E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)
online


zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Als Fachanwalt für Arbeits- und Familienrecht und als Notar erhalten Sie von mir professionellen Rat zum bezahlbaren Preis. Rechtsberatung online zu jeder Zeit. Meine Antworten sind für den Laien verständlich und gehen konkret auf Ihr Problem ein."
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 14.205 Bewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Grundbucheintrag Eigentumswohnung

| Preis: 63 € | Wohnungseigentumsrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Oliver Wöhler

Ich möchte eine Wohnung kaufen in einem Mehrfamilienhaus mit 82 Wohnungen. Anbei der derzeitige Grundbucheintrag. In der dritten Abteilung befindet sich die Grundschuld , die der Eigentümer ( Bauträger) aufgenommen hat. Was muss ich beim Notartermin einfordern, dass mein Grundbuch in der Abteilung III leer ist? Oder ist es rechtens, wenn es so stehen bleibt. Wie ist der richtige Verfahrensweg bei der Bezahlung des Kaufpreises? Erst Löschung des Eintrages? Worauf muss ich achten?


Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne komme ich auf Ihre Anfrage zurück.

Die Kaufverträge über Wohnungseigentum folgen immer bestimmten Vorgaben und Mustern. Entscheidend ist immer, dass der Notar den Vertrag so fasst, dass der Käufer das lastenfreie Eigentum erhält und der Verkäufer sein Geld. Die Grundschuld in Abteilung III ist eine Gesamtgrundschuld, die für das gesamte Grundschuld als Ganzes gilt. Im Zuge der Vertragsabwicklung erfolgt die Lastenfreistellung durch den Gläubiger, die Bank erteilt eine Freigabeverpflichtung. Sie erhalten die Wohnung lastenfrei, nur die Grundschuld, die Sie selbst zur Finanzierung eintragen lassen, bleibt stehen. Für jede Wohnung gibt es ein eigenes Blatt im Wohnungsgrundbuch. Sie übernehmen also nicht die Grundschuld auf dem Gesamtgrundstück.

Der Notar stellt bei der Abwicklung sicher, dass der Kaufpreis erst fällig gestellt wird, wenn die Löschungsbewilligung bzw. die Freigabe durch die Bank vorliegt. Ihre Sicherung kann durch mehrere Wege erfolgen, unter anderem durch Abwicklung per Anderkonto. Entweder zahlen Sie auf ein Notaranderkonto, oder die Auflassung wird nicht mit beurkundet und der Notar stellt erst den Kaufpreis fällig wenn alle Voraussetzungen vorliegen, wozu auch die Lastenfreigabe durch die Gläubiger des Verkäufers gehört. Der Notar ist verpflichtet bei der Abwicklung die Rechte von Verkäufer und Käufer zu schützen.

Der Grundbuchstand ist also kein Problem. Vor der eigentlichen Beurkundung erhalten Sie einen Entwurf des Vertrages durch den Notar, diesen können Sie natürlich prüfen lassen.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Wöhler, Rechtsanwalt

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!