wurden von Kund*innen getätigt, die mit ihrem registrierten Kundenkonto eine kostenpflichtige Beratung erworben haben. Nach Zahlung und Beratungsabschluss erhalten unsere Kund*innen einen Bewertungslink und haben darüber die Möglichkeit, eine entsprechende Bewertung abzugeben.

Bei unseren Bewertungen handelt es sich ausschließlich um verifizierte Bewertungen.

Der auf den Profilen unserer Expert*innen angezeigte Bewertungsdurchschnitt setzt sich ausschließlich aus verifizierten Bewertungen zusammen. Jeder Bewertung wird für die Berechnung des Bewertungsdurchschnitts dabei die gleiche Gewichtung zugemessen.

Wir veröffentlichen alle Kundenbewertungen, unabhängig von der Anzahl der vergebenen Sterne. Eine Löschung findet nur statt, wenn wir dazu rechtlich verpflichtet sind (z.B. beleidigender Inhalt).

Die Antwort des Expertes erfüllt meine Erwartungen. Die gestellte Frage konnte beantwortet werden. Danke! verifiziert

Kommentare

Insgesamt 5 Kommentare
Kund*in
Sehr geehrter Balluff, danke für Ihre Antwort. Bitte geben Sie mir noch etwas Zeit für evtl. Rückfragen und die Bewertung, wg. Krankheit.
Freundliche Grüße
08.12.2017 13:42 Uhr
Kund*in
Sehr geehrter Herr Balluff,

sie schrieben, dass "Ausnahmsweise [...] auch die verdeckte Einlage in eine Kapitalgesellschaft als Veräußerung gelten" würde.

Ist der Kauf einer Anleihe/Schuldverreichung eine solche verdeckte Einlage? Bitte führen Sie diesen Punkt noch weiter aus, und erläutern Sie, was eine verdeckte Einlage darstellen würde.

Die Bewertung werde ich sofort durchführen.

Mit freundlichen Grüßen
12.12.2017 11:51 Uhr
Kund*in
Bitte noch antworten! Danke!
21.12.2017 03:22 Uhr
Björn Balluff
Guten Morgen,

entschuldigen Sie bitte, dass Sie erst jetzt die Antwort erhalten.

Eine verdeckte Einlage liegt vor, wenn ein Gesellschafter einer Kapitalgesellschaft seiner z. B. AG oder GmbH ein Wirtschaftsgut wie eine Anleihe unentgeltlich (bzw. teilweise unentgeltlich) der Kapitalgesellschaft zuwendet.

Es verbleibt in Ihrem Fall nur der Klageweg vor dem Finanzgericht nachdem das Finanzamt die Geltendmachung abgelehnt hat und Sie auch darüber eine Einspruchsentscheidung erhalten haben.

Mit freundlichen Grüßen,
Björn Balluff
21.12.2017 08:53 Uhr
Björn Balluff
Guten Morgen,

es hat sich nun eine für Sie positive Entwicklung in der Rechtsprechung ergeben. Nach dem BFH-Urteil vom 24.10.2017 (erst jetzt veröffentlicht) VIII R 13/15 kann bei Ausfall einer privaten Darlehensforderung in dem Zeitpunkt, indem der konkrete Ausfall endgültig feststeht, der Verlust geltend gemacht werden.

In Ihrem Fall handelt es sich um eine Anleihe, was letztendlich ein Darlehen ist. Somit ist das Urteil auf Sie anwendbar. Das Urteil spiegelt noch nicht die aktuelle Auffassung der Finanzverwaltung wider. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass dies nun ändert.

Für Ihre Einkommensteuererklärung möchte ich Ihnen empfehlen, den Verlust geltend zu machen, wenn dieser der Höhe nach endgültig feststeht. Falls das Finanzamt die Berücksichtigung ablehnt, müssten Sie Einspruch einlegen und auf das o.a. Urteil verweisen.

Mit freundlichen Grüßen,
Björn Balluff
22.12.2017 09:23 Uhr

yourXpert:
(Steuerberater)
Frage
Frage ab 120 €
399 Bewertungen

"Sie erhalten Auskünfte im Bereich Buchhaltung, Jahresabschluss und Umsatzsteuer. Für Beratung bei Ihrer Steuererklärung, Abfindungen oder Erbschaftssteuer stehe ich ebenso gerne zur Verfügung. "
701 Antworten | 14 Fachartikel
ZDF WISO Testsieger

    So funktioniert's

  1. Kostenlose anwaltliche Ersteinschätzung
  2. Unverbindliches Festpreisangebot
  3. Angebot annehmen und Rechtsberatung erhalten
Anliegen schildern
Jetzt zum Newsletter anmelden und die besten Rechts-Tipps erhalten
+ exklusive Gutscheinaktionen für alle Beratungsbereiche