E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)
Termin?





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Individuelle und persönliche Beratung bildet für uns die Grundlage einer vertrauensvollen Zusammenarbeit. Unser Ziel ist eine Problemlösung, die nicht nur juristisch fundiert, sondern auch wirtschaftlich vernünftig und entsprechend umsetzbar ist. "
yourXpert wurde ausgezeichnet
ZDF WISO Testsieger
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 14.833 Bewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Einseitige Vertragsänderung

| Preis: 35 € | Vertragsrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Marcus Schröter

Hallo Herr Schröter

Ich arbeite als selbständige Promoterin und erhalte meine Aufträge von einer Agentur.

Mit dieser hat sie seit 1.1,2012 einen Rahmenvertrag, der die Einzelheiten regelt .U.a. , daß diese die Rechnungen, die

gestellt werden, innerhalb von 10 Werktagen bezahlt.

Heute kam eine Mail, daß ab 1.7.2013 das Zahlungsziel auf 20 Werktage erhöht wird. Wenn 3% Skonto gewährt

werden, ,wird weiter nach 10 Werktagen bezahlt.

Wie ist die Rechtslage ?

Es ist doch richtig,daß der Samstag ein Werktag ist ?

M.f.G.
E. W.


Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grudlage Ihrer Angaben nachfolgend beantworte:

1. Die Ausweitung des Zahlungsziels und die Einführung eines Skontos stellt eine Änderung der bisherigen Vertragsgrundlage dar. Eine solche Änderung kann nicht einseitig, sondern nur mit Ihrer Zustimmung erfolgen.

Rein rechtlich müssen Sie diese Änderungen nicht akzeptieren, sondern können auf die Einhaltung der vertraglichen Vereinbarung bestehen, wonach eine Zahlung spätestens nach 10 Werktagen zu erfolgen hat.

Kommt die Agentur den vertraglichen Zahlungsmodalitäten nicht nach, kommt diese in Verzug und Sie können ab dem 11 Werktag Verzugszinsen in Höhe von mindestens 8 % über dem geltenden Basiszinssatz verlangen.

Die Kehrseite ist allerdings, wenn Sie auf die Einhaltung des vertraglichen Zahlungsziels bestehen, die Agentur den Vertrag kündigen könnte. Aus meiner Einschätzung ist die Ausweitung eines Zahlungsziels ein erstes Signal für Zahlungs- oder Liquiditätsprobleme. Folglich sollte das Angebot für eine Vertragsänderung hinterfragt und ggfs. mit einer Erhöhung des Stundensatzes, soweit durchsetzbar aufgefangen werden.

2. Samstag ist ein Werktag, aber kein Bankarbeitstag. Insoweit tritt die Fälligkeit der Forderung am 10 Werktag eines Monats ein. Die Vergütung muss daher am 10 Werktag auf Ihrem Konto sein.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und stehe bei Nachfragen gerne weiterhin zur Verfügung.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter
Rechtsanwalt

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!

Bewertung des Kunden

Schnelle Antwort, präzise, verständlich und praxisnahe. Ohne unverständliches Juristendeutsch.

Ähnliche Fragen