E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwältin)
online




zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Ich bin seit 28 Jahren mit Schwerpunkt im ARBEITSRECHT tätig (Leiterin Personal und Recht eines Verlages; Geschäftsführerin von Wirtschafts- und Arbeitgeberverbänden; RAin für Arbeitsrecht) und berate Sie gern umfassend in Ihren rechtlichen Fragen."
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 13.645 Bewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Entfristung Arbeitsvertrag

| Preis: 48 € | Arbeitsrecht
Beantwortet von Rechtsanwältin Uta Ordemann

Sehr geehrte Frau Ordemann,

ich sende Ihnen anbei einen Arbeitsvertrag, der derzeit in befristeter Form geschlossen ist und nun entfristet, also unbefristet weitergeführt werden soll. Welche Änderungen sind - außer an §2 - hierzu notwendig?

Danke Ihnen und freundliche Grüße!

Reinhard Röde


Sehr geehrter Mandant,

vielen Dank für Ihren Auftrag. Ich habe den Arbeitsvertrag vor dem Hintergrund der Entfristung geprüft. Es bedarf aber nur einer Änderung zu der Befristungsabrede in § 2. In diesen Fällen wird üblicherweise eine Änderungsvereinbarung zu dem bestehenden Arbeitsvertrag geschlossen, in der konkret Bezug genommen wird auf die Paragraphen, die mit der neuen Vereinbarung abgeändert werden. Da hier nur eine Änderung zu § 2 erforderlich ist, habe ich diese in Ziffer 1 der Änderungsvereinbarung aufgeführt. Gleichzeitig wird dann auch immer klargestellt, dass alle übrigen Bestimmungen des geltenden Arbeitsvertrages unverändert bestehen bleiben. Dies geht aus Ziffer 2 der Änderungsvereinbarung hervor.

Ich hatte bei dem Datum des Arbeitsvertrages den "22.09.2018" genommen, da dieses Datum auch in der Fußzeile des Vertrages steht. Ich nehme an, dass dieses Datum auch in der unterzeichneten Fassung aufgeführt ist, die mir nicht vorliegt. Alternativ kann sonst auch das Datum der Unterzeichnung des Vertrages eingesetzt werden. Ich habe dieses Datum in der Änderungsvereinbarung daher vorsorglich noch farblich markiert für den Fall, dass dieses noch anzupassen ist.

Es müsste dann auch noch das Datum, ab wann der Arbeitsvertrag in ein Arbeitsverhältnis auf unbestimmte Zeit übergeht, in die Änderungsvereinbarung aufgenommen werden.

Falls noch Fragen hierzu bestehen, melden Sie sich jederzeit gern.

Mit freundlichen Grüßen

Uta Ordemann

Rechtsanwältin

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!