E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Steuerberater)

zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: Wurden Sie nicht fachkompetent beraten, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Sie erhalten Auskünfte im Bereich Buchhaltung, Jahresabschluss und Umsatzsteuer. Für Beratung bei Ihrer Steuererklärung, Abfindungen oder Erbschaftssteuer stehe ich ebenso gerne zur Verfügung. "
372 Antworten
Beratungsschwerpunkte: Abfindung, Bilanz, Einkommensteuererklärung, Erbschaftssteuer, Immobilienbesteuerung, Jahresabschluss, Kapitalvermögen, Mehrwertsteuer, Schenkungssteuer, Steuererklärung, Umsatzsteuer, Vermietung / Verpachtung, Vorsteuer
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 7.479 Kundenbewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten!

» Mehr dazu hier

Lohnsteuer bei Abfindung

11.12.2016 | Preis: 66 € | Abfindung
Beantwortet von Steuerberater Björn Balluff

Fragestellung

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich bitte um folgende Auskunft:

Bin 71 Jahre alt und habe bis jetzt gearbeitet. Die Firma wollte mich los werden und hat mir eine Abfindung für die Vertragsauflösung bezahlt
.
Ich möchte die Abrechnung per Mail an Sie zwecks Prüfung und Beurteilung schicken. Mir erscheint der Steueranteil für zu hoch. Habe ich beim Arbeitgeber einen Rechtsanspruch auf eine bestimmte, eventuell verbilligte, Steuervariante. Wie muss ich mit dem Gesamtkomplex, mit Anspruch auf spätere Erstattung umgehen??
Für eine schnelle Bearbeitung, möglichst noch HEUTE wäre ich sehr dankbar!!

mfg

Antwort des Experten

Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihr Arbeitgeber hat die Fünftelungsregelung nicht angewendet. Dies wäre möglich, wenn Ihre Einkünfte einschließlich der Abfindung gegenüber den Einkünften im Vorjahr insgesamt höher sind.

Der Unterschied macht etwa 2.000 € aus. Ihnen steht jedoch die Möglichkeit offen im Rahmen Ihrer Einkommensteuererklärung die ermäßigte Besteuerung zu beantragen.

Ihr Arbeitgeber ist grundsätzlich in einem Lohnsteuerhaftungsrisiko gegenüber dem Finanzamt. Daher wird dieser eher voll versteuern. Wenn Sie jedoch Ihrem Arbeitgeber gegenüber darstellen können, dass die Gesamteinkünfte in 2016 gegenüber 2015 höher ausfallen werden, kann dieser die Lohnversteuerung noch ändern. Wenn die Voraussetzungen vorliege, ist Ihr Arbeitgeber gemäß § 39 b Abs. 3 Satz 9 EStG dazu verpflichtet die ermäßigte Besteuerung durchzuführen.

Sie können wie gesagt wählen: Entweder Sie erläutern Ihrem Arbeitgeber, dass Ihre Einkünfte in 2016 einschl. Abfindung höher als 2015 sind und Sie daher einen Anspruch auf die Anwendung der Fünftelungsregelung (§ 34 Abs. 1 EStG) haben

oder Sie beantragen im Rahmen Ihrer Einkommensteuererklärung die Anwendung dieser Regelung.

Im Ergebnis entsteht Ihnen nur ein Nachteil hinsichtlich des Zeitpunktes der Steuererstattung (vom Finanzamt bzw. Nachzahlung durch den Arbeitgeber an Sie). Sie müssen entscheiden, ob die zeitliche Verzögerung für Sie so schwer wiegt. Sollte dies der Fall sein, sollten Sie auf der ermäßigten Lohnversteuerung bestehen.

Sollten noch Rückfragen bestehen, können Sie mich gerne kontaktieren. Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Björn Balluff
Steuerberater

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

432 Experten stehen Ihnen zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Bewertung des Kunden

Eine besonders schnelle Bearbeitung !!!

Alle Fragen wurden klar, deutlich und unmissverständlich erklärt.

Unbedingte Weiterempfehlung........Note 1