E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Die wichtigsten Fragen zum Coronavirus (COVID-19)
Wir sind auch in Zeiten von Corona für Sie da!
Jetzt informieren
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Steuerberater)
Termin?





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Sie erhalten Auskünfte im Bereich Buchhaltung, Jahresabschluss und Umsatzsteuer. Für Beratung bei Ihrer Steuererklärung, Abfindungen oder Erbschaftssteuer stehe ich ebenso gerne zur Verfügung. "
yourXpert wurde ausgezeichnet
ZDF WISO Testsieger
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 65.197 Beratungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Spenden

| Preis: 63 € | Einkommensteuererklärung
Beantwortet von Steuerberater Björn Balluff

Guten Tag,meine Frage:

Eine gewerblich agierende Konzerthalle schließt aufgrund der derzeitigen Ausnahmesituation. Der Unternehmer erbittet nun über verschiedene Online-Kanäle um
Geldspenden ohne Gegenleistungen, um die Kultureinrichtung zu halten. Der Unternehmer ist mit seinem Unternehmen zur Regelbesteuerung (Umsatzsteuer) veranlagt. Müssen die vereinnahmten Spendenerlöse der Umsatzsteuer unterworfen werden?

Wie verhält es sich mit der Umsatzsteuer der empfangenen Spenden, wenn der Unternehmer eine Gegenleistung in Form eines Danke-Schön-Artikels (Werbe- T-Shirt) verspricht?
Beste Grüße


Sehr geehrter Ratsuchender,

die Geldspenden sind nicht der Umsatzsteuer zu unterwerfen, weil keine Gegenleistung erbracht wird. Anders wäre es bei Sachspenden, weil hierfür ein Ersatztatbestand im Gesetz in § 3 Abs. 1b UStG definiert worden ist.

Bei Geldspenden fällt keine Umsatzsteuer an. Diese sind jedoch bei Ihnen, als gewerbliches Unternehmen, eine Betriebseinnahme im Rahmen der Einkommensteuer.

Wenn Sie ein Werbe T-Shirt als Gegenleistung anbieten, kann es sein, dass keine Umsatzsteuer erhoben wird. Dies ist davon abhängig, ob die insgesamt dem Kunden zugewendeten Gegenstände 35,- Netto im Kalenderjahr nicht übersteigen. Je nachdem wie hoch der Einkaufspreis für das T-Shirt ist kann das unter Umständen unterstellt werden.

Sollten weitere Rückfragen bestehen, stehe ich Ihnen gerne per Kommentarfunktion zur Verfügung. Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Björn Balluff

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Ähnliche Fragen