E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Steuerberater)


zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Ihr Ansprechpartner bei: Vermietung, Immobilienbesteuerung, GmbH, Einkommensteuer, Erbschaft- und Schenkungsteuer, Umsatzsteuer, Gewerbesteuer oder Finanzbuchhaltung: Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie mich einfach!"
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 13.900 Bewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Versteuerung der Mieteinnahmen

| Preis: 28 € | Einkommensteuererklärung
Beantwortet von Steuerberater Knut Christiansen in unter 1 Stunde

Sehr geehrter Herr Christiansen,

Ich wohne zurzeit im Saarland in einer Eigentumswohnung (60 m2) die ich 2007 für 117.000 EUR gekauft habe. Die Wohnung hat momentan ein Marktwert von zirka 180.000 EUR. Restschuld, also Darlehen von 35000 EUR. Ich zahle monatlich nur noch 390 EUR an die Bank zurück, Zinsen fast keine.

Ich habe die Idee meine Wohnung zu vermieten und mir dann eine zweite Eigentumswohnung in Deutschland zuzulegen. Ich habe in Deutschland kein Einkommen da ich in Luxemburg arbeite. Habe die luxemburgische Nationalität (ledig, keine Kinder). Mein Wohnsitz ist in Deutschland.

Jetzt meine Frage, ich habe gelesen dass es in Deutschland für Miteinnahmen einen Freibetrag gibt von ca 8000 EUR pro Jahr. Wenn ich jetzt meine Eigentumswohnung für 7500 EUR im Jahr vermieten würde, wären diese Einnahmen dann steuerfrei? Oder wird mein luxemburgisches Gehalt von 60.000 EUR Brutto miteingerechnet?

In dem Fall müsste ich ja bis zu 42% Steuern auf die Mieteinnahmen zahlen, dann wäre es für mich unattraktiv die Wohnung zu vermieten. Ich weiss dass ich 2% der Wohnung pro Jahr absetzen kann usw.

Wie schätzen Sie meine Situation ein?

Nur nebenbei: Ich habe bis heute noch nie eine Steuererklärung in Deutschland gemacht da ich ja in Deutschland kein Einkommen habe.)


Guten Tag und vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen gerne wie folgt beantworten möchte.

Grundsätzlich sind Sie aufgrund Ihres Wohnsitzes in Deutschland unbeschränkt einkommensteuerpflichtig. Ihnen steht somit im Rahmen der Einzelveranlagung ein Grundfreibetrag von 9.168 EUR p.a. zu. Einkommen, das darunter liegt wäre demnach steuerfrei.

Sofern Sie allerdings Einkünfte als Arbeitnehmer aus Luxemburg beziehen, sind diese zwar steuerfrei, werden aber gemäß Doppelbesteuerungsabkommen bei der Berücksichtigung des persönlichen Steuersatzes in Deutschland herangezogen.

Haben Sie z.B Einkünfte aus Vermietung iHv 7.500 EUR (Einnahmen abzgl. Werbungskosten) wird berechnet, wie hoch Ihr Steuersatz bei einem zu versteuernden Einkommen von 67.500 EUR liegt. In der Einkommensteuegrundtabelle sieht hier eine Einkommensteuer von etwa 19.500 EUR vor, so dass der Steuersatz bei ca. 28,9% liegt. Dieser Steuersatz wird wiederum auf die inländischen Einkünfte iHv 7.500 EUR angewendet. Somit müssten Sie mit Einkommensteuer von ca. 2.167 EUR rechnen (zzgl. Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer).

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst fragen Sie gerne noch nach. Sollten Sie zufrieden mit der Beratung sein, so freue ich mich über eine positive Bewertung.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Bewertung des Kunden

Sehr schnelle und kompetente Beratung.

Kommentare

Insgesamt 2 Kommentare
Kunde
26.02.2019 14:46 Uhr
Vielen Dank für Ihre ausfürliche und Hilfreiche Antwort. Eine Frage hätte ich aber noch. Nachdem ich die zweite Eigentunswohunung gekauft habe werde ich ein zweites Darlehen haben. Für die Berechnung des luxemburgischen Einkommens, nimmt der deutsche Fiskus den jährlichen Brutto Betrag, oder den Bruttobetrag minus soziallasten, Darlehen usw.

Mit freundlichen Grüßen.
Knut Christiansen
26.02.2019 15:04 Uhr
Grundsätzlich können Sie die Werbungskosten nach deutschem Recht sowie anteilige Sozialabgaben abziehen. Ich fügen Ihnen mal einen Link bei. Auf Seite 13 finden Sie diesbezüglich auch Auskünfte darüber: http://www.ogbl.lu/frontaliers-allemands/files/2011/10/steuerfragen_2015.pdf