E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Steuerberater)
Termin?





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Ihr Ansprechpartner bei: Vermietung, Immobilienbesteuerung, GmbH, Einkommensteuer, Erbschaft- und Schenkungsteuer, Umsatzsteuer, Gewerbesteuer oder Finanzbuchhaltung: Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie mich einfach!"
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 14.605 Kundenbewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten!

» Mehr dazu hier

Umsatzsteuer bei Vermietung im gewerblichen Mietrecht

| Preis: 44 € | Umsatzsteuer
Beantwortet von Steuerberater Knut Christiansen in unter 1 Stunde
Sehr geehrter Herr Christiansen,

ich habe folgende Steuerfrage zur Immobilienvermietung.

Ich bin Angestellter (ca. 70T€ brutto) und gleichzeitige freiberuflich tätig. Freiberuflich unterliege ich der Umsatzsteuerpflicht (Umsatz ca. 20T€ p.a.).

Ich möchte eine Immobilie (Standort Berlin), die sich in meinem Privatbesitz befindet, vermieten. Ich überlege hierbei an das Unternehmen Home (www.home.ht) zu vermieten. Das Unternehmen mietet Wohnraum zum Zweck der Wohnraum-Untervermietung an. Damit befinde ich mich m.W. im gewerblichen Mietrecht. Der Vorteil für mich bei Home ist, dass m.W. die Mietpreisbremse im gewerblichen Mietrecht nicht greift und das Unternehmen sich um alle Belange des Mieters kümmert und mich dadurch entlastet.

Wie verhält sich die Vermietung an Home nun in Bezug auf die Umsatzsteuer? Muss ich, wenn ich als Privatperson unter den oben geschilderten Rahmenbedingungen an Home vermiete (gewerbliches Mietrecht), Umsatzsteuer auf den Mietzins entrichten? (Als Freiberufler tue ich dies ja bereits für meine freiberuflichen Aufträge). Für eine ausführliche Erklärung zum Sachverhalt für wäre ich dankbar.

Den Mietvertragsentwurf von Home habe ich Ihnen angehängt.

Vielen Dank für Ihre Bemühungen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Mark Heckmann

Sehr geehrter Herr Dr. Heckmann,

vielen Dank für die Anfrage bei yourXpert. Ich möchte diese gerne im Rahmen einer Erstberatung beantworten.

Die Vermietung von Grundstücken ist grundsätzlich nach § 4 Nr. 12 des Umsatzsteuergesetzes (UStG) umsatzsteuerfrei. Nicht befreit wäre die Vermietung von Wohn- und Schlafräumen zur kurzfristigen Beherbung von Fremden. Dieses ist in Ihrem Fall nicht gegeben, da Ihr Mietvertrag auf unbestimmte Zeit geschlossen wurde bzw. geschlossen werden soll.

Möglicherweise trifft aber die kurzfristige Untervermietung auf den Mieter (home.ht) zu. Dann bestünde die Möglichkeit Ihrerseits, auf die Umsatzsteuersteuerfreiheit gem. § 9 UStG zu verzichten. Dafür müsste HomeHT Ihnen aber gegenüber erklären, selbst umsatzsteuerpflichtig zu vermieten. In diesem Fall würden Sie Umsatzsteuer auf die Miete berechnen und von HomeHT vergütet bekommen.

Dieser Verzicht macht meistens nur dann Sinn, wenn Sie selbst hohe Kosten für die Wohnung haben (z.B. Umbaukosten) und einen Vorsteuerabzug geltend machen können.

Sofern Sie selbst also nicht zur Umsatzsteuerpflicht optieren, ist auch keine Umsatzsteuer auszuweisen.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellten Sie gerne eine Rückfrage ein.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Bewertung des Kunden

Umgehende für Laien verständlich Antwort. Schnelle Reaktion auf Nachfrage. Danke!

Kommentare

Insgesamt 2 Kommentare
Kunde - 29.11.2018 14:30:

Danke für Ihre schnelle und hilfreiche Antwort. Noch eine Verständnisfrage dazu:

Verstehe ich es somit richtig, dass eine Umsatzsteuerpflicht bei der Freiberuflichkeit und eine Umsatzsteuerpflicht bei der Vermietung zwei völlig getrennte Dinge sind und dass die eine nicht die andere beeinflusst?

MfG
Mark Heckmann

Knut Christiansen - 29.11.2018 14:44:

Ja, genau. Entscheidend ist die "Art" des Umsatzes. Da die Vermietung laut Gesetz grundsätzlich umsatzsteuerfrei ist, wird dieses auch durch die von Ihnen bereits ausgeübte umsatzsteuerpflichtige Freiberuflichkeit nicht beeinflusst.