E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)
online





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Als Mandant stehen Sie mit Ihrem Rechtsproblem immer an erster Stelle. Auf dieser Grundlage berate ich Sie juristisch fundiert, interessengerecht, wirtschaftliche Gesichtspunkte nicht außer Acht lassend."
yourXpert wurde ausgezeichnet
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 15.255 Kundenbewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten!

» Mehr dazu hier

Maklervertrag

| Preis: 64 € | Mietrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Karlheinz Roth

Hallo

Ich habe einen Makleralleinauftrag Unterschrieben.
Das wußte ich zu beginn garnicht. Habe etwas Unterschrieben und der Makler hat dann
dieses Schriftstück eingesteckt.
Als sich dann von Seiten des Maklers nichts tat, habe ich dort angerufen und nach gefragt
was denn wäre wenn ich allein nach einem Käufer suche. Wir wollten schnell aus dem Haus,
weil mein Vater einige Wochen vorher versucht hat sich bei uns das Leben zu nehmen.
Antwort war das wir uns schon einig würden. Ich habe dann auch nach dem Schrifstück gefragt
das ich Unterschrieben habe und per eMail dann eine Kopie bekommen (Anhang).
Nun habe ich tatsächlich einen Käufer gefunden und der Makler verlangt von mir 6000€.
Muss ich diese Zahlen oder gibt es da andere Möglichkeiten.

Mit freundlichen Grüßen

F. R.


Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte:

Sie haben einen "Makler-Alleinauftrag" vereinbart und unterzeichnet. Insbesondere ergibt sich aus § 13, dass Sie den Vertragsinhalt gelesen, verstanden, zur Kenntnis genommen und sich ausdrücklich mit den Vertragsbedingungen einverstanden erklärt haben. Der Vertrag ist bis zum 12.09.2018 befristet und läuft danach aus, so dass es auch keiner Kündigung bedarf.

Es handelt sich hier um einen Vertrag, in dem Sie auf Ihr Recht verzichten, andere Makler zu beauftragen und dem Makler im Gegenzug eine Pflicht zum Tätigwerden trifft.

In § 7 haben Sie sich verpflichtet, eine Entschädigung/Vergütung in Höhe von 4,5 % zzgl. MwSt. vom im Vertrag genannten Kaufpreis zu zahlen, für den Fall, dass Sie

a) Ihre Verkaufsabsicht aufgeben,

b) ohne Hinzuziehung des Maklers einen Vertrag abschließen,

c) bei Hinzuziehung eines anderen Maklers.

Die Fallgestaltungen a) und c) liegen nicht vor.

Wenn Sie mit dem Interessenten noch keinen Vertrag geschlossen haben, ist auch Buchstabe b) nicht erfüllt, so dass die "Vergütung" von 4,5 % zzgl. MwSt. nicht an den Makler zu zahlen wäre.

Im Zweifel sollten Sie sich durch einen Anwalt vertreten lassen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte. Fragen Sie gerne nach, wenn etwas unklar geblieben ist, damit Sie hier zufrieden aus der Beratung gehen.

Einer positiven Bewertung sehe ich entgehen.

Gerne höre ich von Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

Karlheinz Roth

- Rechtsanwalt und zertifizierter Testamentsvollstrecker -

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Bewertung des Kunden

Wie immer GUT!! DANKE

Ähnliche Fragen