Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Meine Beratungen
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Ersteinschätzung

Kosten für Namensschilderauswechslung

| Preis: 43 € | WEG Recht
Beantwortet von Rechtsanwalt Stefan Steininger

Ich bin Mitglieder einer Wohnungseigentümergemeinschaft in Braunschweig, bei der euf einer Sitzung im März 2017 von den Eigentümern beschlossen wurde, das die Hausverwalterein die auch Mitglied der eigentümergemeinschaft ist für das Auswechselnsvon Mieternamen bei Miterwechseln am Briefkasten und an der gemeinschaftlichen klingelanlage draussen für jeden Wechsel der Namenschilder 15 Euro von jeweiligen Eigentümer kassieren darf.

Ich bin der Meinung die Briefkastenanlage und die Klingelschilder gehören zum Gemeinschaftseigentum und somit sind die Kosten auch von allen gemeinschaftlich zu tragen und nicht von jedem einzelnen Eigentümer denn sonst brauchte man kein Sondereigentum.
Insofern verstösst der Eigentümerbeschluss gegen geltendes Recht.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben zwar grundsätzlich Recht, dass die Klingelanlage gem. § 16 II WEG umgelegt werden müssen.

Seit Inkrafttreten des WEG-Reformgesetzes haben die Wohnungseigentümer die Beschlusskompetenz zu interessengerechter und verursacherorientierter Kostenverteilung.

Da die Erneuerung von Klingel- und Briefkastenschildern einen zusätzlichen Aufwand darstellt, können die Wohnungseigentümer nach § 21 VII WEG über eine entsprechende Kostenbelastung der jeweiligen Wohnungseigentümer beschließen, zu deren Gunsten die Erneuerung der Klingel- und Briefkastenschilder erfolgt.

Hierzu genügt ein einfacher Mehrheitsbeschluss. Die Abrechnung der entstandenen Kosten kann dann in der Jahreseinzelabrechnung des betreffenden Wohnungseigentümers erfolgen.

Daher ist der Beschluss, für Sie leider, wohl grundsätzlich in Ordnung.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Mit freundlichen Grüßen

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage im Bereich WEG Recht?

Raten Sie nicht weiter!

Unsere Rechtsanwält*innen geben Ihnen gerne eine kostenlose
Ersteinschätzung zu Ihrem Anliegen.

Jetzt kostenlose Ersteinschätzung einholen

Bewertung des Kunden

Wie prüfen wir die Echtheit von Kundenbewertungen?

Kundenbewertungen, die als verifiziert gekennzeichnet sind, wurden von Kund*innen getätigt, die mit ihrem registrierten Kundenkonto eine kostenpflichtige Beratung erworben haben. Nach Zahlung und Beratungsabschluss erhalten unsere Kund*innen einen Bewertungslink und haben darüber die Möglichkeit, eine entsprechende Bewertung abzugeben.

Bei unseren Bewertungen handelt es sich ausschließlich um verifizierte Bewertungen.

Der auf den Profilen unserer Expert*innen angezeigte Bewertungsdurchschnitt setzt sich ausschließlich aus verifizierten Bewertungen zusammen. Jeder Bewertung wird für die Berechnung des Bewertungsdurchschnitts dabei die gleiche Gewichtung zugemessen.

Wir veröffentlichen alle Kundenbewertungen, unabhängig von der Anzahl der vergebenen Sterne. Eine Löschung findet nur statt, wenn wir dazu rechtlich verpflichtet sind (z.B. beleidigender Inhalt).

Sehr gute Beratung. Bin 100 % zufrieden verifiziert

yourXpert:
(Rechtsanwalt)
Frage
Frage ab 49 €
74 Bewertungen

"Mit mehr als 10 Jahren Erfahrung finde ich die passende Lösung für jedes Rechtsproblem!"
307 Antworten
ZDF WISO Testsieger

    So funktioniert's

  1. Kostenlose anwaltliche Ersteinschätzung
  2. Unverbindliches Festpreisangebot
  3. Angebot annehmen und Rechtsberatung erhalten
Anliegen schildern
Jetzt zum Newsletter anmelden und die besten Rechts-Tipps erhalten
+ exklusive Gutscheinaktionen für alle Beratungsbereiche