E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Steuerberater)


zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Ihr Ansprechpartner bei: Vermietung, Immobilienbesteuerung, GmbH, Einkommensteuer, Erbschaft- und Schenkungsteuer, Umsatzsteuer, Gewerbesteuer oder Finanzbuchhaltung: Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie mich einfach!"
yourXpert wurde ausgezeichnet
ZDF WISO Testsieger
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 71.175 Beratungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Kapitalgewinne von ausländischen Maklern (DeGiro)

| Preis: 33 € | Kapitalvermögen
Beantwortet von Steuerberater Knut Christiansen

Sehr geehrter Herr Christiansen,

ich habe ein Konto bei einem Börsenmakler (DeGiro), der in den Niederlanden registriert ist und für mich keine Kapitalertragssteuern zahlt. Dieses Jahr, habe ich Aktien mit Gewinn verkauft und Dividenden erhalten. Ich habe dieses Jahr keine ETFs (Exchange Traded Funds) gekauft oder verkauft.

Ich habe die folgende Fragen:

1. Ist es richtig, dass ich die realisierten Kapitalgewinne und Dividenden in den Abschnitt Anlage KAP, Ziel 15 "Kapitalerträge ohne inländischen Steuerabzug" eingebe?
2. Sind Kosten für geschlossene Positionen steuerlich absetzbar (z. B. Transaktionszahlungen, Währungswechselgebühren)?
3. Wenn ich in Zukunft ETFs kaufe, sollten die nicht realisierten Gewinne aus diesen ETFs in einem separaten Abschnitt der Steuererklärung erfasst werden oder gebe ich nur realisierte Gewinne aus dem Verkauf von ETFs ein?

Für den Fall, dass es hilfreich sein wird, habe ich eine Jahresübersicht von DeGiro beigefügt.

Vielen Dank für Ihre Hilfe und viele Grüße,
Vladislav Ionushas


Guten Morgen Herr Ionushas,

vielen Dank für die Beauftragung bei yourXpert. Ihre Fragen möchte ich Ihnen gerne im Rahmen einer Erstberatung wie folgt beantworten.

1. Ist es richtig, dass ich die realisierten Kapitalgewinne und Dividenden in den Abschnitt Anlage KAP, Ziel 15 "Kapitalerträge ohne inländischen Steuerabzug" eingebe?

Ja, es ist korrekt. Tragen Sie bitte die Erträge in Zeile 15 der Anlage KAP ein und reichen Sie Übersicht der Kapitalerträge dem Finanzamt ein (dieses wird die Aufstellung benötigen).

2. Sind Kosten für geschlossene Positionen steuerlich absetzbar (z. B. Transaktionszahlungen, Währungswechselgebühren)?

Sofern die Beträge nicht im direkten Zusammenhang mit dem Kauf oder Verkauf stehen (Transaktionskosten), sind die Kosten nicht als Werbungskosten absetzbar (z.B. Depotgebühren, § 20 Abs. 9 EStG). Wenn der Broker Ihnen durch Wechselkurse höhere Kosten belastet, so mindert das Ihren Verkaufserlös (in Euro ) bzw. erhöht die Anschaffungskosten. Insofern sind diese Kosten absetzbar, da diese im Zusammenhang mit der Erwerb oder Verkauf der Aktien steht.

3. Wenn ich in Zukunft ETFs kaufe, sollten die nicht realisierten Gewinne aus diesen ETFs in einem separaten Abschnitt der Steuererklärung erfasst werden oder gebe ich nur realisierte Gewinne aus dem Verkauf von ETFs ein?

Seit der Einführung Investmentsteuergesetz hat sich bei thesaurierenden Fonds und auch ETS´s die Besteuerung geändert. Somit müssen auch Wertsteigerungen bei nicht ausschüttenden Fonds/ETF´s teilweise besteuert werden. Die Ermittlung dieser Beträge ist etwas komplex und sprengt den Rahmen dieser Beratung. Einzutragen sind die entsprechenden Werte aber in der Anlage KAP-Inv in den Zeilen 9 - 13. Die Besteuerung wiederum hängt von der Art des Fonds ab.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!