Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Meine Beratungen
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Ersteinschätzung

Steuervorauszahlung

| Preis: 50 € | Einkommensteuererklärung
Beantwortet von Steuerberater Dipl-Finanzwirt Jeannette Klüsener

Sehr geehrte Damen und Herren,
seit Jahren zahlen meine Frau und ich (gemeinsame Veranlagung) im Jahr ca. 2600 € auf unsere Einkommenssteuer voraus. Mit der Steuererklärung erhalten wir jährlich ca. 2200 € zurück. Die eigentlich nachzuzahlende Summe beläuft sich somit auf 400 € im Jahr.
Wonach richtet sich nun eigentlich die Höhe der Vorauszahlungen und kann man beim Finanzamt eine Senkung des Betrages beantragen?
Vielen Dank.

Sehr geehrter Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich möchte Ihnen nachfolgend im Rahmen einer Erstberatung einen Überblick über die steuerlichen Besonderheiten Ihres vorgetragenen Sachverhalts geben:

Die Einkommensteuervorauszahlungen sind alle drei Monate fällig: Am 10. März, 10. Juni, 10. September und 10. Dezember. Die Höhe der Vorauszahlungen richtet sich im Normalfall nach der Schätzung, die auf den letzten Veranlagungsergebnissen basiert (also auf Grundlage dessen, was beim letzten Einkommensteuerbescheid als Ergebnis rumgekommen ist). Die Vorauszahlungen sind zu jedem Vorauszahlungstermin gleich.
Ein Vorauszahlungsbescheid steht stets unter dem Vorbehalt der Nachprüfung und kann jederzeit abgeändert werden.
Zum Beispiel: durch Beantragung einer Herabsetzung, wenn Sie glaubhaft darstellen, dass sich die Einkommensverhältnisse im aktuellen Jahr verschlechtert haben.

Nachfolgend ein Muster:
Hiermit beantragen wir, die im Bescheid vom (Datum) festgesetzten Steuervorauszahlungen in Höhe von Euro (Betrag), zahlbar zum (Datum 1, Datum 2, Datum 3, Datum 4) auf jeweils

Euro (neuer Betrag)

herabzusetzen.

Diese Verringerung ist durch folgende Änderung in meinen persönlichen Verhältnissen gerechtfertigt:

(verringerte Einkünfte aus Gewerbebetrieb/selbstständiger Tätigkeit wegen gesunkener Betriebseinnahmen infolge Verlustes eines Auftrags, wegen hoher Betriebsausgaben infolge Neuanschaffung teurer Wirtschaftsgüter, wegen längerer Krankheit usw.; Anwendung des Splittingtarifs wegen Heirat; hohe Werbungskosten aus Vermietung und Verpachtung usw.)

Anmerkungen:
Einkommensteuervorauszahlungen werden übrigens nur dann festgesetzt, wenn diese sich über mindestens 400 € im Kalenderjahr bzw. mindestens 100 € für einen Vorauszahlungszeitpunkt belaufen.

Es kann im übrigen aber auch eine Heraufsetzung beantragt werden. Die ist sinnvoll bei steigenden Gewinnen, um eine höhere Nachzahlung zu vermeiden.

Ich hoffe, meine Antwort hat Ihnen weitergeholfen und konnte Ihnen einen ersten Überblick über die Thematik verschaffen.

Mit freundlichen Grüßen

Jeannette Uhlig, Steuerberaterin

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage im Bereich Einkommensteuererklärung?

Raten Sie nicht weiter!

Unsere Rechtsanwält*innen geben Ihnen gerne eine kostenlose
Ersteinschätzung zu Ihrem Anliegen.

Jetzt kostenlose Ersteinschätzung einholen

Bewertung des Kunden

Wie prüfen wir die Echtheit von Kundenbewertungen?

Kundenbewertungen, die als verifiziert gekennzeichnet sind, wurden von Kund*innen getätigt, die mit ihrem registrierten Kundenkonto eine kostenpflichtige Beratung erworben haben. Nach Zahlung und Beratungsabschluss erhalten unsere Kund*innen einen Bewertungslink und haben darüber die Möglichkeit, eine entsprechende Bewertung abzugeben.

Bei unseren Bewertungen handelt es sich ausschließlich um verifizierte Bewertungen.

Der auf den Profilen unserer Expert*innen angezeigte Bewertungsdurchschnitt setzt sich ausschließlich aus verifizierten Bewertungen zusammen. Jeder Bewertung wird für die Berechnung des Bewertungsdurchschnitts dabei die gleiche Gewichtung zugemessen.

Wir veröffentlichen alle Kundenbewertungen, unabhängig von der Anzahl der vergebenen Sterne. Eine Löschung findet nur statt, wenn wir dazu rechtlich verpflichtet sind (z.B. beleidigender Inhalt).

Sehr schnelle und ausführliche Antwort mit Musterschreiben. verifiziert

Ähnliche Fragen


yourXpert:
(Steuerberater Dipl-Finanzwirt)
Termin?
Frage ab 49 €
Chat 1,99 € / Min
138 Bewertungen

"Die Steuergesetze sind für alle gleich. - Der Steuerberater macht den Unterschied. Ich biete Ihnen möglichst auf jede steuerliche Frage eine klare Antwort."
338 Antworten
ZDF WISO Testsieger

    So funktioniert's

  1. Kostenlose anwaltliche Ersteinschätzung
  2. Unverbindliches Festpreisangebot
  3. Angebot annehmen und Rechtsberatung erhalten
Anliegen schildern
Jetzt zum Newsletter anmelden und die besten Rechts-Tipps erhalten
+ exklusive Gutscheinaktionen für alle Beratungsbereiche