E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Corona Beratung: Die wichtigsten Fragen zu COVID-19
Die wichtigsten Fragen zum Coronavirus (COVID-19)
Wir sind auch in Zeiten von Corona für Sie da!
Jetzt informieren
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)
Termin?





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

"Schnelle & einfache Hilfe vom Anwalt & Datenschutzbeauftragten (TÜV)! Nutzen Sie die Telefonhotline oder den Chat & erhalten direkt eine Beratung für Ihr Problem! Viele Rechtsfragen zB CORONA, DSGVO, Inkasso, Miet-, Reise-, Urheber-, Vertragsrecht ua"
yourXpert wurde ausgezeichnet
ZDF WISO Testsieger
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 68.094 Beratungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Darf ich die Follower meines Mitbewerbers anschreiben/folgen auf Instagram?

| Preis: 29 € | Wettbewerbsrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Bernhard Schulte

Ich hätte eine Frage bezüglich des Wettbewerbsrechts. Derzeit biete ich einen Online Videokurs für 3000€ an. In diesem Videokurs helfe ich Angestellten dabei, aus ihrem Alltagsjob auszubrechen und ein selbstständiger Hochpreisverkäufer für andere Coaches/Dienstleister zu werden. Dieser Kurs hat eine Dauer von 6 Wochen und beinhaltet Videos, tägliche ToDos, wöchentliche Online-Calls bei denen Fragen live beantwortet werden und eine Facebook Gruppe, in der sich meine Klienten untereinander austauschen können. Ich zeige also Menschen, wie sie hochpreisige Produkte anderer Coaches/Dienstleister an warme Kontakte über das Telefon verkaufen und somit Provisionen verdienen (um z.B. aus dem Job auszubrechen). Nun ist es so, dass ich Instagram nutze, um potenzielle Interessenten zu kontaktieren, sie ihn ein kostenloses Strategie Gespräch einzuladen und ihnen am Ende dieses Gespräches mein Angebot zu verkaufen. Bei diesen potenziellen Interessenten handelt es sich um die Instagramfollower meines Mitbewerbers, der genau das selbe anbietet nur in einem 8 Wochen Kurs und für 1997€. Jedoch sind die Inhalte an sich im Kurs nicht identisch. Es ist also nur das "System" (ein Hochpreisverkäufer zu werden) an sich ist bei beiden Onlinekursen das selbe.

Nun stellt sich mir die Frage, ob/wie ich seine Instagramfollower, die bereits über sein Angebot informiert sind aktiv über Instagram per Privatnachricht kontaktieren darf und welche rechtlichen Folgen ggf. dabei auf mich zukommen könnten.

Mit freundlichen Grüßen,
Cornelius Menges


Einen schönen guten Tag,

mein Name ist Rechtsanwalt Schulte. Der Einfachheit halber können wir gerne in der Sache telefonieren und die Beratung telefonisch durchführen. So können auch Rückfragen etc. schnell & unkompliziert beantwortet werden.

Wenn Sie mir Ihre Telefonnummer (vorzugsweise Festnetz) geben, rufe ich Sie gerne zeitnah an. Alternativ können Sie mir natürlich auch hierzu Terminwünsche mitteilen.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte

Rechtsanwalt, Datenschutzauditor (TÜV) und externer Datenschutzbeauftragter (TÜV)

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Kommentare

Insgesamt 6 Kommentare
Bernhard Schulte
23.02.2020 19:45 Uhr
Ansonsten erhalten Sie hier über die Kommentarfunktion innerhalb der von Ihnen gesetzten Deadline eine Antwort von mir.

Mit freundlichen Grüßen
Schulte
Rechtsanwalt, Datenschutzauditor (TÜV) und externer Datenschutzbeauftragter (TÜV)
Bernhard Schulte
24.02.2020 09:55 Uhr
Sehr geehrte (r) Fragesteller (in),

aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben möchte ich Ihre Frage, wie folgt, beantworten.

Ihr Vorhaben ist aus meiner Sicht wettbewerbsrechtlich als auch datenschutzrechtlich unzulässig, da es gegen § 7 UWG verstößt und die Ausnahmen des § 7 Abs. 3 UWG vorliegend nicht gegeben sind. Insofern rate ich davon ab. Ansonsten riskieren Sie kostenintensive wettbewerbsrechtliche Abmahnungen von Mitbewerbern als auch datenschutzrechtliche Abmahnungen von Betroffenen.

Hoffentlich konnte ich Ihnen weiterhelfen. Über eine positive Bewertung von z.B. 5 Sternen würde ich mich freuen, auch wenn vielleicht meine Einschätzung anders ausgefallen ist, als Sie sich erhofft haben. Falls Sie künftig neue Fragen haben, können Sie mich gerne erneut kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte
Rechtsanwalt, externer Datenschutzbeauftragter (TÜV) & Datenschutzauditor (TÜV)
Kunde
26.03.2020 18:20 Uhr
Darf ich den Interessenten denn folgen? Denn wenn wir ehrlich sind gehören meinem Mitbewerber ja die Follower nicht
Bernhard Schulte
26.03.2020 18:32 Uhr
Reines "Folgen" dürfte kein Problem sein, da das ja auch von Instagram so vorgesehen ist.
Kunde
26.03.2020 22:09 Uhr
Also das Ziel ist natürlich, dass diese Follower mein Profil sehen und somit mich anschreiben bezüglich meine Produkte, da mein Profil ihr Interesse wecken soll. Wäre das trotzdem legal?
Bernhard Schulte
27.03.2020 09:03 Uhr
Weitere Fragen beantworte ich Ihnen gerne im Rahmen eines Zusatzangebotes.