E-Mail oder Benutzername: Passwort: Passwort vergessen?
ODER Login mit Facebook Login mit Google
Zurück zu allen Antworten

yourXpert:
(Steuerberater)
erreichbar





zertifiziert
Dieser Experte hat seine Qualifikation nachgewiesen und ist von uns zertifiziert!

Geld-Zurück-Garantie
Geld-Zurück-Garantie: Dieser Experte bietet Ihnen für X-Mails eine Geld-zurück-Garantie: War die Beratung inhaltlich nicht korrekt, erhalten Sie Ihr Geld zurück!
"Freundlich, schnell und zuverlässig. Steuerliche Antworten für Arbeitnehmer, Rentner, Vermieter und Selbständige. Ich nehme mir Zeit, Ihre Lebenssituation und Ihr Anliegen genau anzuschauen, damit Sie die optimale steuerliche Lösung finden."
Beratungsschwerpunkte: Immobilienbesteuerung, Kapitalvermögen, Lohnabrechnung, Mehrwertsteuer, Steuererklärung, Steuerklassen, Umsatzsteuer, Vereinsbesteuerung / Gemeinnützigkeit, Vermietung / Verpachtung, Vorsteuer, Buchhaltung, Kostenrechnung
yourXpert wurde ausgezeichnet
1. Platz Internetauftritt und Datensicherheit
Online-Beratung
Testsieger
in der
ZDF-Sendung WISO
Im Test: 5 Anbieter
Sendung vom 28.10.2013
Kundenmeinungen
Qualifizierte Experten
Bereits 13.417 Kundenbewertungen bestätigen den hohen Beratungsstandard unserer Experten!

» Mehr dazu hier

Bauabzugssteuer

13.06.2018 | Preis: 49 € | Buchhaltung
Beantwortet von Steuerberater Bernd Thomas in unter 2 Stunden

Fragestellung

Wir möchten gerne für unser Unternehemen ( Fliesenleger ) einen polnischen Subunternehmer arbeiten lassen auch als Fliesenleger. Baustellen sind in Deutschland.. Er hat einen Sitz in Polen und ist beim Finanzamt in Polen gemeldet. Er hat keine Angestellten. Er würde uns eine Rechnung schreiben ohne Mwst. Er bekommt nach meiner Anfrage keine Freistellungsbescheinigung für die Bauabzugsteuer. Nach meiner Kenntnis muss ich 15 % vom Bruttobetrag an das Finanzamt abführen. Frage: an welches Finanzamt. ? Muss das nicht irgendwie gemeldet werden? Welches Formular muss ich nehmen. ? Wie buche ich das? Kto 3125 Bauleistung an ausländische Unternehmer? Der Polnische Unternehmer ist nicht in Deutschland registriert. Er will sich auch nicht registrieren lassen. Darf ich den polnischen Unternehmer dann überhaupt in Deutschland arbeiten lassen? Vielen dank

Antwort des Experten

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage aufgrund Ihrer Angaben im Rahmen einer Erstberatung auf yourXpert. Die Beantwortung erfolgt gemäß der von Ihnen gemachten Sachverhaltsangaben. Fehlende oder fehlerhafte Angaben können das rechtliche Ergebnis beeinflussen.

Sie behalten die Bauabzugssteuer ein und führen diese an das Finanzamt ab, Bemessungsgrundlage ist das Entgelt zuzüglich Umsatzsteuer (auch bei Umkehr der Steuerschuldnerschaft). Es gibt einen Bagatellgrenze von 5.000  pro Jahr.

Abführen und anmelden müssen Sie das an das Finanzamt, das für den polnischen Unternehmer zuständig ist, dies richtet sich nach § 1 Abs. 1 Nr. 20 Buchstabe a bis d UStZustV

  • Finanzamt Hameln, wenn der Nachname oder der Firmenname des Unternehmers mit den Buchstaben A bis G beginnt;
  • das Finanzamt Oranienburg, wenn der Nachname oder der Firmenname des Unternehmers mit den Anfangsbuchstaben H bis Ł beginnt;
  • das Finanzamt Cottbus, wenn der Nachname oder der Firmenname des Unternehmers mit den Anfangsbuchstaben M bis R beginnt;
  • das Finanzamt Nördlingen, wenn der Nachname oder der Firmenname des Unternehmers mit den Anfangsbuchstaben S bis Ż beginnt.

Das Formular heißt "Anmeldung über den Steuerabzug bei Bauleistungen", sie finden das im Formularmanagementsystem des BMF (www.formulare-bfinv.de).

Sie Buchen das wie folgt (SKR 03, ich gehe davon aus, dass Sie auch Bauleister sind und Ausgangsumsätze mit Umsatzsteuer erbringen).

Beispiel: Polnischer Subunternehmer erhält 10.000 €

Bemessungsgrundlage: 10.000 x 1,19 = 11.900 €

Bauabzugsteuer 11.900 € x 15% = 1.785 €

Auszahlung: 10.000 € - 1.785 € = 8.215 €

Buchung (Vorsteuer/ Umsatzsteuer über Automatikkonten);

#3125 Bauleistung 10.000 €

an #1610 Verbindlichkeiten (oder Kreditorenkonto)  8.215 €

an #1749 Verbindlichkeit aus Bauabzugsteuer

Beachten Sie, dass Sie bei Fehlern gegebenenfalls haften müssen!

Debn polnischen Subunternehmer dürfen Sie im Rahmen der allgemeinen Vorschriften für sich arbeiten lassen, es besteht hier kein Unterschied zu deutschen Subunternehmern.

Gerne stehe ich Ihnen für eine Rückfrage zur Verfügung und im Übrigen würde ich mich, für den Fall, dass Sie mit meiner Beratung zufrieden waren, über eine positive Bewertung hier auf yourXpert sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Bernd Thomas

Steuerberater

Sie haben eine Frage? Holen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote unserer Experten ein!

Nach dem Einstellen Ihrer Frage erhalten Sie individuelle Preisangebote unserer Experten, aus welchen Sie einfach das für Sie passende Angebot auswählen können!

488 Experten stehen Ihnen zur Verfügung. Stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen!