Passwort vergessen?
ODER Login mit Google
  • Meine Beratungen
  • Kostenlos registrieren
  • Hilfe & Service
Kostenlose Ersteinschätzung

Bauleistungen § 13 b UStG bei ausländischen EU-Firmen

| Preis: 91 € | Umsatzsteuer
Beantwortet von Steuerberater Björn Balluff

Die X-GmbH betreibt ein Bauunternehmen in Deutschland (D).

Die Y-Bau LTD hat ihren Firmensitz in Großbritanien. Nun möchte X an die Y LTD Bauaufträge in D vergeben (Subunternehmer).

Aus den vorliegenden Unterlagen ist zu entnehmen, dass Y keine Niederlassung in D hat und somit keine steuerliche Registrierung (Freistellungsbescheinigung etc.).

Worauf, bzw. welche Unterlagen sollte X von Y anfordern, damit das FA in D alle Betriebsausgaben ( hinsichtlich des Subunternehmers Y) von D anerkennt und umsatzsteuerlich alles korrekt abgerechnet wird .

Bitte um ausführliche Ausführung, auch was die Unterlagen betrifft.

Vielen Dank.

Sie haben eine Frage an eine*n Steuerberater*in? Nutzen Sie unsere Steuerhotline:
0900-1010 999 * anrufen
Kennung eingeben: 17716
» Sie werden sofort mit einem*einer Steuerberater*in verbunden!

Sehr geehrter Ratsuchender,

in diesem Fall (eines britischen Bauunternehmers) muss folgendes dem Finanzamt vorgelegt werden:

  • ein Antrag gemäß den vom Bundesfinanzministerium entwickelten Fragebogen (deutsche Version / englische Version) beifügen 
  • eine Bescheinigung seiner Steuerbehörde vorzulegen, in welcher die steuerliche Erfassung im ausländischen Heimatstaat bestätigt wird. Der Nachweis muss auf einem amtlichen Vordruck erfolgen und in deutscher Sprache ausgefüllt sein,

https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Steuerarten/Umsatzsteuer/Umsatzsteuer-Anwendungserlass/2017-06-02-vordruckmuster-fuer-den-nachweis-der-eintragung-als-steuerpflichtiger.pdf?__blob=publicationFile&v=1

  • zudem muss das ausländische Unternehmen einen inländischen Empfangsbevollmächtigten bestellen, der zur Entgegennahme des Schriftverkehrs mit dem Finanzamt – insbesondere zur Entgegennahme der Freistellungsbescheinigung bzw. eines eventuellen Widerrufes / einer Rücknahme ermächtigt ist.

Für Unternehmen aus Großbritanien ist das Finanzamt Hannover-Nord zuständig. Vom Finanzamt werden dann durch einen Fragebogen die erforderlichen Angaben ermittelt. Einen Link finden Sie hier:  https://www.formulare-bfinv.de/ffw/form/display.do?%24context=F482F39CF80C78A8E5B7

Die Freistellungsbescheinigung gilt maximal für 3 Jahren ab dem Tag der Ausstellung. Das Finanzamt kann einen kürzeren Zeitraum bestimmen, wenn dies nach den Umständen zweckmäßig erscheint. Im Umfang kann die Bescheinigung auf bestimmte Aufträge oder Projekte beschränkt werden – i.d.R. wird in diesem Fall die Vorlage des Werkvertrages verlangt.

Bei den ausländischen Bauunternehmern ist die Bescheinigung nur für eine vorübergehende Tätigkeit im Inland erteilt,  in der Regel nur eine auftragsbezogene Bescheinigung.

Nach Erhalt der Freistellungsbescheinigung (ggf. für diesen Auftrag) können Sie auf den Einbehalt der Bauabzugssteuer verzichten.

Somit muss:

- von der ausländischen Steuerbehörde die steuerliche Ansässigkeit bestätigt werden,

- der Fragebogen zur Ausstellung einer Freistellungsbescheinigung ausgefüllt werden.

