E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwältin)
Termin?




zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Ich bin seit 28 Jahren mit Schwerpunkt im ARBEITSRECHT tätig (Leiterin Personal und Recht eines Verlages; Geschäftsführerin von Wirtschafts- und Arbeitgeberverbänden; RAin für Arbeitsrecht) und berate Sie gern umfassend in Ihren rechtlichen Fragen."
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 13.657 Bewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Krankenversicherung + Gewinne aus GmbH Beteiligung

| Preis: 48 € | Sozialversicherungsrecht
Beantwortet von Rechtsanwältin Uta Ordemann

Hintergrund:
Ich bin angestellt im öffentlichen Dienst.
Mein Bruttogehalt liegt knapp unter der Beitragsbemessungsgrenze der gesetzlichen Krankenversicherung, sodaß ich pflichtversichert bin.
Nun habe ich mich als Kapitalgeber an einer GmbH beteiligt, die ein Freund von mir führt.
Ich bin Mehrheitsgesellschafter mit 60%, arbeite jedoch in der GmbH nicht mit.
Der zweite Gesellschafter ist auch der Geschäftsführer und bringt das gesamte Know-How für den Geschäftsbetrieb ein.

Nun sieht es so aus, als ob die GmbH gute Gewinne erwirtschaften wird, ev. sogar mehr, als das Bruttogehalt aus meiner Hauptbeschäftigung.
Die Gewinne werden mit der Abgeltungssteuer ausgeschüttet.

Frage:
1) Können mir diese Gewinne für meine Krankenversicherung angerechnet werden, sodaß ich dann über der Beitragsbemessungsgrenze liege und mich freiwillig versichern muss?
2) Spielt die Höhe der Kapitalbeteiliung an der GmbH hierbei eine Rolle?
3) Einkünfte aus Vermietung werden ja, soweit ich weiß, bei der gesetzlichen Pflichtversicherung nicht angerechnet, ist dies richtig?


Sehr geehrter Mandant,

vielen Dank für Ihre Anfrage:

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!