E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)
erreichbar





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

"Schnelle & unkomplizierte Hilfe vom Anwalt & Datenschutzbeauftragten (TÜV)! Nutzen Sie die Telefon-Hotline oder den Chat & erhalten direkt eine Einschätzung für Ihr Problem! Rechtsanwalt für alle Rechtsfragen zB DSGVO, Urheber-, Miet-, Vertragsrecht"
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 14.684 Kundenbewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten!

» Mehr dazu hier

Grundstücksverkauf

| Preis: 45 € | Immobilienrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Bernhard Schulte in unter 1 Stunde
Im Dezember 2017 haben wir eines unserer Grundstücke an unsere Gemeinde verkauft, da sie das Grundstück unbedingt für den Bau eines Feuerwehrhauses benötigen.
Wir haben zugestimmt, da wir den Bau des Feuerwehrhauses natürlich unterstützen wollten.
Nun haben wir gestern 04.01.19 durch Zufall erfahren, dass auf unserem Grund nicht das Feuerwehrhaus gebaut werden sollte, sondern der Grund getauscht werden soll und nun für die Bürger als normaler Baugrund dienen sollte.
Wir hätten den Grund niemals als normalen Baugrund verkauft, außerdem war von vornherein kommuniziert, dass er ausschließlich für das Feuerwehrhaus dienen soll!

Was können wir in diesem Fall unternehmen?

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

der Einfachheit halber können wir gerne telefonieren und Ihre Angelegenheit besprechen. So können auch Rück- und Verständnisfragen einfacher und schneller geklärt werden.

Teilen Sie mir hierzu bitte Ihre Telefonnummer (vorzugsweise Festnetz) mit, dann rufe ich Sie gerne zeitnah an. Alternativ können Sie gerne auch einen Terminvorschlag für das Telefonat unterbreiten.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte

Rechtsanwalt, externer Datenschutzbeauftragter (TÜV) und Datenschutzauditor (TÜV)

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Bewertung des Kunden

schnelle rück info , gerne wieder !!!

Kommentare

Insgesamt 2 Kommentare
Bernhard Schulte - 05.01.2019 16:03:

Ansonsten erhalten Sie hier über die Kommentarfunktion eine Antwort von mir innerhalb der von Ihnen gesetzten Deadline.

Bernhard Schulte - 05.01.2019 17:06:

Sehr geehrte (r) Fragesteller (in),

aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben möchte ich Ihre Frage, wie folgt, beantworten.

Was Sie tun können, hängt entscheidend von dem zwischen Ihnen und der Gemeinde geschlossenen Kaufvertrag ab.

Ist hierin der Bau des Feuerwehrhauses auf dem Grundstück zur Bedingung gemacht und nicht eingehalten, können Rückabwicklung verlangen. Gleiches gilt, wenn als Bedingung vereinbart wurde, dass das Grundstück nicht an Dritte übertragen werden kann.

Sollten sich solche Bedingungen hier nicht enthalten sein und lediglich ein ganz "normaler Kaufvertrag" vorliegen, werden Sie wohl nicht viel machen können.

Ohne den zugrunde liegenden Kaufvertrag kann ich an dieser Stelle eine weitergehende Einschätzung leider nicht vornehmen.

Falls gewünscht, wäre das im Rahmen eines Zusatauftrages möglich.

Hoffentlich konnte ich Ihnen weiterhelfen. Über eine positive Bewertung von z.B. 5 Sternen würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte
Rechtsanwalt, Datenschutzauditor (TÜV) und externer Datenschutzbeauftragter (TÜV)

Ähnliche Fragen