E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwältin)
online


zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

"Unsere bundesweit agierende Kanzlei stellt die außergerichtliche Einigung in den Vordergrund. Von A wie Abmahnung bis Z wie Zwangsvollstreckung suchen wir die für Sie sinnvollste und kostengünstigste Lösung – Testen Sie uns. "
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 15.884 Kundenbewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten!

» Mehr dazu hier

Heirat während der Scheidung

| Preis: 54 € | Familienrecht
Beantwortet von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich war nach dem deutschen recht seit 2012 verheiratet, wir lassen uns jetzt aber scheiden.
Die Scheidung ist seit November 2015 beantragt. Aber leider ist die Scheidung bis jetzt in Bearbeitung.
Da noch unklar ist, wie lange die Bearbeitung dauern wird und ich meine neue Partnerin heiraten will. Will ich Sie jetzt fragen ob es rechtlich keine Nachteile für mich geben würde, wenn wir uns nach dem marokkanischen Gesetz “in der marokkanischen Botschaft in Deutschland“ heiraten werden, trotz dass die Scheidung noch nicht rausgekommen ist??
Wir wollen gerne unser Heirat nach meiner Scheidung auch standesamtlich in Deutschland anerkennen lassen oder neu Heiraten (als 2. Heirat mit dem selben Partner)
Sie hat die marokkanische Nationalität und ich habe die deutsche und marokkanische Nationalität.


Sehr geehrter Ratsuchender,


vor Rechtskraft der Scheidung können Sie nicht heiraten:


Auch die marokkanischen Behörden verlangen von deutschen Staatsangehörigen für die Eheschließung eine Ehefähigkeitsbescheinigung.

Diese wird ausgestellt von der Deutschen Botschaft bzw. den Honorarkonsuln in Agadir oder Casablanca.

Dabei ist wiederum ein deutsches Ehefähigkeitszeugnis vorzulegen, welches der für den Wohnsitz des deutschen Verlobten zuständige Standesbeamte ausstellt.

Und dann muss ein rechtskräftiges Scheidungsurteil vorgelegt werden.

Da es dieses nicht gibt, gibt es kein Ehefähigkeitszeugnis und damit keine Ehefähigkeitsbescheidnigung.

Daher ist Ihr Vorhaben so leider nicht umsetzbar.


Selbst wenn aber es widererwartend möglich sein sollte, im Marokko zu heiraten, würde dass in Deutschland dann wegen der fehlenden Rechtskraft der Scheidung zum Zeitpunkt der Eheschließung nicht anerkannt werden.


Sie wollten vielleicht darauf drängen, dass das Scheidungsverfahren von den sonstigen mit anhängigen Verfahren abgetrennt wird. Dann könnte die Scheidung vorrangig ausgesprochen werden.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle, Oldenburg

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage im Familienrecht?

Schildern Sie Ihren Fall und erhalten Sie von unseren Rechtsanwälten kostenlos und unverbindlich Angebote zur Lösung Ihres Falles!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!