Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Meine Beratungen
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Angebot einholen

Fristlose Kündigung als Mieter

| Preis: 51 € | Mietrecht
Beantwortet von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,
Wir wohnen seit 2,5 Jahren in einer Neubauwohnung in der immer wieder das warme Wasser ausfällt.
Desertierten gibt es viele Mängel, die schon bei Einzug bekannt waren und bis heute nicht behoben wurden.
Mehrfaches erinnern änderte nichts.
Wir fühlen uns nicht wohl und würden am liebsten fristlos kündigen, haben wir hierfür ein Recht?

Herzliche Grüße

Sie haben eine Frage im Bereich Mietrecht? Nutzen Sie unsere Anwaltshotline:
0900-1010 999 * anrufen
Kennung eingeben: 18537
» Sie werden sofort mit einem*einer Anwält*in verbunden!

Sehr geehrte/ Ratsuchende/r,

leider habe ich keine guten Nachrichten für Sie:

Die von Ihnen geschilderten Gründe reichen für eine fristlose Kündigung nicht aus.

Das ist nur dann der Fall, wenn es einem Mieter nicht zugemutet werden kann, die gesetzliche (drei Monate) oder vertraglich vereinbarte (?) Kündigungsfrist nicht mehr einzuhalten.

Dabei werden die Interessen beider Vertragsparteien zu prüfen sein, wobei hier ein ganz gravierender Punkt zu Ihren Lasten ist, dass viele Mängel schon beim Einzug bekannt gewesen sind.

Wenn Sie aber mit diesen Mängeln dann 2,5 Jahre "gelebt" und es hingenommen haben, würde jedes Gericht Sie fragen, warum es dann nicht noch drei Monate auszuhalten ist.

Hier liegt das Problem, nämlich das Hinnehmen der Mängel über einen so langen Zeitraum.

Die Mängel der Warmwasserversorgung wären dann eine Frage die Mietminderung, die dann zwischen 7 bis 15 % der Warmmiete leigen kann (je nach Dauer des Ausfalles), aber eben nicht zur fristlosen Kündigung reicht.

Daher werden Sie die Kündigungsfrist leider einhalten müssen.

Ich bedauere, Ihnen keine bessere Mitteilung machen zu können; aber die rechtliche Lage spricht gegen Sie.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage im Bereich Mietrecht?

Raten Sie nicht weiter!

Unsere Rechtsanwält*innen geben Ihnen gerne eine kostenlose
Ersteinschätzung zu Ihrem Anliegen.

Jetzt kostenlose Ersteinschätzung einholen


yourXpert:
(Rechtsanwältin)
online
Frage ab 49 €
770 Bewertungen

"Unsere bundesweit agierende Kanzlei stellt die außergerichtliche Einigung in den Vordergrund. Von A wie Abmahnung bis Z wie Zwangsvollstreckung suchen wir die für Sie sinnvollste und kostengünstigste Lösung – Testen Sie uns. "
4370 Antworten | 10 Fachartikel
ZDF WISO Testsieger

    So funktioniert's

  1. Kostenlose anwaltliche Ersteinschätzung
  2. Unverbindliches Festpreisangebot
  3. Angebot annehmen und Rechtsberatung erhalten
Anliegen schildern
Jetzt zum Newsletter anmelden und die besten Rechts-Tipps erhalten
+ exklusive Gutscheinaktionen für alle Beratungsbereiche