E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Anfrage
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Rechtsanwalt)
Termin?




zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Ich bin schwerpunktmäßig im Zivilrecht tätig, insbesondere im IT-/Datenschutzrecht, Vertragsrecht, Arbeitsrecht, Mietrecht sowie im Reiserecht und auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes. "
yourXpert wurde ausgezeichnet
ZDF WISO Testsieger
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Rechtsberatung
Branchengewinner
"Erlebter Kundenservice"
DIE WELT
Service-Champions 2017
Im Test: 8 Anbieter
Veröffentl. in DIE WELT, 19.10.17
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 14.496 Bewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten:
4,8 / 5,0
sehr gut
» Mehr dazu hier

Bewerben eines Angebots über Nachrichtenfunktion einer Community

| Preis: 59 € | Wettbewerbsrecht
Beantwortet von Rechtsanwalt Alexander Dietrich in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich benötige eine Einschätzung zu folgendem Sachverhalt: Ein Anbieter registriert sich auf einer Seite einer kommerziellen Community. Anschließend versendet er über die Nachrichtenfunktion der Seite (mit der man anderen Mitgliedern der Community schreiben kann) Werbung an andere Nutzer. Der Anbieter steht in direktem Wettbewerb zur Community.

Die Nutzungsbedinungen/AGB der Community regeln diesen Punkt nicht.

Wie sieht es hinsichtlich a) Schadensersatzansprüchen des Community-Betreibers und b) hinsichtlich des Datenschutzrechtes bezogen auf den Empfänger der Werbung aus? Ist das vorgehen des Anbieters legal? Und wenn nicht, welche Risiken geht er ein?

Vielen Dank!


Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Fragen kann ich Ihnen wie folgt beantworten:

a) Ein solches Vorgehen löst einen Unterlassungsanspruch des Community-Betreibers aus, der sich jedenfalls aus § 1004 Abs. 1 BGB in analoger Anwendung und § 8 UWG ergibt. Zudem verstößt dieses Verhalten auch gegen § 4 Nr. 4 UWG und § 7 UWG.

Dafür ist es unerheblich, ob die Nutzungsbedingungen des Betreibers ein solches verhalten untersagen. Der Betreiber kann daher eine Abmahnung, verbunden mit einer strafbewährten Unterlassungserklärung an den anderen Anbieter versenden. Die gegnerischen Anwaltskosten wären zu ersetzen. Dies kann sehr teuer werden, da der Streitwert entsprechend hoch anzusetzen ist bei gewerblichen Plattformen. In der Unterlassungserklärung verpflichtet man sich zudem eine Vertragsstrafe für den Wiederholungsfall zu zahlen (üblich sind hier 5.000 EUR und mehr).

Darüber hinaus einen Schadensersatzanspruch durchzusetzen ist hingegen nicht so leicht, auch wenn dieser grundsätzlich nach § 9 UWG besteht. Der Betreiber befindet sich in der Beweislast zur Höhe des Schadens. Diesbezüglich müsste er konkret belegen können, wie viele Nutzer ihm aufgrund dieses Verhaltens abhanden gekommen sind. Das ist möglich, aber schwierig.

b) Auch in Bezug auf den Empfänger (der nach der gesetzlichen Definition in § 2 Abs. 1 Nr. 2 UWG Marktteilnehmer ist) stellt dies einen Verstoß gegen § 7 UWG dar. Aus datenschutzrechtlicher Sicht greift § 28 BDSG hier nicht, da der Anbieter nicht selbst die personenbezogenen Daten vor Zustellung der Werbung erhoben hat, sondern der Community-Betreiber. Einen Anspruch auf Schadensersatz des Empfänger besteht hierbei regelmäßig nicht, aber ebenso ein Unterlassungsanspruch.

Mit freundlichen Grüßen
Alexander Dietrich
Rechtsanwalt

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

Unsere Experten stehen Ihnen jetzt zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!