E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)
Termin?

zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: Wurden Sie nicht fachkompetent beraten, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Mein Ziel ist Ihr Vertrauen durch professionelle Rechtsberatung zu fairen Preisen zu gewinnen. Egal ob Sie vor Ort in Neckartenzlingen oder sonstwo in Deutschland kompetenten Rechtsrat benötigen."
181 Antworten
Beratungsschwerpunkte: Kapitalanlagerecht, Arbeitsrecht, Bankrecht, Existenzgründung, Rechtsanwaltsgebühren, Gesellschaftsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Handelsrecht, Immobilienrecht, IT Recht, Kaufrecht, Maklerrecht, Markenrecht, Reiserecht, Schmerzensgeld, Sonstiges, Vereinsrecht, Versicherungsrecht, Wettbewerbsrecht, Wirtschaftsrecht, Zivilrecht, Vertragsrecht, Schadensersatz, EU-DSGVO
yourXpert wurde ausgezeichnet
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Weiteres unter servicevalue.de
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 10.732 Kundenbewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten!

» Mehr dazu hier

Kündigungsfrist für Arbeitnehmer

21.09.2017 | Preis: 68 € | Arbeitsrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Johannes Kromer in unter 1 Stunde

Fragestellung

In meinem Arbeitsvertrag vom 21.12.2015 steht folgendes:

Dieser Vertrag gilt ab 01.01.2016.
Die Betriebszugehörigkeit wird angerechnet ab 01.02.1997

Es gilt eine beiderseitige Kündigungsfrist von 6 Wochen zum
Quartalsende. Im Übrigen ist vereinbart, dass jegliche gesetzliche
Verlängerungen der Kündigungsfrist auch für die Kündigung
durch den Mitarbeiter gelten.

Welche Kündigungsfrist gilt für mich als Arbeitnehmer heute?

Antwort des Experten

Sehr geehrter Ratsuchender,

das Gesetz kennt keine Verlängerung der Kündigungsfrist bei einer Kündigung durch den Arbeitnehmer. Lediglich die von Arbeitgebern einzuhaltenden Kündigungsfristen verlängern sich nach dem gesetzlichen Leitbild mit der Dauer der Betriebszugehörigkeit. Allerdings ist es – sozusagen der „Waffengleichheit“ willen – in der Praxis üblich, dass man diese gesetzliche Verlängerung auch für die Kündigung durch den Arbeitnehmer vertraglich vereinbart. Eine solche, rechtlich nicht zu beanstandende, Klausel zitieren Sie hier.

Ihre Kündigungsfrist richtet sich demnach nach § 622 Abs. 2 BGB nach der Dauer der Betriebszugehörigkeit. Insoweit ist bei Ihnen der 01.02.1997 zu berücksichtigen. Bei Ihnen ist, aufgrund der über 20 Jahre bestehenden Betriebszugehörigkeit, die längste Frist von sieben Monaten zum Monatsende vorgesehen. D.h. wenn Sie noch diesen Monat kündigen, dann endet Ihr Arbeitsverhältnis mit Ablauf des 30.04.2018.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Johannes Kromer
Rechtsanwalt

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

474 Experten stehen Ihnen zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!