E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Facebook Login mit Google
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)
erreichbar





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

"Schnelle & unkomplizierte Hilfe vom Anwalt & Datenschutzbeauftragten (TÜV)! Nutzen Sie die Telefon-Hotline oder den Chat & erhalten direkt eine Einschätzung für Ihr Problem! Rechtsanwalt für alle Rechtsfragen zB DSGVO, Urheber-, Miet-, Vertragsrecht"
Beratungsschwerpunkte: Datenschutzrecht, Erbrecht, Forderungseinzug / Inkasso, Gewerblicher Rechtsschutz, Immobilienrecht, IT Recht, Kaufrecht, Markenrecht, Medienrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Wettbewerbsrecht, Wirtschaftsrecht, Zivilrecht, Vertragsrecht, Schadensersatz, Internetrecht
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 13.400 Kundenbewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten!

» Mehr dazu hier

Was tun bei verweigertem Mietkautionskonto

23.02.2018 | Preis: 40 € | Mietrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Bernhard Schulte in unter 1 Stunde

Fragestellung

Hallo Herr Schulte,
folgendes Vorgeschehen:
Weigerung der Vermieterin (V) das Mietkautionskonto herauszugeben.
Am 23.09.2017 fand die Wohnungsübergabe meiner Mietwohnung (MW)statt, ich erhielt mein Übergabeprotokoll ohne Mängel vom Anwalt der V unterschriebe. Die Miete wurde warm bezahlt, es gab also keine jährlichen Nebenkostennachzahlungen oder Erstattungen oder Dergleichen.
Einige Monate später meldete sich der Anwalt der V, und beanspruchte die Reparaturkosten der Haustüre, mit dessen jahrealter Beschädigung ich nichts zu tun habe.
(Bewohner können bezeugen das die Türe schon seit langer Zeit beschädigt war und nicht mehr schloss.) Weiterhin beanspruchte er Kosten für sich selber(?), da ihn die V beauftragte, mir eine Kündigung auszusprechen, angeblich wegen nicht genehmigter Zimmeruntervermietung. Sie selbst schrieb keine Kündigung, sondern ging direkt zum Anwalt.
Die Gesamtkosten dieser unberechtigten Forderungen betragen zufällig genau die Kautionssumme
in Höhe von 900,-€.
Zeitgleich habe aber ich ebenfalls die Wohnung ausserordentlich gekündigt, da die V mir die Vermietung eines meiner Zimmer, nachdem meine Mieterin schon bei mir eingezogen ist, plötzlich nachträglich verweigerte. Da ich die V telefonisch informierte, habe ich leider keine schriftliche Erlaubnis von ihr, aber mein Mann war anwesend und hörte mit.
(3 Zi- Whg, bewohnt von meinem Partner und mir, und die Mieterin von mir, eine adrette ungarische Studentin mit Job. Es gab nicht den geringsten Grund sie abzulehnen, Zimmer untervermietung kann nicht verweigert werden?)
Die V stellte daraufhin meiner Mieterin nach, terrorisierte sie bis zu dem Punkt, das sie wieder ausgezogen ist.
Der Anwalt AKZEPTIERTE meine Kündigung zum 30.09.2017 schriftlich. ( bis meine Untermieterin etwas Neues fand)
Den Forderungen des Anwalts habe ich bereits komplett widersprochen und eine Frist bis zum 31.12.2017 gesetzt. Wortlaut: „Rückgabe der Kaution
Ich verlange die Herausgabe meines Kautionssparbuches bis zum 31.12.2017. Laut Übergabeprotokoll war alles in Ordnung.
Die Herausgabe ist allerspätestens zum 31.12.2017 fällig. Sollte mein Kautionssparbuch von Ihnen nicht nach Eintritt der Fälligkeit und Zugang dieser Rechnung vollständig übergeben werden, geraten Sie automatisch in Verzug, ohne dass es einer gesonderten Mahnung bedarf. Hierdurch anfallende zusätzliche Kosten sind von Ihnen zu erstatten. „
Bisher habe ich weder eine Antwort des Anwaltes erhalten, noch das Kautionssparbuch

Ich möchte gern wissen: (Auszug war am 23.09.2017)
Wie lange hat die V Zeit, mir meine Kaution zurückzuzahlen, ist sie bereits durch meine Fristsetzung in Verzug, kann ich bereits rechtswirksam einen Mahnbescheid zustellen lassen ?
War die Verweigerung der Untermiete eines Zimmers rechtens? Könnte ich, im Falle der Eskalation, zusätzlich auf entgangene Mieteinnahmen klagen?
Einen Anwalt bräuchte ich wohl dann frühestens bei eventuellem Widerspruch des Mahnbescheides durch die V, oder ist das alleine kostengünstiger lösbar? Es geht „nur“ um 900,-€.

Vielen Dank

Antwort des Experten

Guten Tag,

der Einfachheit halber können wir gerne in der Sache telefonieren. So können auch Rückfragen etc. schnell & unkompliziert beantwortet werden.

Wenn Sie mir Ihre Telefonnummer (vorzugsweise Festnetz) geben, rufe ich Sie gerne zeitnah an. Alternativ können Sie mir natürlich auch hierzu Terminwünsche mitteilen.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte

Rechtsanwalt

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

488 Experten stehen Ihnen zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Bewertung des Kunden

schnelle Reaktionszeit, ich bin umfassend zu meinen Fragen informiert worden, habe benötigte Fristen erhalten, weitere Vorgehensweise abgestimmt. Unsicherheiten wurden ausgeräumt, sehr freundliches und kompetentes Telefonat. Hochzufrieden, zu einem fairen Preis.
Ich komme wieder :)

Kommentare

Insgesamt 4 Kommentare
Kunde - 23.02.2018 19:22:

Hallo Herr Schulte, ich bin ab sofort bis ca 22.00 Uhr unter 05084 9490327 erreichbar, optional auch morgen ganztägig.
mit freundlichen Grüßen

K. Meckel

Bernhard Schulte - 24.02.2018 07:08:

Gut, dann melde ich mich heute bei Ihnen. Wie wäre es so gegen 10 Uhr?

Bernhard Schulte - 24.02.2018 09:59:

Ich versuche es jetzt gleich einfach mal.

Bernhard Schulte - 24.02.2018 10:22:

Danke für das angenehme Telefonat von eben. Schön, dass ich helfen konnte. Über eine Bewertung, von z.B. 5 Sternen, würde ich mich sehr freuen.

Falls Sie künftig andere und weitergehende Fragen haben, können Sie mich gerne auch direkt entweder über mein

yourXpert Profil: https://www.yourxpert.de/xpert/rechtsanwalt/bernhard.schulte

oder

die yourXpert Hotline (Tel.: 0900 / 1010 999) unter Angabe meiner Kennung 63827

kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte
Rechtsanwalt