E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)
erreichbar





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Individuelle und persönliche Beratung bildet für uns die Grundlage einer vertrauensvollen Zusammenarbeit. Unser Ziel ist eine Problemlösung, die nicht nur juristisch fundiert, sondern auch wirtschaftlich vernünftig und entsprechend umsetzbar ist. "
yourXpert wurde ausgezeichnet
ZDF WISO Testsieger
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 14.740 Bewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Selbständig machen in der Insolvenz-Wohlverhaltensphase

| Preis: 43 € | Insolvenzrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Marcus Schröter

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt,
ich befinde mich nach einer Privatinsolvenz, seit 23.09.2015 in der Wohlverhaltensphase.
Bisher habe ich keinerlei Beträge an den Insolvenzverwalter abführen können, da ich nur auf Minijob-Basis gearbeitet habe. Wenn ich richtig informiert bin, lautet die gesetzliche Regelung.
„Wenn Sie sich als Schuldner im Insolvenzverfahren/ in der Wohlverhaltensphase selbständig machen, sind Sie verpflichtet, Ihre Gläubiger durch Zahlungen an den Treuhänder so zu stellen, als stünden Sie in einem angemessenen abhängigen Beschäftigungsverhältnis.
Als gelernte Friseurin könnte ich als abhängig Beschäftigte kaum über der Pfändungsfreigrenze verdienen. Daher möchte ich meinem Insolvenzverwalter vorschlagen nach Aufnahme der Selbständigkeit halbjährlich 500.-Euro zur Insolvenzmasse zu zahlen.
Meine Fragen sind:
Kann der Insolvenzverwalter mich an der Selbständigkeit hindern?
Kann der Insolvenzverwalter seinerseits die Höhe meiner Abgabe bestimmen oder mich zwingen monatlich BWA s vorzulegen und dann alles über der Pfändungsfreigrenze einkassieren?
Wie kann ich den IV dazu bringen, meinen Vorschlag 500 Euro halbjährlich, zu akzeptieren?
Können Sie dazu ein Schreiben an den IV veranlassen oder welches wäre die richtige Vorgehensweise?
Vielen Dank


Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand Ihrer Angaben nachfolgend beantworte:

1. Der Insolvenzverwalter kann Sie nicht an der Ausübung einer selbständigen Tätigkeit hindern. Anders als in dem Insolvenzverfahren beschränkt sich die Tätigkeit des Insolvenzverwalters in der Wohlverhaltensphase darauf den pfändbaren Betrag zur Insolvenzmasse einzuziehen. Allerdings sind Sie für die selbständige Tätigkeit alleine verantwortlich. Verbindlichkeiten, die hier anfallen, fallen nicht in das Insolvenzverfahren.

2. Die Höhe eines fiktiven Einkommens bestimmt nicht der Insolvenzverwalter, sondern wird durch die zuständige Kammer vorgegeben. Lassen Sie sich daher von der für Sie zuständigen Berufskammer einen Nachweis erstellen, welches Einkommen Sie mit Ihrer Ausbildung und Berufserfahrung verdienen würden.

Diese Einkommen ist dann als fiktives Einkommen maßgebend und bildet die Grundlage für die Ermittlung des pfändbaren Betrages.

3. Sicherlich kann der Insolvenzverwalter BWA´s oder Abschlüsse anfordern. Diese werden aber nicht Grundlage für das pfändbare Einkommen.

4. Der Vorschlag mit einer jährlichen Zahlung würde ich so nicht abgeben. Warten Sie die Auskunft bei der Berufskammer ab. Auf dieser Grundlage sollten Sie dann, wenn sich ein pfändbarer Betrag ergibt, den monatlich pfändbaren Betrag abführen.

Ich kann Ihnen hierzu gerne ein Schreiben erstellen und kann Ihnen, wenn Sie möchten hierfür ein Angebot machen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und stehe bei Nachfragen gerne zur Verfügung.

Viele Grüße

Marcus Schröter
Rechtsanwalt

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage zum Thema Selbstständigkeit während einer Privatinsolvenz?

Schildern Sie Ihren Fall und erhalten Sie von unseren Rechtsanwälten kostenlos und unverbindlich Angebote zur Lösung Ihres Falles!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Hier individuellen Fall prüfen lassen!

Bewertung des Kunden

Sehr zufrieden, kann ich nur weiter empfehlen

Ähnliche Fragen