E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)
Termin?





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

"Schnelle & unkomplizierte Hilfe vom Anwalt & Datenschutzbeauftragten (TÜV)! Nutzen Sie die Telefon-Hotline oder den Chat & erhalten direkt eine Einschätzung für Ihr Problem! Rechtsanwalt für alle Rechtsfragen zB DSGVO, Urheber-, Miet-, Vertragsrecht"
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 14.235 Bewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Erbrecht

| Preis: 45 € | Erbrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Bernhard Schulte in unter 1 Stunde

Sehr geehrter Herr Schulter,
meine Tochter ist vorigen Monat mit 40 Jahren gestorben, ich habe kein sorge und kein umgangsrecht gehabt.
Außerdem habe ich seit u 15 Jahren keinen Kontakt zu ihr gehabt.
Nun habe ich von einer Bank (targobank) einen Brief bekommen worin steht das meine Tochter noch einen Kredit laufen hatte und ich den nun quasi geerbt habe.
Ich habe hinsichtlich eines Erbes keine Nachricht von irgendwelchen Institutionen erhalten.
Ihre Mutter hat mir gesagt das sie das Erbe nicht ausgeschlagen hatt.
Ich habe aber nie etwas von einem Erbe gewußt.
Was soll ich nun tun oder mich verhalten?


Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

mein Name ist Rechtsanwalt Schulte. Der Einfachheit halber können wir gerne telefonieren und die Angelegenheit besprechen. So können auch Rück- und Verständnisfragen einfacher und schneller geklärt werden.

Bitte teilen Sie mir hierzu Ihre Telefonnummer (vorzugsweise Festnetz) mit, dann rufe ich Sie gerne zeitnah an. Alternativ können Sie gerne auch einen Terminvorschlag für das Telefonat unterbreiten.

Im Anschluss an das Telefonat erhalten Sie dann ein Muster einer Datenschutzerklärung zur eigenen Verwendung für Ihre Homepage sowie aufgrund Ihrer bisherigen Informationen eine Checkliste zur Umsetzung der EU-DSGVO in Ihrem Unternehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte

Rechtsanwalt, externer Datenschutzbeauftragter (TÜV) und Datenschutzauditor (TÜV)

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Bewertung des Kunden

Hat mir geholfen, bin zufrieden.
Danke Mfg.R.

Kommentare

Insgesamt 2 Kommentare
Bernhard Schulte
14.02.2019 20:42 Uhr
Ansonsten erhalten Sie eine Antwort hier über die Kommentarfunktion innerhalb der von Ihnen gesetzten Deadline.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte
Bernhard Schulte
14.02.2019 22:23 Uhr
Sehr geehrte (r) Fragesteller (in),

aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben möchte ich Ihre Frage, wie folgt, beantworten.

Zunächst mein Beileid. Wenn Sie sich hier hohen Schulden konftrontiert sehen und sonst nichts mit der Erbschaft zu tun haben wollen, sollten Sie nun innerhalb von 6 Wochen ab Kenntnis über den Tod der Tochter (z.B. Kenntnis durch den Brief der Targo Bank) beim Nachlassgericht die Erbschaft ausschlagen. Die Frist ist zwingend. Wenn Sie rechtzeitig ausgeschlagen haben, sind Sie kein Erbe. Die Forderung sollten Sie dann im Hinblick auf die Nichterbenstellung zurück weisen.

Da Sie jedoch bisher keinerlei Informationen haben, sollten Sie sich an das Nachlassgericht (Amtsgericht wo Ihre Tochter zuletzt gewohnt hat) wenden und in Erfahrung bringen, ob Sie tatsächlich als Erbe in Betracht kommen, durch Testament oder die gesetzliche Erbfolge. Wenn dem so ist, müssten Sie innerhalb der oben genannten 6 Wochen Frist klären, ob sich die Erbschaft trotz der Schulden bei der Targo Bank lohnt oder überschuldet ist. Im Letzteren Falle sollten Sie in jedem Fall ausschlagen. Wichtig ist hierbei, hierbei die vorgenannte 6 Wochen Frist einzuhalten.

Diese läuft, wie gesagt, ab dem Zeitpunkt, zu dem Sie Kenntnis darüber erhalten haben, dass Ihre Tochter verstorben ist UND Sie als Erbe in Betracht kommen.

Hoffentlich konnte ich Ihnen weiterhelfen. Über eine positive Bewertung von z.B. 5 Sternen würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte
Rechtsanwalt, Datenschutzauditor (TÜV) und externer Datenschutzbeauftragter (TÜV)

Ähnliche Fragen