E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwältin)
online





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Schnelle,verständliche und kompetente Hilfe erhalten Sie von erfahrener Rechtsanwältin. Bei mir steht der Kunde und seine Probleme im Mittelpunkt !"
yourXpert wurde ausgezeichnet
ZDF WISO Testsieger
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 69.719 Beratungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Frauen heiraten zwei Männer zusammen

| Preis: 44 € | Familienrecht
Beantwortet von Rechtsanwältin Silvana Grass

Ich bin ein junger Mann, dem vor vier Jahren in Deutschland Asyl gewährt wurde. Als ich in Deutschland ankam, versicherte ich dem Flüchtlingsgericht, dass ich verheiratet bin, und gab der Gemeinde einen in die deutsche Sprache übersetzten Ehevertrag. Ich möchte darauf hinweisen, dass es Familienstreitigkeiten zwischen mir und meiner Frau gab und es keine Kommunikation gibt.
Ich habe vor einem Jahr herausgefunden, dass sie gegen Kaution einer Person mit deutscher Staatsbürgerschaft nach Deutschland gekommen ist und einen jungen Mann geheiratet hat, der kein Asylrecht in Deutschland hat, und ein Kind von ihm zur Welt gebracht hat،Ich weiß nicht, ob ihre Ehe bei der deutschen Rechtsabteilung eingetragen ist oder nicht ، Deshalb möchte ich mich erkundigen, welches Rechtsverfahren ich gegen sie einleiten muss, weil sie mit zwei Männern zusammen verheiratet ist und welche Strafen nach deutschem Recht möglich sind.


Sehr geehrter Ratsuchender,

in Deutschland ist das Eingehen mehrerer Ehen gem. § 172 StGB eine Straftat und kann mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahre geahndet werden.

Ob sich Ihre Frau also strafbar gemacht hat, hängt davon ab, ob die zweite Ehe in Deutschland geschlossen wurde. Ist sie in Deutschland geschlossen worden, dann wäre diese zweite Ehe auch nicht wirksam und hätte bei Kenntnis auch nicht geschlossen werden dürfen (§ 1307 BGB).

Voraussetzung hierfür ist wiederum, dass die im Ausland geschlossene Ehe wirksam ist. Leider kann ich nicht beurteilen, ob dies zutrifft. Mir ist bekannt, dass in einigen Ländern die Ehe wirksam durch Vertrag begründet wird. Ob dies in dem von Ihnen geschilderten Fall auch zutrifft entzieht sich meiner Kenntnis.

Also zusammengefasst: bestand eine wirksame Ehe im Ausland, darf in Deutschland keine neue Ehe begründet werden. Eine solche wäre unwirksam, der Ehegatte macht sich strafbar.

Für Sie hätte diese zweite Ehe aber keine Auswirkungen, denn Ihre erste Ehe wäre ja auf jeden Fall wirksam. Wenn Sie sich von der Frau trennen möchten, müssten Sie ganz „normal“ das Scheidungsverfahren einleiten.

Etwas anderes würde nur gelten, wenn beide Ehe wirksam im Ausland geschlossen worden wären. In diesem Fall läge keine Strafbarkeit vor und beide Ehen wären, nach den Vorschriften des anderen Landes geschlossen, auch wirksam.

Ich hoffe, Ihre Fragen sind beantwortet. Gern gehe ich auf Ihre eventuellen Nachfragen ein.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!