E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Steuerberater)
Termin?





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Freundlich, schnell und zuverlässig. Steuerliche Antworten für Arbeitnehmer, Rentner, Vermieter und Selbständige. Ich nehme mir Zeit, Ihre Lebenssituation und Ihr Anliegen genau anzuschauen, damit Sie die optimale steuerliche Lösung finden."
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 13.645 Bewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Verkauf ETW innerhalb der Spekulationsfrist; Nachweis Eigennutzung

| Preis: 54 € | Immobilienbesteuerung
Beantwortet von Steuerberater Bernd Thomas

Ich beabsichtige den Verkauf meiner ETW innerhalb der Spekulationsfrist. Die ETW wurde in den vergangenen 5 Jahren ausschließlich zu eigenen Wohnzwecken genutzt. Sonstige Immobilien wurden in den letzten Jahren nicht verkauft.

Meines Wissens ist der Ertrag aus dem Verkauf in diesem Fall nach § 23 EStG steuerfrei. Korrekt?

Muss eine Meldung an die Finanzbehörden und ein aktiver Nachweis der Eigennutzung erfolgen? Oder muss dies im Zuge der nächsten ESt-Erklärung angegeben und der Nachweis der Eigennutzung erbracht werden?

Was reicht als Nachweis, dass die ETW ausschließlich für eigene Wohnzwecke genutzt wurde?


Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage aufgrund Ihrer Angaben im Rahmen einer Erstberatung auf yourXpert. Die Beantwortung erfolgt gemäß der von Ihnen gemachten Sachverhaltsangaben. Fehlende oder fehlerhafte Angaben können das rechtliche Ergebnis beeinflussen.

Der Verkauf der Immobilie ist steuerfrei, da diese im Jahr der Veräußerung und in den beiden vorangegangenen Jahren zu eigenen Wohnzwecken genutzt wurde.

Der Verkauf muss nicht an das Finanzamt gemeldet werden. Allerdings erhält das Finanzamt die notariellen Verträge in Kopie, deswegen kann es sein, dass das Finanzamt Rückfragen stellt.

Für den Fall, dass das Finanzamt Rückfragen stellt, müssen Sie im Rahmen Ihrer Mitwirkungspflichten Auskünfte erteilen. Wenn Sie unter der Adresse gemeldet waren, reicht dies normalerweise aus. Nur in Zweifelsfällen sind gegebenenfalls weitere Nachweise zu erbringen, dies könnten beispielsweise getragene Nebenkosten oder ähnliches sein.

Gerne stehe ich Ihnen für eine Rückfrage zur Verfügung und im Übrigen würde ich mich, für den Fall, dass Sie mit meiner Beratung zufrieden waren, über eine positive Bewertung hier auf yourXpert sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Bernd Thomas

Steuerberater

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Bewertung des Kunden

Die Antwort kam sehr schnell, in angemessener Ausführlichkeit und Klarheit.

Antwort des Experten: Vielen Dank!