E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)
Termin?





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Individuelle und persönliche Beratung bildet für uns die Grundlage einer vertrauensvollen Zusammenarbeit. Unser Ziel ist eine Problemlösung, die nicht nur juristisch fundiert, sondern auch wirtschaftlich vernünftig und entsprechend umsetzbar ist. "
yourXpert wurde ausgezeichnet
ZDF WISO Testsieger
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 73.640 Beratungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Eigennutzung Sperrfrist Hauskauf

| Preis: 33 € | Mietrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Marcus Schröter

Ich möchte ein Einfamilienhaus kaufen. In dem wohnen seit 8 Jahren und 5 Monaten Mieter. Sie wollten mir drohen und haben gesagt wenn ich das Haus erwebe könnten sie eine Sperrfrist von 3Jahre beantragen. Ich wollte mich nur rechtlich absichern und fragen ob das stimmt, oder kann ich auf Eigennutzung kündigen. Somit müssten sie raus nach der gesetzlichen Kündigungsfrist???
Wo finde ich rechtliche Auszüge??


Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich nachfolgend beantworte:

1. In der Tat gibt es eine Sperrfrist für eine Kündigung eines Mietvertrages einer Eigentumswohnung. Diese ist in § 577a BGB geregelt und beträgt drei Jahre. Jedes Bundesland ist dabei berechtigt durch eine Verordnung diese Sperrfrist auf bis zu 10 Jahre zu verlängern.

2. Der Anwendungsbereich des § 577 a BGB betrifft Mehrfamilienhäuser, die nach Abschluss des Mietvertrages in Wohnungseigentum umgewandelt wurden. Hierbei soll verhindert werden, dass alleine durch die Aufteilung in Wohnungseigentum, die Mietwohnung zu einem Spekuationsobjekt wird.

3. Wenn Sie ein Einfamilienhaus erwerben, welches nicht aus Wohnungseigentum besteht, greift die Regelung zur Sperrfrist hier nicht. § 577a BGB findet ebensowenig Anwendung, wie ein Vorkaufsrecht nach § 577 BGB.

4. Folglich müssen Sie bei einer Eigenbedarfskündigung die Kündigungsfrist von hier neun Monaten nach § 573c BGB beachten, da das Mietvertrag bereits seit über acht Jahren besteht.

5. Im Ergebnis müssen Sie daher keine Sperrfrist fürchten, wenn Sie ein Einfamilienhaus erwerben, sonder die Kündigungsfrist nach § 573c BGB beachten.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Mit besten Grüßen

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!