E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)
Termin?





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Individuelle und persönliche Beratung bildet für uns die Grundlage einer vertrauensvollen Zusammenarbeit. Unser Ziel ist eine Problemlösung, die nicht nur juristisch fundiert, sondern auch wirtschaftlich vernünftig und entsprechend umsetzbar ist. "
yourXpert wurde ausgezeichnet
ZDF WISO Testsieger
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 14.740 Bewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Vertrag prüfen typisch stiller Gesellschafter

| Preis: 60 € | Gesellschaftsrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Marcus Schröter

siehe Gesorächsverlauf. Vielen dank ihnen!


Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für die erneute Anfrage.

Ich habe den Gesellschaftsvertrag durchgesehen. Für einen atypische stille Beteiligung reicht ein Mitspracherecht nicht aus. Es muss ein Widerspruchsrecht geregelt sein.

Ich habe ein solches Widerspruchsrecht ergänzt. Die Anforderungen, wann ein Widerspruchrecht greift habe ich so gewählt, dass diese, jedenfalls mit der Rechtsform der UG, nicht eintreffen sollten.

Ich hoffe, dass dies in Ihrem Sinne ist. Bei Rückfragen oder Änderungen stehe ich gerne weiterhin zur Verfügung.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter
Rechtsanwalt

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Kommentare

Insgesamt 2 Kommentare
Kunde
21.11.2015 11:59 Uhr
Hallo, Danke für ihre Mail.

1) Die atypische wäre ja in Sachen Steuern von Vorteil. Da wir im ersten Jahr keine Gewinne machen, und bis dahin ihn sowieso als vollwertigen Gesellschafter reinnehmen, würde es eigentlich eine typische, stille Beteiligung auch tun. Wäre das dann einfach ohne das von ihnen integrierte Widerspruchsrecht, oder?

2) Mir ging es vor allem um die Prüfung meiner Texte der Klausel §4.3 & §8.1, ob diese ihrer Meinung nach rechtsgültig formuliert sind.

Tendentiell würde ich eine typisch, stille Beteiligung vorziehen.


VG, M. M.
Marcus Schröter
21.11.2015 17:58 Uhr
Vielen Dank für die Rückmeldung.

Wenn der Investor sich in Form einer typischen stillen Beteiligung einbringt, ist der Beteiligungsvertrag in Ordnung. Sie Änderungen müssen Sie dann nicht vornehmen.

Die Formulierungen in § 4.3 und § 8.1 sind rechtsgültig.

Viele Grüße

Marcus Schröter
Rechtsanwalt