E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)
online





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

"Schnelle und zuverlässige Beratung in den ausgewählten Gebieten, basierend auf jahrelanger aktiver Berufserfahrung. Lebensnahe und allgemeinverständliche Ratschläge und keine akademischen Ausführungen."
yourXpert wurde ausgezeichnet
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 15.004 Kundenbewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten!

» Mehr dazu hier

GEZ Nachzahlung

| Preis: 44 € | Forderungseinzug / Inkasso
Beantwortet von Rechtsanwalt Reinhard Otto

Sehr geehrte Herr Otto,

das angefügte Schreiben habe ich vor kurzem vom Beitragsservice von ARD + ZDF bekommen.
In Summe soll ich 1364,67 € nachzahlen.
Kann ich mich dagegen irgendwie wehren ? Sind evtl. Teilbeträge verjährt ? Was halten sie von dem Ratenzahlungsangebot ?

Bei der GEZ bin ich seit dem 01.02.89 angemeldet und seitdem einmalig am 27.08.2004 innerhalb des Ortes umgezogen. In meinen Unterlagen sind keine Zahlungen an die GEZ seit 2008 zu finden. Zahlungsaufforderungen habe ich seit dem auch nicht bekommen.

Vielen Dank für Ihre Hilfe

V. D.
Mielsdorfer Str. 1
23795 Weede
v.D.@gmxy.org


Guten Abend,

ich beantworte Ihre Anfrage wie folgt:

Ansprüche der GEZ, und um solche handelt es sich, verjähren grundsätzlich in 3 Jahren, beginnend mit dem 31.12. des Jahres, in dem der Gebührenanspruch entstanden ist.

Auf diese Verjährung müssen Sie sich allerdings berufen, die Gegenseite braucht dies ansonsten nicht zu berücksichtigen.

Welche Beträge letztlich verjährt sind, kann ohne eine genaue Kenntnis des offenen Teilnehmerkontos nicht gesagt werden.

Sie sollten daher gegen den gesamten Bescheid Widerspruch einlegen, sich auf eingetretene Verjährung berufen und einen genauen Verlauf des Teilnehmerkontos und der Zusammensetzung der angeblich offenen Beträge verlangen.

Erst dann, wenn das vorliegt, kann gesagt werden, was Sie letztlich aus noch nicht verjährter Zeit schulden.


Mit freundlichen Grüßen

Reinhard Otto
Rechtsanwalt

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!