E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Meine Beratungen
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Ersteinschätzung

Spekulationsfrist bei Immobilienverkauf

| Preis: 49 € | Einkommensteuererklärung
Beantwortet von Steuerberater, Diplom-Kaufmann Christian Gebert

Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich habe im Jahr 2005 eine Eigentumswohnung gekauft.
Der notarielle Kaufvertrag ist vom 4. Mai 2005, notariell beglaubigt am 6. Mai 2005.
Ich habe die Wohnung vermietet gekauft und der Mieter hatte ein Vorkaufsrecht. Nach Ablauf der Frist wurde der Kaufbetrag am 01.08.2005 auf das Notaranderkonto überwiesen. Der Grundbucheintrag erfolgte im Februar 2006.
Ab welchem Datum beginnt die 10-jährige Spekulationsfrist?
Vielen Dank im Voraus!
Mit freundlichen Grüßen
Aseneta Hampelic


Sehr geehrter Fragensteller,

maßgebend für den Zeitpunkt der Anschaffung der Immobilie ist der Abschluss des obligatorischen Vertrags. Das heißt die 10-Jahresfrist beginnt mit Ablauf des Tages des rechtsverbindlichen Abschlusses des Kaufvertrages, dem sowohl Käufer als auch Verkäufer zustimmen.

Da der Kaufvertrag im vorliegenden Fall bereits am 04. Mai 2005 geschlossen wurde, beginnt die Frist am 05. Mai 2005. Die spätere notarielle Beglaubigung und Eintragung im Grundbuch wirkt auf den Abschluss des Kaufvertrages zurück, da diese beiden Ereignisse lediglich Rechtsfolgen des abgeschlossenen Kaufvertrags sind.

Wenn Sie also mit dem Vertrag vom 04. Mai 2005 bereits Einigkeit mit dem Verkäufer über den Verkauf erzielt haben und dieser dem Verkauf zugestimmt hat, ist dieses Datum maßgeblich für den Beginn der Frist. Soweit Sie am 04. Mai 2005 lediglich ein bindendes Angebot zum Erwerb der Immobilie abgegeben haben, ohne dass der Verkäufer verbindlich dem Verkauf zugestimmt hat, würde die Veräußerungsfrist noch nicht beginnen.

Ich hoffe meine Ausführungen waren hilfreich für Sie. Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Christian Gebert
Steuerberater

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage im Bereich Einkommensteuererklärung?

Raten Sie nicht weiter!

Unsere Rechtsanwält*innen geben Ihnen gerne eine kostenlose
Ersteinschätzung zu Ihrem Anliegen.

Jetzt kostenlose Ersteinschätzung einholen

Bewertung des Kunden

Kompetente und ausführliche Antwort.

Kommentare

1 Kommentar
Christian Gebert
27.03.2015 21:25 Uhr
Sehr geehrter Fragensteller,

aus betrieblichen Gründen ist es mir leider nicht möglich Ihre Anfrage bis heute 23 Uhr zu beantworten. Ich möchte Sie bitten mir für die Beantwortung der Frage noch bis Samstag 12 Uhr Zeit zu geben. Ich danke Ihnen vorab für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Christian Gebert

yourXpert:
(Steuerberater, Diplom-Kaufmann)
Termin?
Tel. 3,69 € / Min
Termin vereinbaren
25 Bewertungen

"Mein Fachwissen stelle ich täglich als Gutachter für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte unter Beweis. Gern löse ich auch Ihre steuerrechtliche Frage präzise, verständlich und überzeugend."
36 Antworten
ZDF WISO Testsieger

    So funktioniert's

  1. Kostenlose anwaltliche Ersteinschätzung
  2. Unverbindliches Festpreisangebot
  3. Angebot annehmen und Rechtsberatung erhalten
Anliegen schildern
Jetzt zum Newsletter anmelden und die besten Rechts-Tipps erhalten
+ exklusive Gutscheinaktionen für alle Beratungsbereiche