Für Zwecke der Umsatzbesteuerung sind Rechnungen jeweils ohne Umsatzsteuer und mit Hinweis auf das Reverse-Charge Verfahren auszustellen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen mit diesen Ausführungen weiterhelfen konnte. Für weitere Rückfrage stehe ich Ihnen gerne per Kommentarfunktion zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Björn Balluff

War diese Antwort hilfreich?

Sie haben eine Frage im Bereich Umsatzsteuer?

Raten Sie nicht weiter!

Unsere Rechtsanwält*innen geben Ihnen gerne eine kostenlose
Ersteinschätzung zu Ihrem Anliegen.

Jetzt kostenlose Ersteinschätzung einholen

Bewertung des Kunden

Wie prüfen wir die Echtheit von Kundenbewertungen?

Kundenbewertungen, die als verifiziert gekennzeichnet sind, wurden von Kund*innen getätigt, die mit ihrem registrierten Kundenkonto eine kostenpflichtige Beratung erworben haben. Nach Zahlung und Beratungsabschluss erhalten unsere Kund*innen einen Bewertungslink und haben darüber die Möglichkeit, eine entsprechende Bewertung abzugeben.

Bei unseren Bewertungen handelt es sich ausschließlich um verifizierte Bewertungen.

Der auf den Profilen unserer Expert*innen angezeigte Bewertungsdurchschnitt setzt sich ausschließlich aus verifizierten Bewertungen zusammen. Jeder Bewertung wird für die Berechnung des Bewertungsdurchschnitts dabei die gleiche Gewichtung zugemessen.

Wir veröffentlichen alle Kundenbewertungen, unabhängig von der Anzahl der vergebenen Sterne. Eine Löschung findet nur statt, wenn wir dazu rechtlich verpflichtet sind (z.B. beleidigender Inhalt).

Schnell, gut und verständlich ! verifiziert

Kommentare

Insgesamt 3 Kommentare
Kund*in
Sehr geehrter Herr Balluff,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Eine Nachfrage habe ich: Wenn bereits Rechnungen gestellt sind, ohne die von Ihnen erwähnten Bescheinigungen, muss dann jetzt auf diese Summen nachträglich an das Finanzamt Hannover-Nord die Bauabzugssteuer abgeführt werden, wenn ja, von Y Ltd. ist keine Steuernummer vorhanden ?
15.04.2020 08:51 Uhr
Kund*in
Sehr geehrter Herr Balluff,
würde gerne meine Bewertung abgeben. Doch ist meine Nachfrage vom 15.04.2020 noch nicht beantwortet. Siehe oben.
Vielen Dank.
16.04.2020 16:35 Uhr
Björn Balluff
Wenn im Zeitpunkt der Erbringung der Bauleistung keine Bescheinigung vorliegt, wäre grundsätzlich die Bauabzugssteuer einzubehalten. Es kommt folglich auf die Leistungserbringung, nicht die Rechnungsstellung an.

Lediglich wenn die Summe der Bauleistungen (im gesamten Kalenderjahr) dieses Unternehmers an Sie 5.000 € nicht übersteigt, könnte darauf verzichtet werden.

Mit freundlichen Grüßen,
Björn Balluff
16.04.2020 18:01 Uhr

yourXpert:
(Steuerberater)
Frage
Frage ab 120 €
399 Bewertungen

"Sie erhalten Auskünfte im Bereich Buchhaltung, Jahresabschluss und Umsatzsteuer. Für Beratung bei Ihrer Steuererklärung, Abfindungen oder Erbschaftssteuer stehe ich ebenso gerne zur Verfügung. "
701 Antworten | 14 Fachartikel
ZDF WISO Testsieger

    So funktioniert's

  1. Kostenlose anwaltliche Ersteinschätzung
  2. Unverbindliches Festpreisangebot
  3. Angebot annehmen und Rechtsberatung erhalten
Anliegen schildern
Jetzt zum Newsletter anmelden und die besten Rechts-Tipps erhalten
+ exklusive Gutscheinaktionen für alle Beratungsbereiche