E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Meine Beratungen
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Ersteinschätzung

Nachehelicher Unterhalt

| Preis: 60 € | Familienrecht
Beantwortet von Rechtsanwältin Silvana Grass

In welcher Höhe steht mir nachehelicher Unterhalt zu?
Mein Nettoeinkommen liegt bei 1700.- €, mein Ex-Mann als Beamter bei ca.3500.- €
Ich bewohne selbstgenutztes Wohneigentum.
(Es gehört zu 30% meinem Mann und ich kaufe es ab)
Unser gemeinsamer Sohn ist 8 Jahre alt.


Sie haben eine Frage im Bereich Familienrecht? Nutzen Sie unsere Anwaltshotline:
0900-1010 999 * anrufen
Kennung eingeben: 18537
» Sie werden sofort mit einem*einer Anwält*in verbunden!

Sehr geehrte Ratsuchende,

ausschlaggebend für die Unterhaltshöhe sind die Einkommensverhältnisse auf beiden Seiten. Bei Ihnen wird der sog. Wohnvorteil des mietfreien Wohnens, von Ihnen angegeben mit 1.700 EUR, zum Einkommen hinzugezählt. Abgezogen werden die Belastungen, mit 800 EUR bzw. später mit 600 EUR.

Somit ergibt sich auf Ihrer Seite ein Einkommen von 2.800 EUR bzw. 2.600 EUR.

Von den Einkünften werden 10 % Erwerbstätigenbonus abgezogen, sodass sich das Gesamteinkommen auf 5.780 EUR berechnet. Hiervon die Hälfte ergibt 2.890 EUR. Abzgl. Ihres Einkommens von 2.630 EUR, ergibt sich ein Anspruch in Höhe von 260 EUR.

Sollte von dem Einkommen des Ehemannes der Kindesunterhalt noch nicht abgezogen worden sein, so ergibt sich folgende Berechnung:

Ehemann: 3.500 - 407 = 3.093 EUR - 10 % = 2.783,70 EUR

Ehefrau: 1.700 - 10% = 1530 EUR + 1.700 - 600 = 2.630 EUR.

Geamteinkommen: 5.413,70 /2 = 2.706,85 - 2.630 = Anspruch 76,85 EUR.

Ich hoffe, die Ausführungen sind nachvollziehbar und beantworten Ihre Fragen. Gern beantworte ich Nachfragen, die Sie mir bitte stellen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage im Bereich Familienrecht?

Raten Sie nicht weiter!

Unsere Rechtsanwält*innen geben Ihnen gerne eine kostenlose
Ersteinschätzung zu Ihrem Anliegen.

Jetzt kostenlose Ersteinschätzung einholen

Kommentare

Insgesamt 2 Kommentare
Silvana Grass
02.11.2020 20:39 Uhr
Sehr geehrte Ratsuchende,

bitte teilen Sie mit, wie hoch die erzielbare ortsübliche Miete wäre, wenn Sie die Immobilie anstelle sie selber zu bewohnen, vermieten würden.

Zahlen Sie Darlehen für die Immobilie ? Wenn ja in welcher monatlichen Höhe ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Kunde
02.11.2020 22:31 Uhr
Leider finde ich keine vergleichbaren Angabe. Die erzielbare Kaltmiete liegt wohl um die 1700.- €.
Ich bezahle jetzt 800.- €, ab dem neuen Kredit 600.- € im Monat Darlehen.

Ähnliche Fragen


yourXpert:
(Rechtsanwältin)
Termin?
Frage ab 28 €
Tel. 1,99 € / Min
Chat 1,99 € / Min
Termin vereinbaren
292 Bewertungen

"Schnelle,verständliche und kompetente Hilfe erhalten Sie von erfahrener Rechtsanwältin. Bei mir steht der Kunde und seine Probleme im Mittelpunkt !"
931 Antworten
ZDF WISO Testsieger

    So funktioniert's

  1. Kostenlose anwaltliche Ersteinschätzung
  2. Unverbindliches Festpreisangebot
  3. Angebot annehmen und Rechtsberatung erhalten
Anliegen schildern
Jetzt zum Newsletter anmelden und die besten Rechts-Tipps erhalten
+ exklusive Gutscheinaktionen für alle Beratungsbereiche