E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt und Steuerberater)
Termin?




zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Alles ist anders - Individuelle rechtliche und steuerliche Beratung mit interdisziplinärem Ansatz! Schwerpunkte: Internationales Steuerrecht, Mitarbeiterentsendung, Expats, Doppelbesteuerung, Umsatzsteuer"
yourXpert wurde ausgezeichnet
ZDF WISO Testsieger
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 69.335 Beratungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Schenkung an eine Freundin in der Tschechischen Republik

| Preis: 179 € | Steuerrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt und Steuerberater Nils Hoefer

Sehr geehrter Herr Hoefer,

vor einem Jahr habe ich eine junge Frau aus Tschechien kennengelernt, wir haben uns angefreundet. Im Laufe der vergangenen 12 Monate von Mai 2019 bis April 2020 habe ich sukzessive etwa 72.000 € auf Ihr Konto in Tschechien überwiesen, damit Sie damit das Studium und Ihren Lebensunterhalt bis um Studienende in etwa 2 Jahren finanzieren kann. Des weiteren habe ich Ihr im August 2019 einmal etwa 50.000 € für den Erwerb eines kleinen Appartments in bar übergeben. Das Geld hatte ich kurz zuvor von meinem Konto abgehoben, sie hat dieses dann auf ihr Konto eingezahlt und die Wohnung damit erworben.
Letzte Woche habe ich eine Nachricht meiner Bank erhalten, dass mein Konto nach dem CRS-Meldestandard gemeldet wurde. Zum 31.7.2020 werden die Daten an das BZst gemeldet.
Alle Gelder, die ich überwiesen oder in bar übergeben habe, stammen überwiegend aus einer Angestelltentätigkeit und wurden voll versteuert verdient.
Was muss oder kann ich unternehmen, damit meine Geschenke weder für mich noch für meine Bekannte zu einem steuerlichen Problem führen? Kann ich nachträglich noch einen Darlehnsvertrag o.ä.aufsetzen, in dem festgesetzt wird, dass z.B. nach Studienende monatlich ein angemessener Betrag rückzuerstatten ist?

Mit freundlichen Grüßen
Ulrich Sobirey


Wie mit Kundenservice gerade telefonisch besprochen, soll die  fast vollständig erstellte Antwort nun nicht mehr gesendet werden.

MfG

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!